Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer in Sonderausgaben eingeben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer in Sonderausgaben eingeben

    Die auf Abgeltungssteuer gezahlte Kirchensteuer wird von den Banken entsprechend bescheinigt und kann so auch unter Kapitalerträge - Bescheinigungen in der entsprechenden Bescheinigung angegeben werden. Bei den Sonderausgaben - Kirchensteuer gibt es ein entsprechendes Feld "Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer" welches sich offenbar automatisch befüllen soll. Leider übernimmt es bei mir aber nicht die Werte aus den Bescheinigung der Kapitalerträge sondern bleibt leer. Ich kann es auch nicht manuell füllen. Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich das hinbekommen kann? Vielen Dank

    #2
    Ich würde meinen, dass sich das allenfalls befüllen darf, wenn die Günstigerprüfung für Kapitalerträge positiv ausfällt. In der
    Anlage Sonderausgaben steht nämlich in der Zeilenerläuterung zur Zeile 4 ausdrücklich: Kirchensteuer, soweit diese
    nicht als Zuschlag zur Abgeltungssteuer einbehalten oder gezahlt wurde.


    Die auf die Abgeltungssteuer entfallende Kirchensteuer darf nämlich überhaupt nicht bei den Sonderausgaben erklärt werden.
    Die Banken behalten bei kirchensteuerpflichtigen Kapitalerträgen ja auch weniger als die 25% ein, so dass der Sonderausgabenabzug
    bereits beim Steuereinbehalt berücksichtigt wird.

    Kommentar


      #3
      Vielen dank für die rasche Reaktion.
      In der Print Ausgabe "Der Steuer Berater" wird in Kapitel 5b 3(12) ausdrücklich auf dieses Thema hingewiesen und die Möglichkeit, die auf Kapitalerträge gezahlte Kirchensteuer als Sonderausgabe abzuziehen. Es wird auch klar gestellt, daß dies rechtens ist.
      Auch wird bei meinen Belegen (Steuerbescheinigungen von den Banken) die Kirchensteuer ganz normal abgezogen und zwar in voller Höhe, also 9% von der Kapitalertragssteuer, da gibt es keinen reduzierten Satz oder ähnliches. Diese Zahl gebe ich dann wie gesagt in die entsprechenden Zeilen der KAP ein, aber sie wird leider nicht berücksichtigt Programmseitig, was die Frage aufwirft, welche Werte in das Feld ""Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer" im Programm einfließen.

      Kommentar


        #4
        Was hat die Günstiger Prüfung ergeben ? Wenn es bei der Abgeltungssteuer verbleibt, können Sie die Kirchensteuer nicht zusätzlich als Sonderausgaben absetzen.
        Zuletzt geändert von Adi; 30.12.2020, 12:22.

        Kommentar


          #5
          Vielen Dank, das war mein Denkfehler, sehr guter Hinweis.

          Kommentar


            #6
            Die Abgeltungsteuer, die die Banken abführen, wird bei Kirchensteuerpflicht nach § 32d Abs. 1 Satz 3 ff. EStG ermäßigt, beträgt also
            weniger als 25%.

            Einzelheiten kannst du hier nachlesen: https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32d.html

            Der Kernsatz lautet: 3Im Fall der Kirchensteuerpflicht ermäßigt sich die Steuer nach den Sätzen 1 und 2 um 25 Prozent der auf die Kapitalerträge
            entfallenden Kirchensteuer.

            Kommentar

            Lädt...
            X