Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umsatzsteuerzahlungen an das Finanzamt - Einträge aus dem Folgejahr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umsatzsteuerzahlungen an das Finanzamt - Einträge aus dem Folgejahr

    Hallo allerseits,


    Ich gehe gerade die Gewinnermittlung für 2019 durch. Im Bereich Einnahmen/Ausgaben -> Umsatzsteuerzahlungen an das Finanzamt steht folgender Hilfstext:

    Bitte erfassen Sie hier alle Gewerbe-/Umsatzsteuerzahlungen bzw. -erstattungen, die Sie im Jahr 2019 gezahlt oder erhalten haben.
    Außerdem sind hier alle Gewerbe-/Umsatzsteuervorauszahlungen zu erfassen.

    Bitte geben Sie zu jeder Zahlung unbedingt ein Datum an, da Zahlungen die nicht in 2019 geflossen sind, nicht als Betriebsausgabe aber in der Gewerbe-/Umsatzsteuererklärung zu berücksichtigen sind.
    Dementsprechend habe ich folgende Einträge in der Tabelle (Beträge beispielhaft):
    Datum Bezeichnung Für 2019 Betrag
    17.01.2019 Erstattung Ums.St DEZ.18 -100,00
    14.02.2019 Erstattung Ums.St JAN.19 X -50,00
    16.04.2019 Vorauszahlung Ums.St MRZ.19 X 200,00
    17.01.2020 Erstattung Ums.St DEZ.19 X -150,00

    Wenn ich alles richtig verstanden habe, ist der Eintrag in der letzten Zeile vom 17.01.2020 überflüssig und muss raus, weil es sich um eine Erstattung handelt. Es sollen ja nur alle Vorauszahlungen erfasst werden. Erstattungen nur wenn sie im Jahr 2019 erhalten worden sind. Also nur wenn ich 2020 (bis zur Abgabe der Umsatzsteuererklärung?) eine Vorauszahlung für 2019 leiste, sollte sie dort auch stehen.

    Habe ich das so richtig verstanden? Der letzte Eintrag kommt dann erst in meine Gewinnermittlung für 2020 rein.


    Vielen Dank und Gruß

    #2
    Hallo Iomegan,

    die letzte Zeile darf nicht raus. Schauen Sie einfach auch mal auf die Summen unter der Tabelle, in der die -150 Euro mit verarbeitet werden.

    Wo befindet sich der von Ihnen zitierte Hilfetext?
    Ich sehe nur diesen Text:

    Bitte beachten Sie:
    ...
    Die in dieser Tabelle erfassten Werte werden wie folgt berücksichtigt:

     Im Jahr 2019 gezahlte/erstattete Beträge werden in der Gewinnermittlung als Einnahme bzw. Ausgabe angesetzt, unabhängig davon, für welches Jahr die Zahlung/Erstattung erfolgte. Geben Sie zu diesen Beträgen unbedingt das Datum an!
     Für das Jahr 2019 gezahlte/erstattete Beträge werden in der »Umsatzsteuererklärung« 2019 angesetzt, unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung.


    Zuletzt geändert von Martin Jung; 01.02.2020, 15:59.
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar


      #3
      Hallo und danke für die schnelle Antwort.

      Der Text kommt vom Roten Faden.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 226.png
Ansichten: 99
Größe: 226,3 KB
ID: 41065

      Ich hatte die Eingabehilfe ausgeblendet und ganz vergessen dass es sie gibt. So wie es da steht finde ich es auch verständlicher. Gut, dann bleibt das drin. Das hatte ich mir auch schon gedacht, nur der zweite Satz aus der Hilfe beim Roten Faden ist dann etwas missverständlich.

      Danke und Gruß
      Angehängte Dateien

      Kommentar


        #4
        Hallo Iomegan,

        der Text im Roten Faden ist nicht wirklich optimal. Ich lasse das prüfen.
        Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
        Martin Jung

        Kommentar


          #5
          Super, danke!

          Kommentar


            #6
            Hierzu habe ich dann auch gleich eine Frage (sofern die hier passt): Ich trage die Ust-Vorauszahlung für Dezember 2019 auch noch bei 2019 ein, korrekt? Gezahlt wurde sie Anfang Januar 2020.
            Wenn ich es so mache, wird beim Import meiner EÜR 2019 für die Umsatzsteuererklärung auch diese natürlich Zahlung berücksichtigt.

            Mich verwirrt nämlich genau diese Info:

            Im Jahr 2019 gezahlte/erstattete Beträge werden in der Gewinnermittlung als Einnahme bzw. Ausgabe angesetzt, unabhängig davon, für welches Jahr die Zahlung/Erstattung erfolgte. Geben Sie zu diesen Beträgen unbedingt das Datum an!
            Für das Jahr 2019 gezahlte/erstattete Beträge werden in der »Umsatzsteuererklärung« 2019 angesetzt, unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung.


            Wahrscheinlich verstehe ich irgendetwas falsch. Denn die Zahlung für Dezember erfolgte ja nicht im Jahr 2019, sondern 2020. Somit klingt der erste Satz dieser Info für mich also so, als müsste ich sie eben doch in 2020 eintragen.
            Für die Umsatzsteuererklärung 2019 muss der Wert aber auch in 2019 rein, wie es dann weiter heißt. Und da drehe ich mich gerade im Kreis.

            Viele Grüße
            David

            Kommentar


              #7
              Die Umsatzsteuer-Vorauszahlung ist in dem Jahr als Betriebsausgabe zu erfassen, in das sie wirtschaftlich gehört, statt im Jahr der Zahlung.
              Beispiel: Zahlungen bis zum 10.1. 2020 für die
               USt-Vorauszahlung für Dezember 2019.

              Ehrlich gesagt, bleibe auch jedes Jahr daran hängen. Wenn man dann die Eingabehilfe durchliest ist es wieder klar.
              Zuletzt geändert von Adi; 08.04.2020, 10:57.

              Kommentar


                #8
                Die Umsatzsteuer-Vorauszahlung ist in dem Jahr als Betriebsausgabe zu erfassen, in das sie wirtschaftlich gehört
                Vorausgesetzt, sie wird bis zum 10. Januar des Folgejahres tatsächlich bezahlt oder gilt als bezahlt, was bei einer Einzugsermächtigung der Fall ist.

                Kommentar


                  #9
                  Vielen Dank für die schnellen Antworten. Sie wurde per Einzug bezahlt. OK, dann erfasse ich sie also einfach mit in 2019 (Programm für 2019) bei den Zahlungen ans FA und damit ist das Thema erledigt. In der Softwareversion 2020 mache ich damit nichts mehr, wenn ich das richtig verstehe.

                  Kommentar


                    #10
                    In der Softwareversion 2020 mache ich damit nichts mehr, wenn ich das richtig verstehe.
                    Das siehst du richtig! Wenn du die Vorauszahlungen tabellarisch erfasst, musst du kontrollieren, ob die Vorauszahlung für Dezember

                    auch in der EÜR für 2019 ausgewiesen wird.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X