Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cira2005
    antwortet
    Ja, auch die rund 25 EURO pro Jahr lohnen sich immer! Denn eine Betriebskostenabrechnung per Hand oder per Excel ist in jedem Fall mühsamer und ggf. mit Rechen-/Gedanken-Fehlern verbunden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • hwegsche
    antwortet
    Herzlichen Dank,

    Da ich für meine Eltern nur 1 Objekt abrechnen soll, wären 25€ pro Jahr verhältnismäßig viel gewesen. Aber auf mehrere Jahre gesehen lohnt es sich dann eher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cira2005
    antwortet
    Ich meine: nein! Denn die gesetzlichen Grundlagen zur rechnerischen Verteilung der Betriebskosten (kalte Nebenkosten und Heizkosten) haben sich nicht geändert; was aber bei einer neuen Version hilfreich ist, ist der mitgelieferte Nebenkostenberater mit hilfreichen Tipps aus der aktuellen Rechtsprechnung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hwegsche
    hat ein Thema erstellt Frage.

    Frage

    Muß jedes Jahr eine neue Version der Software erworben werden?
    herzlichen Dank im voraus
    Harald Wegscheider
Lädt...
X