Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Privatentnahme bei Dienstwagen i.Zsg. mit der Umsatzsteueränderung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Privatentnahme bei Dienstwagen i.Zsg. mit der Umsatzsteueränderung

    Ich konnte nichts dazu finden, deswegen noch einmal der Hinweis, dass sich die geänderten Umsatzsteuersätze auch bei der "Privatentnahme" durch private Nutzung eines betrieblichen KfZs auswirken und dass die umsatzsteuerliche Berechnung entsprechend angepasst werden muss. Wahrscheinlich ist das analog wie bei PV-Anlagen mit Eigenverbrauch.
    Beim Nachrechnen dieser Berechnungen ist mir auch aufgefallen, dass die Privatentnahme linear über die 12 Monate des Kalenderjahres verteilt wird. Das ist ja auch korrekt, wenn das KfZ für die 12 Monate als betriebliche Anlage vorhanden ist. In meinem Fall habe ich das KfZ im September verkauft und habe nun erwartet, dass der private Anteil auf die 9 Monate von Januar bis September linear verteilt wird. Letztendlich hat es am Jahresende keine Auswirkungen, sondern es sind nur die unterjährigen Vorsteuer-/Umsatzsteuerberechnungen (und die zugehörigen Zahlungen) nicht korrekt. Und die Einträge im Journal sind konsequenterweise auch entsprechend nicht korrekt. Keine große Sache, aber vielleicht kann man das mit "Anspruch an Korrektheit" in der 2021er Version gleich berücksichtigen.

    #2
    Dann hebe ich diesen Thread auch noch mal nach oben, da es dafür keine Antwort gegeben hat. Die Frage nach der 2021er Version hat sich für mich zumindest erledigt, aber der Rest ist als Frage nach wie vor offen.

    Kommentar

    Lädt...
    X