Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Häusliches Arbeitszimmer, Hausumbau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Häusliches Arbeitszimmer, Hausumbau

    Hallo,

    Ich habe gerade meine liebe Not mit den Steuererklärungen der letzten Jahre in Bezug auf das Arbeitszimmer.
    Ich bin bisher nicht verpflichtet jährlich meine Steuererklärung abzugeben daher bin ich etwas in Verzug. Will das aber nun nachholen. Auch weil ich ab diesem Jahr die Erklärung machen muss.

    Da ich mein Arbeitszimmer voll absetzen darf stehe ich gerade vor einem Problem.

    Ausgangssituation Jahr 1:
    - Wohnhaft in einer Mietwohnung mit separatem Arbeitszimmer. Kosten der Wohnung, etc. anteilig auf das Arbeitszimmer umlegen und in der Erklärung angeben.
    --> Passt (Hoffe ich mal wieder, aber die letzten Jahre war es ok)

    Ausgangssituation Jahr 2:
    - Wohnhaft in der Mietwohnung. Gegen Ende des Jahres Erwerb eines Einfamilienhauses in dem ein Arbeitszimmer geplant ist. Kauf des Hauses. Kredittilgungen beginnen. Umbau beginnt.
    --> Kann ich hier für das Arbeitszimmer bereits Kosten in Bezug des Hauses ansetzen? Wenn ja wie mache ich das?

    Ausgangssituation Jahr 3:
    - Wohnhaft zunächst in Mietwohnung, dann Umzug in das Haus. Der Einfachheit gehe ich jetzt mal vo je sechs Monaten aus. In den ersten sechs Monaten war das Arbeitszimmer in der Mietwohnung, danach im Haus. Im Haus wurde die ganze Zeit bis zum Umzug renoviert.
    --> Wie verhält es sich hier mit Zinsen und sonstigen Kosten die in Bezug zu den Arbeitszimmer anfielen?


    Die Lohnkosten der Handwerker setze ich in dem Jahr ab in dem Sie anfielen (haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen), also in Jahr 1, 2 und 3. Das ist mir klar und hoffe auch richtig...

    Beim Arbeitszimmer bin ich überfordert. Klar in Jahr 1 habe ich nur die Mietwohnung, das erscheint mir leicht. In Jahr 2 ist das Arbeitszimmer in der Mietwohnung das einzige was ich nutze. Muss ich, die in dem Jahr angefallenen Kosten für das zukünftige Arbeitszimmer im Haus dann sammeln und in Jahr 3 angeben oder kann ich das schon in Jahr 2 tun?

    Vielen Dank für die Hilfe
    Thomas

    #2
    Arbeitszimmer ist Arbeitszimmer. Wenn Sie nicht darin arbeiten, können Sie es nicht geltend machen.

    Im 3. Jahr können Sie im neuen Arbeitszimmer über die anteilige Abschreibung des Gebäudes die Anschaffungskosten und Anschaffungsnebenkosten einbeziehen. Nutzen Sie dann die Dialoge der SSE.

    Sie haben dann zwei zeitanteilige Arbeitszimmer mit einheitlicher Höchstgrenze, falls sie grundsätzlich greift, ansonsten addieren sich die Kosten.

    In wieweit Ihre Handwerkerkosten Haushaltsnahe Dienstleistungen sind, ist gesondert zu bewerten. Wenn sie im 3. Jahr anfallen, können Sie sie zu den anteiligen Kosten des Hauses rechnen. Dann nicht nur die Arbeitskosten.
    Zuletzt geändert von Staufer; 03.12.2018, 23:41.

    Kommentar

    Lädt...
    X