Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klimaanlage - wie abschreiben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Klimaanlage - wie abschreiben?

    Hallo Foristen,

    ich bin freiberuflicher Übersetzer, arbeite von zuhause aus und neu in diesem Forum. Bitte seht es mir daher nach, wenn ich hier mit meiner Frage falsch sein sollte.

    Da hier im Büro unter dem Dach im Sommer immer wieder Temperaturen über 30 Grad herrschen, möchte ich demnächst eine Klimaanlage anschaffen. Aber nicht so ein mobiles Teil, das habe ich schon vor etlichen Jahren angeschafft, es schafft aber vielleicht eine Abkühlung von zwei Grad, frisst dafür aber ohne Ende Strom. Nein: Es soll eine sogenannte Split-Klimaanlage werden, die dann natürlich auch fest eingebaut werden muss. Bei diversen Anbietern habe ich nun Anlagen gefunden, die schon für unter 1.000 Euro zu haben wären. Muss ich - sollten die Kosten 952 Euro inkl. MwSt. nicht überschreiten - dennoch über 50 Jahre abschreiben, weil es sich um nachträgliche Herstellungskosten am Gebäude handelt, oder käme ich in den Genuss einer Sofortabschreibung, einer Abschreibung über fünf oder über elf Jahre? Wie ist das in diesem Zusammenhang mit einer sogenannten Poolabschreibung (hier habe ich irgendwo etwas von Anschaffungskosten bis 1.000 Euro gelesen, das wären brutto dann ja wahrscheinlich 1190 Euro)?

    Vorab: Mir ist schon klar, dass ich bei einer Anlage um 1.000 Euro nicht so viel erwarten kann wie bei einer "vernünftigen" Anlage ab sagen wir 2.000 Euro. Aber die steuerliche Behandlung hat ja auch immer großes Gewicht, und da klingen 50 Jahre irgendwie gar nicht so reizvoll.

    Bin gespannt auf eure Erfahrungen und/oder Meinungen!

    #2
    Setzen Sie die Anlage mit zehnjähriger Abschreibung an und nehmen Sie eine ausführliche Beschreibung in Ihre Steuererklärung auf.

    Sollte das FA dem nicht folgen, verfahren Sie entsprechend seinen Vorgaben.

    Kommentar


      #3
      Hallo Andreas,

      ich würde immer sagen es kommt darauf an.

      Sofern die Klimaanlage fest mit dem Gebäude verbunden ist, ist diese grundsätzlich über die restliche Abschreibungsdauer des Gebäudes abzuschreiben. (was sehr bedauerlich und nicht ganz nachzuvollziehen ist)

      Eine mobile Klimanlage wäre alternativ - zumindest steuerlich insofern besser.

      Beste Grüße
      Michael
      Zuletzt geändert von Martin Jung; 31.07.2018, 23:30.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank für eure Antworten. Mal sehen, wie ich's mache.

        Und wenn ich sie auf 50 Jahre abschreiben muss: Die Klimaanlage wird kommen, das ist nach diesem Sommer klar.

        Kommentar

        Lädt...
        X