Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Als Rentner eine Steuererklärung abgeben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Als Rentner eine Steuererklärung abgeben?

    Hallo,
    ich weiß nicht genau ob die Frage hier richtig ist, erhoffe mir aber trotzdem eine Antwort. Mein Nachbar hat mich um Hilfe gebeten, da er wohl eine Steuererklärung machen soll. Allerdings ist er Rentner, weswegen ich gar nicht verstehe wieso er überhaupt eine Erklärung machen muss - ist man als Rentner nicht ohnehin davon befreit?


    Vielleicht kann jemand etwas Licht ins Dunkel bringen?

    #2
    Die Rente wurde schon immer besteuert. Früher mit dem Ertragsanteil, heute wird sie nachgelagert besteuert. Steuern fallen an, wenn Sie über den Grundfreibetrag kommen. Rentenbezugsmitteilungen anfordern und in die SteuerSparerklärung eintippen. Wenn das FA zur Abgabe einer Erklärung auffordert, besteht mit großer Wahrscheinlichkeit eine Steuerschuld. Betriebsrenten oder Private Renten werden unterschiedlich versteuert.
    Zuletzt geändert von Adi; 17.04.2019, 14:47.

    Kommentar


      #3
      Woher haben Sie die Erkenntnis, dass ein Rentner keine Steuererklärung abgeben muss?
      Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
      Martin Jung

      Kommentar


        #4
        Ich denke mal, das Finanzamt wird dazu aufgefordert haben. Die Behörden sind mittlerweile bessere vernetzt. Teils informieren Rentenversicherungen die Finanzämter. Früher haben sich viele Rentner relativ einfach von der Steuererklärung befreien lassen, aber jetzt wird wieder richtig geprüft. Laut: https://www.brutto-netto-rechner24.d...g-abgeben.html müssen Rentner grundsätzlich dann eine Steuererklärung abgeben, wenn ihre Einkünfte den Grundfreibetrag überschreiten. Der Grundfreibetrag im Jahr 2019 lag bei 9.168 Euro für Alleinstehende und 18.336 Euro für Verheiratete.
        Durch jährliche Rentenerhöhungen werden so auch Pensionäre steuerpflichtig, die vielleicht zu Beginn ihres Ruhestandes noch keine Steuern zahlen mussten. Man muss das einfach immer im Blick haben.
        Wobei man auch sagen muss, dass Rentner Vorsorgeaufwendungen für Kranken- und Pflegeversicherung oder für Haftpflichtversicherungen etc. steuerlich geltend machen können. Ich würde ihm also noch mal empfehlen das zu prüfen, eine Rechnung aufzustellen und dann noch mal schauen, ob er sich nicht doch wieder befreien lassen kann!

        Kommentar


          #5
          wenn das FA auffordert, hat es offensichtlich Daten, die dies rechtfertigen.

          Der Nachbar sollte mal seine Daten in ein Programm eingeben...

          Kommentar

          Lädt...
          X