Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewinnermittlung Einspeisevergütung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16

    Ja korrekt gab wohl ein Update. Hier ist alles zusammengefasst:
    https://www.finanzamt.bayern.de/Info...St&c=n&d=x&t=x

    7.1. Bewertung der Entnahme für den privaten Haushalt

    Nach allgemeinen ertragsteuerlichen Grundsätzen ist die Entnahme des er- zeugten Stroms mit dem Teilwert33 zu bewerten; einkommensteuerlich sind das die Wiederherstellungskosten. Hierzu gehören neben den Herstellungs- kosten auch die Verwaltungs- und Betriebskosten und neuerdings auch die Finanzierungskosten.

    Zur Teilwertbewertung des selbst verbrauchten Stroms bestehen folgende Möglichkeiten:
    •  anhand der individuell angefallenen Kosten, sog. Wiederherstellungs- kosten (progressive Methode). Auf das Beispiel in IV./10. wird hinge- wiesen.
    •  durch Ableitung aus dem voraussichtlich am Markt erzielbaren Ver- kaufspreis (retrograde Methode), soweit dieser niedriger als die indivi- duell angefallenen Kosten ist. Als Verkaufspreis ist die erzielte indivi- duelle Einspeisevergütung heranzuziehen.
    •  aus Vereinfachungsgründen
      - kann die in der USt-Voranmeldung erklärte unentgeltliche Wertabgabe übernommen werden.
    - kann auch ein pauschaler Wert von 20 Ct/kWh angesetzt werden.
    Methode 1 wird falsch berechnet und Methode 2 wird gar nicht erst angeboten.

    Aber gibt wohl leider keine Antwort mehr vom Hersteller hier. Kundenservice sieht anders aus!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von SirWayne; 15.04.2021, 23:08.

    Kommentar


      #17
      Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
      Ja korrekt gab wohl ein Update. Hier ist alles zusammengefasst:
      https://www.finanzamt.bayern.de/Info...St&c=n&d=x&t=x


      Methode 1 wird falsch berechnet und Methode 2 wird gar nicht erst angeboten.

      Aber gibt wohl leider keine Antwort mehr vom Hersteller hier. Kundenservice sieht anders aus!
      Hatte ich bereits am 06.05.2020 mit der Ticketnummer 2005-0932 gemeldet. Als Antwort erhielt ich, dass mein Anfrage an die Entwicklung weitergeleitet wurde.

      Kommentar


        #18
        Ja mich nervt eigentlich viel mehr die Kommunikation vom Hersteller und das es keine Antworten gibt, dann sollte man kein Forum aufmachen.
        Wenn es nur einen Mitarbeiter (Martin Jung) gibt. Auf jeden Fall taugt das Programm so nichts und ich werde mir ein anderes holen. Gibt schon genug Probleme mit dem SSE2021, hab darauf keine Lust mehr. Mein Ticket vom September 2020 wurde auch nie beantwortet

        Sehr geehrter xxx,

        vielen Dank für Ihre Anfrage.

        Ich habe Ihren Hinweis zur weiteren Prüfung an die Entwicklungsabteilung weitergegeben.

        Mit freundlichen Grüßen
        Martin Jung
        www.Steuertipps.de/Support

        Kommentar


          #19
          In dem heute endlich veröffentlichtem und lange herbeigesehnten Update ist daran leider nix geändert worden. Weiterhin wird die Methode 2 (retrograde Methode) nicht angeboten :-(

          Kommentar


            #20
            Vielleicht stelle ich mich ja zu blöd an, aber wie setzt sich der Betrag zusammen, der beim Eigenverbrauch im Kasten Selbstkosten unter "Anteilige Kosten nach EStG" bzw. UStG angegeben ist.
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von PVjunkie; 24.04.2021, 10:13.

            Kommentar


              #21
              Zitat von PVjunkie Beitrag anzeigen
              Vielleicht stelle ich mich ja zu blöd an, aber wie setzt sich der Betrag zusammen, der beim Eigenverbrauch im Kasten Selbstkosten unter "Anteilige Kosten nach EStG" bzw. UStG angegeben ist.
              2021-04-22 18_54_38-Window.png
              Ich darf das Bild nicht sehen, aber wenn es die übliche Berechnung ist, ist sie sowieso ungültig also egal
              Zuletzt geändert von SirWayne; 23.04.2021, 21:33.

              Kommentar


                #22
                Zitat von wolffium Beitrag anzeigen
                In dem heute endlich veröffentlichtem und lange herbeigesehnten Update ist daran leider nix geändert worden. Weiterhin wird die Methode 2 (retrograde Methode) nicht angeboten :-(
                Ohne Worte...

                Kommentar


                  #23
                  SteiniBau dein Bug wurde zumindest gefixt, die Zinskosten werden berücksichtigt.

                  Kommentar


                    #24
                    SirWayne das stimmt, aber es gibt als weitere Möglichkeit nur noch die pauschale Ermittlung mit 0,20€, welche aber (meines Wissens) auf Grund der gesunkenen EEG-Vergütung nicht mehr Stand der Zeit ist
                    Zuletzt geändert von SteiniBau; 25.04.2021, 13:53.

                    Kommentar


                      #25
                      Es gibt die Möglichkeit über Eigenverbrauch nach pauscheler/eigener Ermittlung anzusetzen und in die beiden Felder den korrekten Wert einzutragen. So mach ich das jetzt als Notlösung. Allerdings schreibe ich dann eben gleich ne ausführliche Erläuterung dazu, wie ich auf die Zahlen komme...
                      Unbegreiflich ist mir aber auch die Kommunikation in dem Fall. Auf die Tickets zu diesem Thema immer nur die Antwort zu schicken "Wird an die Entwicklung weitergeleitet" und dann ohne weitere Rückmeldung versanden zu lassen, ist schlicht ein Unding! Das muss ich jetzt schon mal so sagen, obwohl ich jetzt eigentlich über 20 Jahre zufriedener Kunde der AAG bin - bzw. wenn das so weitergeht dann eben auch war.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von tkempf Beitrag anzeigen
                        Es gibt die Möglichkeit über Eigenverbrauch nach pauscheler/eigener Ermittlung anzusetzen und in die beiden Felder den korrekten Wert einzutragen. So mach ich das jetzt als Notlösung. Allerdings schreibe ich dann eben gleich ne ausführliche Erläuterung dazu, wie ich auf die Zahlen komme...
                        Unbegreiflich ist mir aber auch die Kommunikation in dem Fall. Auf die Tickets zu diesem Thema immer nur die Antwort zu schicken "Wird an die Entwicklung weitergeleitet" und dann ohne weitere Rückmeldung versanden zu lassen, ist schlicht ein Unding! Das muss ich jetzt schon mal so sagen, obwohl ich jetzt eigentlich über 20 Jahre zufriedener Kunde der AAG bin - bzw. wenn das so weitergeht dann eben auch war.
                        Werde ich so machen (müssen), aber ich mache das obwohl ich Geld dafür ausgegeben habe dieses nicht tun zu müssen. Ich war auch immer sehr zufrieden, aber ich gebe kein Geld aus um dann teile selbst machen zu müssen...
                        Zuletzt geändert von SteiniBau; 26.04.2021, 10:07.

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von tkempf Beitrag anzeigen
                          Es gibt die Möglichkeit über Eigenverbrauch nach pauscheler/eigener Ermittlung anzusetzen und in die beiden Felder den korrekten Wert einzutragen. So mach ich das jetzt als Notlösung. Allerdings schreibe ich dann eben gleich ne ausführliche Erläuterung dazu, wie ich auf die Zahlen komme...
                          Unbegreiflich ist mir aber auch die Kommunikation in dem Fall. Auf die Tickets zu diesem Thema immer nur die Antwort zu schicken "Wird an die Entwicklung weitergeleitet" und dann ohne weitere Rückmeldung versanden zu lassen, ist schlicht ein Unding! Das muss ich jetzt schon mal so sagen, obwohl ich jetzt eigentlich über 20 Jahre zufriedener Kunde der AAG bin - bzw. wenn das so weitergeht dann eben auch war.
                          Ja das ist korrekt, die Kommunikation stört mich auch am allermeisten.
                          Wie bereits oben erwähnt ist die Berechnung und ein weiteres Feld eintragen jetzt auch nicht die Raketenwissenschaft an Entwicklungsarbeit.

                          Ich finde es auch sehr komisch, dass das "Ticket" so weit unten angesiedelt wird. Ein Steuerprogramm welches KEINE korrekte Steuererklärung erstellen kann, ist schon ein wenig lächerlich.

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von tkempf Beitrag anzeigen
                            Es gibt die Möglichkeit über Eigenverbrauch nach pauscheler/eigener Ermittlung anzusetzen und in die beiden Felder den korrekten Wert einzutragen. So mach ich das jetzt als Notlösung. Allerdings schreibe ich dann eben gleich ne ausführliche Erläuterung dazu, wie ich auf die Zahlen komme...
                            Unbegreiflich ist mir aber auch die Kommunikation in dem Fall. Auf die Tickets zu diesem Thema immer nur die Antwort zu schicken "Wird an die Entwicklung weitergeleitet" und dann ohne weitere Rückmeldung versanden zu lassen, ist schlicht ein Unding! Das muss ich jetzt schon mal so sagen, obwohl ich jetzt eigentlich über 20 Jahre zufriedener Kunde der AAG bin - bzw. wenn das so weitergeht dann eben auch war.
                            Die Werte der pauschalen/eigenen Ermittlung werden aber nur übernommen, wenn der Betrag kleiner als der vom Programm errechnete Wert ist. Wenn z.B. der Selbstkostenpreis der kleinere Betrag ist, dann bleibt dieser bestehen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X