Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anschaffungs- / Herstellungskosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anschaffungs- / Herstellungskosten

    Ich erstelle gerade die Steuererklärung für eine Vermietungs GbR. Vermietet wird eine neu gekaufte Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Ich habe zwei Fragen:
    - Im EÜR Modul finde ich nichts zu den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten. Muss ich das wirklich bei der gesonderten und einheitlichen Feststellung eintragen? Wenn ja, warum? Und wie gehe ich mit den anderen Dingen oben, Werbungskosten etc. Trage ich die in die EÜR ein oder in die Feststellung oder in beides?
    - ich weiß weder das Datum des Bauantrags noch der Fertigstellung des Hauses. Warum sind diese Angaben zwingend notwendig? Bzw wie kann ich das umgehen? Ich kann nach die Anschaffungs- und Herstellungskosten trotzdem über 50 Jahre ab Kauf abschreiben, dachte ich.

    Danke im Voraus!

    #2
    Vermietung und Verpachtung wird in Anlage V eingetragen.

    Kommentar


      #3
      doch mal einen richtigen Fachmann beauftragen? FA gibt einem Berechtigten auch einige Auskünfte zu Baujahr...

      Kommentar


        #4
        Zitat von Adi Beitrag anzeigen
        Vermietung und Verpachtung wird in Anlage V eingetragen.
        Diese Angabe hilft mir nichts, weil das Programm so nicht strukturiert ist.

        Kommentar


          #5
          Zitat von sckdd Beitrag anzeigen
          Diese Angabe hilft mir nichts, weil das Programm so nicht strukturiert ist.
          In der SteuerSparerklärung befindet sich auf der linken Seite ein Verzeichnis. Im oberen Drittel seht: "Vermietung und Verpachtung. Sie machen nur den Umweg über gesonderte u, einheitliche Feststellung.. Das Tool Vermietung ist schon fast selbsterklärend. Einzige Problem, vom Kaufpreis müssen Sie den Wert des Grund u. Bodens abziehen. Und der Bodenpreis steht nicht immer im Kaufvertrag. Aber auch dazu gibt die SSE reichlich Hilfe.
          Zuletzt geändert von Adi; 14.04.2020, 12:26.

          Kommentar


            #6
            Wenn, wie im ersten Beitrag geschrieben, die Eigentumswohnung neu gekauft wurde, bemisst sich die AfA nach den Anschaffungskosten

            (Kaufpreis ohne Bodenanteil) und nach dem Anschaffungszeitpunkt. Das Baujahr (vor oder nach 1924) ist eigentlich nur für den AfA-Satz

            von Belang.

            Kommentar


              #7
              Zitat von sckdd Beitrag anzeigen
              Diese Angabe hilft mir nichts, weil das Programm so nicht strukturiert ist.
              Haben Sie unter > Vorbereitung Ihrer Steuererklärung unter > Themenfilter > Vermietung von Immobilien und Grundstücken überhaupt aktiviert?

              Kommentar


                #8
                @sckdd: ich denke,dass Sie zum 1.Mal eine Steuererklärung für eine Vermietung erstellen, dazu noch als Gesellschafter einer GbR, richtig? Damit Ihnen hier keine gravierenden Fehler entstehen,sollten Sie fachliche Hilfe durch einen Steuerberater holen, und die Folgejahre können Sie dann ggf. mit dieser genialen Steuersoftware erstellen.

                Kommentar


                  #9
                  https://www.steuertipps.de/haus-wohn...-und-wohnungen

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X