Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bahncard wo eintragen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bahncard wo eintragen?

    Ganz einfache Frage: wo trägt man am besten eine erworbene Bahncard (als Betriebsausgabe) ein? Bei Fahrtkosten? Mit welchem Datum?

    Noch eine Frage: in der Suche habe ich den Begriff Bahncard nicht gefunden? Wäre es nicht sinnvoll, eine FAQ-Seite zu führen, wo etwas zu verbuchen ist?

    #2
    Fahrtkosten/BahnCard.
    Sie können erfassen unter > Eigene Positionen > Übrige unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben.
    Datum der Bezahlung = Abfluss der Bezahlung/Abbuchung/Überweisung.
    Zuletzt geändert von Staufer; 06.04.2019, 21:24.

    Kommentar


      #3
      Sollten sich auch Privatfahrten ergeben ist folgendes zu beachten:
      Erwerben Sie eine BahnCard der Deutschen Bahn, können Sie den Kaufpreis mit dem betrieblichen Anteil als Betriebsausgaben geltend machen. Dazu müssen Sie Ihre Gesamtfahrten aufteilen in privat bzw. zur ersten Betriebsstätte unternommene Bahnfahrten und Bahnfahrten wegen Geschäftsreisen.
      Zuletzt geändert von Adi; 07.04.2019, 08:03.

      Kommentar


        #4
        Ich hatte die Bahncard bisher unter "Beiträge, Gebühren und Abgaben" erfasst. Ist das falsch oder auch möglich? Wenn falsch, warum?

        Kommentar


          #5
          Ich hätte es unter Reisekosten -Fahrtkosten m. öffentl. Verkehrsmittel. gebucht. Dort bittet der "Steuer-Spar-Tipp" auch Bahncard an. Der Hinweis von Staufer ist genau so richtig, weil die Buchungen immer in Zeile 60 der EÜR landen. Also Sie können es sich aussuchen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Adi Beitrag anzeigen
            Ich hätte es unter Reisekosten -Fahrtkosten m. öffentl. Verkehrsmittel. gebucht. Dort bittet der "Steuer-Spar-Tipp" auch Bahncard an. Der Hinweis von Staufer ist genau so richtig, weil die Buchungen immer in Zeile 60 der EÜR landen. Also Sie können es sich aussuchen.
            So hatte ich es erst. Aber man muss hier einen Zeitraum angeben. Dieser wäre von Mitte 19 bis Mitte 20. Ich weiß nicht, was die Software daraus macht.

            Wieso nicht unter "Beiträge, Gebühren und Abgaben"? Hat das Auswirkungen?

            Kommentar


              #7
              Tragen Sie ein wie unter #2 vorgeschlagen, dann haben Sie auch ein Buchungsdatum.

              Kommentar


                #8
                Bahncard gehört nicht zu Gebühren..., das sieht nach Verschleierung der tatsächlichen Ausgaben aus! Auch bei EÜR muss man sauber erfassen und sich auch mal mit dem Thema Fahrtkosten/Reisekosten beschäftigen!

                Kommentar


                  #9
                  "So hatte ich es erst. Aber man muss hier einen Zeitraum angeben".

                  Da waren Sie schon auf dem richten Weg. Sie müssen die Geschäftsreisen, wie in der Gewinnermittlung unter Reisekosten vorgesehen, eintragen. Auch Sammelabrechnung mehrerer Reisen ist zulässig.

                  Außerdem ist zu beachten:
                  Als Steuerpflichtiger tragen Sie die objektive Beweislast. Das heißt, Sie haben die betriebliche Veranlassung der Reise glaubhaft zu machen und die Ihnen entstandenen Kosten nachzuweisen. Notieren Sie sich daher stets den Anlass der Reise, die genaue Reiseroute sowie die Dauer der Reise. Ihre Ausgaben sollten Sie durch geeignete Nachweise belegen können.

                  Zuletzt geändert von Adi; 08.04.2019, 21:46.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X