Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PKV Beiträge von Kinder: Wo landen die Daten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PKV Beiträge von Kinder: Wo landen die Daten?

    Ich habe in meinem Steuerfall die PVK meiner Kinder und mir angelegt.
    Die Krankenkassen haben die Beitragsdaten online zu Verfügung gestellt. Meine Beiträge werden schön übernommen, aber die meiner Kinder finde ich nicht.
    Wo werden die denn versteckt?
    Unter "Kinder: Übernommene Beiträge zur KV" sind die nicht zu finden.

    #2
    Hallo Horgul123,

    der Fehler wird mit dem nächsten Update korrigert.
    https://forum.steuertipps.de/forum/s...r-version-25-x
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      vielen Dank. Ich habe mir schon den Wolf gesucht, um die richtige Stelle für die KV-Beiträge meiner Tochter eintragen zu können.
      Die PKV hat noch nicht online zur Verfügung gestellt, auch meine Beiträge nicht.

      Grüße
      Joe

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        ich konnte die KV-Beiträge beim VASt-Abruf jetzt zuordnen. Dabei fällt mir Folgendes auf: Bei unseren Kindern wird in den per ELSTER übermittelten Werten auf der linken Seite des Datenabrufs das korrekte Geburtsdatum des Kindes angezeigt, bei den Werten aus dem Steuerfall auf der rechten Seite steht zwar das korrekte Jahr, Tag und Monat stimmen jedoch nicht und stehen jeweils auf "20.01."

        Siehe auch Anhang als Beispiel für ein Kind.

        Unter "Kinder, Persönliche Angaben" im Steuerfall steht das korrekte Geburtsdatum (per Datenübernahme aus dem Steuerfall des Vorjahres übernommen).

        Ich ordne dann die Daten im VASt-Abruf zu, schließe das Fenster und finde den 20.01. nirgendwo im Programm bei den Kindern.

        Beim erneuten VASt-Abruf sehe ich dann, dass das Geburtsdatum für ein Kind korrekt zugeordnet wurde, aber eben nur für ein Kind, die anderen bleiben beim "20.01.".

        Beim erneuten VASt-Abruf sehe ich dann, dass das Geburtsdatum für ein anderes Kind korrekt zugeordnet wurde, aber nicht für das erste Kind aus dem vorherigen Schritt.

        Ich habe jetzt wiederholt den VASt-Abruf durchgeführt und die Daten in den Steuerfall übernommen. Nach und nach wurde dann bei allen Kindern das korrekte Datum übernommen und schließlich fand sich auch im VASt-Abruf nirgendwo mehr der "20.01.".

        Diese VASt-Funktion scheint ja wirklich immer noch fehlerhaft zu sein. Ich werde daher in diesem Jahr wohl die Papierbelege sehr genau mit den aus dem VASt-Abruf übernommenen Daten überprüfen.

        Ich arbeite seit knapp 20 Jahren als normaler Arbeitnehmer mit der Software. In diesem Jahr bin ich wirklich unzufrieden angesichts der zahlreichen Fehler und der zudem nur teilweise erfolgenden Antworten hier im Forum.

        Und nach wie vor gilt: Support-Anfrage nur für technische Probleme, die bei mir ja nicht zutreffen. Es sind ja schlicht und ergreifend (vermutete) Fehler oder fehlende Erläuterungen im Programm.

        Es bleibt also ein noch Mitte Februar deutlich verbesserungswürdiges Programm, ein Support, der nur für technische Fragen zuständig ist und ein Forum, in dem die Nutzer fleißig Fehler auflisten.

        Schade.

        Viele Grüße

        nutzer11
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          Guten Morgen,

          also ich habe jetzt das aktuellste Update, also Version 25.27
          Ich habe eben den VASt-Abruf gemacht, die Bescheinigungen für die PKV der Kinder wird abgerufen, aber bei den Sonderausgaben erscheint unter Kinder genau: GAR NICHTS!!!

          Ich schließe mich daher der Meinung von "nutzer11" in seinem letzten Satz unbedingt an!!! Schade!!!

          Kommentar


            #6
            unter "Kinder" erscheint hierzu gar nichts, sondern bei den Sonderausgaben - Vorsorgeaufwendungen.

            Kommentar


              #7
              ja, schon klar - es sollte unter "Sonderausgaben" - "Kranken- und Pflegeversicherung" - " Kinder: übernommen Beiträge" erscheinen, und damit auch in die Anlage Vorsorgeaufwand übernommen werden...

              das Problem ist aber, daß die Bescheinigungen der Versicherung (Axa hat schon im Januar zur Verfügung gestellt) zwar korrekt abgerufen werden, die Beträge nach dem Abruf unter "VASt-Bescheinigungen und Meldungen" auch korrekt angezeigt werden, aber nicht in den Vorsorgeaufwand übernommen werden...

              NOCH SCHLIMMER: Wenn ich die Beiträge für die Kinder dann unter "Sonderausgaben" - "Kranken- und Pflegeversicherung" - " Kinder: übernommen Beiträge" händisch eingebe, werden diese Beträge (es handelt sich tatsächlich nur um Basisabsicherungsbeträge) nicht in die entsprechenden Zeilen der Anlage Vorsorgeaufwand übernommen....
              (die von meiner Frau werden allerdings korrekt übernommen)

              ----------
              edit: Sorry das letzte "NOCH SCHLIMMER:..." war mein Fehler... die Vorsorgeaufwendungen für die Kinder werden ja gar nicht in die Anlage Vorsorgeaufwand, sondern in die Anlage Kind übernommen... und da tauchen sie nach händischer Eingabe auch korrekt auf.
              ----------
              Zuletzt geändert von stoamandl; 19.02.2020, 12:42.

              Kommentar


                #8
                Hallo,

                die Übernahme der Daten des Kindes bei übernommenen KV-Beiträgen ist aktuell nicht möglich. Das wird aktuell geprüft.

                Zuletzt geändert von Martin Jung; 19.02.2020, 14:18.
                Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                Martin Jung

                Kommentar


                  #9
                  das ist hier also ein Problem der Software und keine steuerliche Frage - abwarten oder abgeben und Bescheid dann besonders sorgfältig prüfen...

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo marga,

                    es wird nur der Wert nicht per VaSt übertragen, so dass Sie den Wert von Hand erfassen müssen.
                    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                    Martin Jung

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X