Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anderswo erfasste Werbungskosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anderswo erfasste Werbungskosten

    Für ein Arbeitsmittel (AfA Notebook) wurde eine Aufteilung auf verschiedene Einkunftsarten vorgenommen. Ein Teil entfällt auf Pachteinnahmen aus einem unbebauten Grundstück (Vermietung und Verpachtung).

    Hierzu sagt der Hilfstext "Bitte beachten Sie: Wenn Aufwendungen auf andere Einkunftsarten verteilt werden, sind bei der jeweiligen Einkunftsart im Fenster ≥Anderswo erfasste Werbungskosten≤ noch Angaben zu machen. Ohne Angaben bei der jeweiligen Einkunftsart werden die Angaben NICHT berücksichtigt."

    Ich finde bei der Position "V+V: Unbebaute Grundstücke, Rechte, etc." jedoch keine Eingabemöglichkeit zu "Anderswo erfasste Werbungskosten". Wurde dies von den Programmierern vergessen? Und wann kommt eine entsprechendes Update / Korrektur? Oder mache ich was falsch?

    Wer kann helfen? Was sagen die "Offiziellen" der SteuerSparErklärung 2018?

    Beste Grüße
    Wub
    Beste Grüße
    Wub

    #2
    Vermiete eine Eigentumswohnung. Da wird das Hausgeld in einzelne Positionen aufgeteilt, plus Erhaltungsaufwand, also schon ein bisschen Arbeit.
    Trotzdem benötige ich für die Gewinnermittlung einmal im Jahr nur ca. 1 Stunde. Mein Computer, ein Aldi Modell, Kaufpreis ca. 500 € wird sagen wir mal pro Tag eine Stunde privat eingesetzt. Als Kostenaufteilung 365:1.
    ,
    Bisher habe ich nichts abgesetzt. Da habe ich anscheinend auf viel Geld verzichtet.
    Was hätte ich da absetzen können ? Und wie werden die Kosten ermittelt ?
    Zuletzt geändert von Adi; 16.12.2017, 21:44.

    Kommentar


      #3
      365 Stunden im Jahr privat zu monatlich ca. 6 Stunden (72 im Jahr) für die Kontrolle von Mieteingang, Abbuchung der Stadtwerke, Müllgebühren, Kontrolle von Grundsteuer, Hausgeld, Erledigung von Handwerkerrechnungen, Nebenkostenabrechnung usw. sind doch rund 20 Prozent.

      Bei der Abschreibung auf V und V aufteilen. Ein „PC-Fahrtenbuch“ kann die Zeitanteile belegen.

      V und V in der SSE in der eigentlichen Steuererklärung, nicht als Gewinnermittlung.

      Kommentar


        #4
        Adi, das ist aber nicht der Punkt und nicht meine Fragestellung. Unabhängig vom Aufteilungsmaßstab geht es mir hier ausschließlich um die Eingabemöglichkeit im Steuerprogramm. Wo ist bei den "unbebauten Grundstücken" die Eingabemöglichkeit ≥Anderswo erfasste Werbungskosten≤ ? Kannst Du mir hierzu etwas sagen?

        Ja, Staufer, so sehe ich es auch. Hinzu kommen beispielsweise auch noch die Recherchen über alle Fragen rund um die Vermietung und Verpachtung oder die Korrespondenz mit den Pächtern, Dienstleistern usw. usw.

        Beste Grüße
        Wub
        Zuletzt geändert von Wub; 16.12.2017, 23:23.
        Beste Grüße
        Wub

        Kommentar


          #5
          @ Wub

          In der Tat müssen Sie den jeweiligen Betrag, den Sie bei > Werbungskosten > Abschreibung > Arbeitsmittel für Ihr unbebautes Grundstück errechnet haben, unter > Unbebaute Grundstücke > Ausgaben > Art der Aufwendungen als > "Abschreibung Computer" händisch selbst eintragen.

          Die SSE generiert die Anlage "Aufwendungen für Arbeitsmittel" (als "Anlage für N"), die Sie miteinreichen können. Achtung: Bei mehreren Positionen in dieser Anlage können Sie nicht den Gesamtbetrag bei > Ausgaben übernehmen, sondern müssen die Beträge, die bei "hiervon bei V und V abzuziehen" sind, einzeln wie oben beschrieben übernehmen.

          Selbstverständlich sind die eingetragenen Werbungskosten steuerlich relevant, das sagt das EKStG. In diesem Fall ist die betreffende Einkommensart Vermietung und Verpachtung:

          § 9 Werbungskosten
          (1) 1 Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen. 2 Sie sind bei der Einkunftsart abzuziehen, bei der sie erwachsen sind.
          Zuletzt geändert von Staufer; 17.12.2017, 23:45.

          Kommentar


            #6
            Ja, Staufer, so kann ich "händisch" vorgehen, um die entsprechenden Werbungskosten (AfA) bei den Einkünften aus "unbebauten Grundstücken" zu berücksichtigen.

            Es wäre jedoch schöner, wenn aus dem Programm heraus der Ansatz "automatisch" erfolgen würde. Wann kommt denn ein entsprechendes "Programm-Update"?
            Dies würde mich brennend interessieren. Es kann doch nicht sein, dass man nur über Umwege "zum Ziel" kommt. Da sind die Programmverantwortlichen der SteuerSparErklärung gefragt!
            Beste Grüße
            Wub

            Kommentar

            Lädt...
            X