Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschiedliche Einkünfte angeben in einer Gewinnermittlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unterschiedliche Einkünfte angeben in einer Gewinnermittlung

    Hallo und guten Tag zusammen,
    ich habe mich gerade hier im Foum angemeldet, weil ich eine Frage zur Gewinnermittlung 2020 habe.
    Zuvor meine Kurzvorstellung:
    Ich bin Selbstständiger Einzelunternehmer im Bereich Restaurierung und Denkmalpflege im Norden der Republik.
    Aus meinem Tätigkeitsbereich lässt sich die Frage ableiten:
    Ich habe Einkünfte aus Selbstständiger / Freiberuflicher Tätigkeit --> beratend und konzeptionell (denkmalgeschützte Objekte)
    sowie aus Gewerblicher Tätigkeit --> prakt. Restaurierung an nicht denkmalgeschützten Objekten

    Ich habe mit dem Finanz geklärt, dass ich die Einnahmen nach Tätigkeit angebe. Nun hat meione Steuerberaterin das immer für mich übernommen, aber im 2. Jahr mache ich es in eigener Regie mit diem Programm. Im letzten Jahr war keine Unterscheidung der Tätigkeiten vorzunehmen, deshalb kommt meine Frage jetzt hier auf.

    Meine Frage:

    Wie kann ich in einer Gewinnermittlung 2 Einkunftsarten angeben? Einmal aus Gewerbebetrieb und einmal aus freiberuflicher Arbeit? Geht das so überhaupt?
    Freue mich auf Eure Erfahrungen hierzu.

    Besten Gruß
    Alexander

    #2
    Die SteuerSparerklärung bietet unter Einkünfte-Zinsen-Rente usw. folgendes an: Selbständig/freiberufliche Tätigkeit und Gewerbebetrieb als selbständige Gewinnermittlungen..

    Kommentar


      #3
      Wie kann ich in einer Gewinnermittlung 2 Einkunftsarten angeben? Einmal aus Gewerbebetrieb und einmal aus freiberuflicher Arbeit? Geht das so überhaupt?
      Die Antwort hat Adi bereits gegeben: Nein, es ist für jede Einkunftsart eine eigene EÜR zu übermitteln, was kein Problem ist.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        danke für die Infos, dann werde ich 2 EÜR erstellen...

        Kommentar


          #5
          Ich hätte eine Folgefrage zu diesem Thema im Bezug auf die Umsatzsteuer:
          Mit meinem heutigen Wissensstand muss man die Umsatzsteuererklärung und die Umsatzsteuervoranmeldungen für alle selbstständigen Tätigkeiten gesammelt abgeben?

          Beispiel:
          Umsatzsteuer Freiberufliche Tätigkeit = 1000 €
          Umsatzsteuer Gewerbliche Tätigkeit = 1000 €
          --> 1 Umsatzsteuererklärung über 2000 €

          Sollte dem so sein (!) wie kann man diesen Umstand dann mit der SSE realisieren? Das Modul für die Umsatzsteuer ist ja jeweils in der Gewinnermittlung enthalten; theoretisch könnte man daher nur 2 separate Umsatzsteuererklärungen zu je 1000 € machen?!

          Liege ich falsch?
          Wie macht ihr das?

          Kommentar


            #6
            In der Eingabehilfe können Sie folgenden Text finden:

            Umfasst Ihr Unternehmen mehrere Betriebe, müssen Sie für jeden Betrieb zwar eine eigene Einnahmen-Überschussrechnung erstellen, für die Umsatzsteuer sind aber alle Betriebe eines Unternehmers zusammenzufassen.
            Eine zusammengefasste Umsatzsteuererklärung oder Umsatzsteuer-Voranmeldung können Sie mit der SteuerSparErklärung wie folgt erstellen:

            Legen Sie eine neue Gewinnermittlung /-erfassung an .
            Erfassen Sie dort die Einnahmen und Ausgaben aus den einzelnen Betrieben jeweils als Summen in den Dialogen »Erlöse Lieferungen/ Leistungen« und »Sonstige Betriebsausgaben« ggf. getrennt nach Umsatzsteuersatz. Statt der Betriebsausgaben erfassen Sie alternativ nur die Vorsteuer im Dialog »Vorsteuer aus anderen Rechnungen« .
            Für die Umsatzsteuer-Voranmeldung müssen Sie jeweils zu jeder »Summe« ein Datum aus dem Voranmeldungszeitraum angeben.
            Bitte beachten Sie:
            Sie können zwar die Umsatzsteuer-Voranmeldung auch nach »eigenen Angaben« erstellen. Die so erfassten Daten werden aber in jedem Voranmeldungszeitraum überschrieben.

            Noch ein Tipp: Mit der SteuerSparErklärung für Selbstständige wird die Zusammenfassung/Konsolidierung mehrerer Betriebe automatisch durchgeführt.

            Kommentar


              #7
              Danke Adi für die Erklärung!
              In dem Fall werde ich mir der Einfachheit halber dann die Version für Selbstständige holen wenn ich eine zweite Tätigkeit anmelde.
              Scheint ja so als wäre die viel eher dafür ausgelegt!

              Kommentar

              Lädt...
              X