Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuernachzahlung nach Wechsel zu Einzelveranlagung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Irgendwie reden wir aneinander vorbei.

    Beispiel Kinderbetreuungskosten: Nehmen wir an, ich hatte 300 Euro Betreuungskosten. Davon sind 2/3 berücksichtigungsfähig. Also 200 Euro. SSE hat diese 200 Euro halbiert und in jeder der beiden Steuererklärungen 100 Euro eingetragen. Das FA hat diese 100 Euro halbiert und bei jeder der Erklärungen 50 Euro berücksichtigt. Nach meiner Rückfrage meint das FA, ich hätte die 200 Euro angeben müssen, damit sie diese halbieren können und in jeder Erklärung 100 Euro berücksichtigt werden.

    Kommentar


      #17
      Für mich ist das eine Falschauskunft. Einspruch einlegen.

      Kommentar


        #18
        Ziel ist ja, die tatsächlich angefallenen Kosten berücksichtigt zu bekommen. Da bin ich mir ja auch mit der Bearbeiterin einig. Die Frage ist halt immer noch, was Richtig ist: vollen oder halben Betrag angeben. Selber halbieren bzw. SSE halbiert, oder ist das Aufgabe vom FA.

        Kommentar


          #19
          und noch einmal der Hinweis:

          Jeder trägt in der seiner Steuererklärung seine Versicherungen etc. ein und dann bekommt jeder von jedem die Hälfte.
          Die Kosten sind dann über Kreuz zu verteilen.
          Hier liegt ein Fehler des FA vor. Ich behaupte einfach mal, das richtige Verfahren ist dem FA nicht bekannt.
          Zuletzt geändert von Martin Jung; 17.10.2017, 15:26.
          Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
          Martin Jung

          Kommentar


            #20
            Und wo sehe ich diese Vorgehensweise bei den Ausdrucken der SSE? Ich habe ja, wie gesagt, alles erfasst. Bei der Zusammenveranlagung macht es ja keinen Unterschied, aber wo sehe ich dann bei der Umstellung auf Einzelveranlagung diese Über-Kreuz-Halbierung?

            Kommentar


              #21
              Die Antwort steht im Beitrag Nr. 9.

              Kommentar


                #22
                Hier noch als Beispiel für alle, die es noch nicht gesehen haben, ein Bescheidauszug aus dem Bereich Versicherungen:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_2017-10-17_1935-14.jpg
Ansichten: 1
Größe: 12,5 KB
ID: 38319


                Die gleiche Darstellung finden Sie in der Steuerberechnung bei hälftiger Aufteilung.
                Zuletzt geändert von Martin Jung; 17.10.2017, 19:44.
                Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                Martin Jung

                Kommentar


                  #23
                  Ich habe jetzt noch einmal nachgeschaut. Keiner der Gründe für eine Einzelveranlagung, die hier weiter oben genannt wurden, trifft bei uns zu. Weshalb schlägt SSE die Einzelveranlagung vor? Der Erstattungsbetrag war ja laut Programm tatsächlich höher, aber weshalb, wenn keiner der Gründe für eine Einzelveranlagung vorliegen?

                  Kommentar


                    #24
                    Die SSE schlägt die Einzelveranlagung vor, weil diese günstiger ist.

                    Adi hat keine vollständige Liste möglicher Gründe vorgelegt. Sie haben doch die Steuerberechnung vorliegen. Sie müssen einfach nur VERGLEICHEN und schauen, wo es Differenzen gibt, die insgesamt zu einem besseren Ergebnis führen.

                    Auch wenn ich mich wiederhole: Nutzen Sie bitte die Möglichkeiten und Informationen, die Ihnen die Software bietet.
                    Zuletzt geändert von Martin Jung; 21.10.2017, 21:34.
                    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                    Martin Jung

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X