Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorsteuerabzug bei umsatzsteuerbefreiten Einnahmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vorsteuerabzug bei umsatzsteuerbefreiten Einnahmen

    Es wurden Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit eingegeben, welche als "Steuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerabzug" und "Nicht zum Gesamtumsatz gehörend nach § 4 Nr. 21 a) bb)" im Programm eingestellt wurden. Unter Betriebsausgaben wurden Ausgaben angegeben, welche regulären deutschen Steuersatz enthalten (7%/19%).

    Innerhalb der Umsatzsteuererklärung wird trotz obiger Angaben im Feld "Abziehbare Vorsteuer" der entsprechende Betrag aus den Ausgaben abgerechnet, obwohl dies gerade nicht der Fall sein sollte, da keine Vorsteuer ausgewiesen werden darf. Es darf hierfür aufgrund der Art der Einnahmen keine Umsatzsteuererstattung erfolgen.

    Handelt es sich hierbei um einen Fehler im Programm? Fehlt es an einer weiteren Einstellung, die dieses Problem löst? Muss in diesem Fall der Haken bei "Beträge für die Umsatzsteuererklärung manuell erfassen" gesetzt und das Feld "Abziehbare Vorsteuer" manuell geleert werden?

    #2
    Hallo fernsehtestbild,

    wenn die BA auf Einnahmen entfallen, die umsatzsteuerfrei sind, müssen Sie im Dialog der Vorsteuerübersicht den Prozentsatz der Vorsteuer angeben, der nicht zum Abzug kommen soll.
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar


      #3
      Gibt es auch Einnahmen, die "normal" Ust-Pflichtig sind?

      Wenn ja, muss schon beim Buchen der Ausgaben entsprechend sortiert werden: Ausgaben voll zu stpfl. / steuerfreien und Auftelung anteilug!

      Kommentar

      Lädt...
      X