Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehler beim Parsen beim Elsterversand

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Martin Jung
    antwortet
    Wenden Sie sich bitte an den Support

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jutta Elbers
    antwortet
    Bei mir tritt gerade der gleiche Fehler und ich komme echt nicht weiter. Habe alles oben angegebene gemacht.
    Gleiche Fehlermeldung....ich weiß nicht mehr, was ich tun kann.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • loby
    antwortet
    Also ich habe die Steuererklärung nun versenden können. Da ich habe zwei Dinge geändert habe kann ich nicht wirklich sagen was zum Versand geführt hat.
    Ich hatte ein zweites Kind bisher mit drin, da es aber in 2017 schon mit der Ausbildung fertig war ist es rausgefallen. Anscheinend muss man es dann ganz löschen, sonst hat das Programm ein Problem damit. Ich hatte keine Antragsgründe drin für dieses Kind, also konnte ich es löschen.
    Der zweite Grund ist die falsche PIN für die Schlüsseldatei gewesen. Allerdings glaube ich, da diese Meldung dann erst kam als ich das zweite Kind raus gelöscht hatte, ist dann doch das Löschen des Kindes die Lösung für den oben genannten Fehler gewesen.

    Ende gut, alles gut. Ich hoffe nun auf eine fette Steuerrückzahlung :-)

    Merci
    Grüsse
    Gerd

    Einen Kommentar schreiben:


  • loby
    antwortet
    Hallo,
    ich habe die selbe Meldung erhalten:
    "Das Kind hat zum 31.12. des Vorjahres das 18. Lebensjahr vollendet und kann daher im Veranlagungszeitraum 2017 nur noch dann berücksichtigt werden, wenn mindestens ein Berücksichtigungsgrund für das volljährige Kind angegeben wird.
    Fehler 10050019 und Fehler 0501610."

    Leider kann ich keine der oben genannten Fehler bzw. Lösungen bei mir erkennen oder anwenden. Der Sohn ist 20 Jahre alt und hat in 2017 von der abgeschlossenen Schule (nachträgliches Abitur) zur Berufsbildung gewechselt. Somit habe ich "Schul- ,Hochschul- oder Berufsausbildung" angegeben vom 01.01.2017 bis 31.12.2017. In der ersten Hälfte des Jahres Schule, in der zweiten Hälfte Berufsausbildung. Das hatte ich zuvor sogar getrennt eingetragen.
    Was kann das noch sein?
    Vielen Dank
    Mfg Gerd

    Einen Kommentar schreiben:


  • klotho
    antwortet
    Gelöst!!!

    Zitat von klotho Beitrag anzeigen
    Guten Tag, bei mir tritt der identische Fehler auf wie bei jkrambs.

    "Das Kind hat zum 31.12. des Vorjahres das 18. Lebensjahr vollendet und kann daher im Veranlagungszeitraum 2017 nur noch dann berücksichtigt werden, wenn mindestens ein Berücksichtigungsgrund für das volljährige Kind angegeben wird.
    Fehler 10050019 und Fehler 0501610."
    Ich habe Schul - und Hochschul-Studium angegeben bei Kind 1 und Fehlender Ausbildungsplatz bei Kind 2. Allerdings ändert sich nichts am Fehler beim Versenden, wenn man bei beiden Kindern zur Probe Hochschulstudium angiebt.

    Für einen Hinweis zur Lösung des Problems wäre ich dankbar. So kann ich leider die Steuererklärung nicht elektronisch versenden.

    Beste Grüße

    TK
    n Kindes

    Fehler gefunden: ich hatte anstatt die Jahresdaten von 2017(!) den Jahreszeitraum von Januar-Dezember 2018(!) des jüngsten Kindes angegeben. So war die Plausibilität nicht gegeben und das Programm hat richtig einen Fehler ausgegeben. Leider hat die Fehlermeldung nicht darauf hingewiesen, dass der Zeitraum in der Zukunft liegt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • klotho
    antwortet
    Zitat von jkrambs Beitrag anzeigen
    Bei mir kommt der Fehler: Das Kind hat zum 31.12. des Vorjahres das 18. Lebensjahr vollendet un kann daher im Veranlagungszeitraum 2017 nur noch dann berücksichtigt werden, wenn mindestens ein Berichtigungsgrund für das volljährige Kind angegeben wird.
    Fehler 10050019 und Fehler 0501610.
    Ich habe Schul - und Hochschul-Studium angegeben.
    Guten Tag, bei mir tritt der identische Fehler auf wie bei jkrambs.

    "Das Kind hat zum 31.12. des Vorjahres das 18. Lebensjahr vollendet und kann daher im Veranlagungszeitraum 2017 nur noch dann berücksichtigt werden, wenn mindestens ein Berücksichtigungsgrund für das volljährige Kind angegeben wird.
    Fehler 10050019 und Fehler 0501610."
    Ich habe Schul - und Hochschul-Studium angegeben bei Kind 1 und Fehlender Ausbildungsplatz bei Kind 2. Allerdings ändert sich nichts am Fehler beim Versenden, wenn man bei beiden Kindern zur Probe Hochschulstudium angiebt.

    Für einen Hinweis zur Lösung des Problems wäre ich dankbar. So kann ich leider die Steuererklärung nicht elektronisch versenden.

    Beste Grüße

    TK

    Einen Kommentar schreiben:


  • jkrambs
    antwortet
    Bei mir kommt der Fehler: Das Kind hat zum 31.12. des Vorjahres das 18. Lebensjahr vollendet un kann daher im Veranlagungszeitraum 2017 nur noch dann berücksichtigt werden, wenn mindestens ein Berichtigungsgrund für das volljährige Kind angegeben wird.
    Fehler 10050019 und Fehler 0501610.
    Ich habe Schul - und Hochschul-Studium angegeben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rennente
    antwortet
    Uff!!! Danke, das wars!

    Habe Stunden damit verbracht einen Fehler zu finden! Jetzt ist sie endlich raus!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Jung
    hat ein Thema erstellt Fehler beim Parsen beim Elsterversand.

    Fehler beim Parsen beim Elsterversand

    Sollte es beim Elsterversand zum Fehler "Fehler beim Parsen" kommen, wird das vermutlich an Kindern liegen, für die Sie mehr als einen Antragsgrund erfasst haben.

    Abhilfe aktuell: Fassen Sie die Antragsgründe zusammen. Wenn Sie Anspruch auf einen Ausbildungsfreibetrag haben, wählen Sie als Antragsgrund "Berufsausbildung".

    Im amtlichen Formular werden ab dem Steuerjahr 2017 mehrere Antragsgründe zusammengefasst, weil dies für die Gewährung des Kinderfreibetrages nicht von Interesse ist.
Lädt...
X