Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umzugskosten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umzugskosten

    Guten Tag,

    Bei mir ergibt sich aufgrund eines beruflich bedingten Umzuges folgende Frage :

    Der Arbeitgeber übernimmt einen Teilbetrag des Umzuges. Der Rest wird von mir getragen. Wie ist die Vorgehensweise bei dieser Konstellation ? Sollte der Auftrag über meinen Namen laufen oder über den Arbeitgeber ? Ob der Restbetrag, der von mir getragen wird den Pauschalbetrag (verheiratet + 2 Kinder) übersteigt, ist noch nicht klar.

    Ich möchte natürlich den maximal möglichen Betrag in der Erklärung ausschöpfen, bin mir aber aufgrund der Konstellation nicht sicher wie der Ablauf sein sollte und wo die Angaben relevant aufgeführt werden müssen.

    Vielen Dank für eure Mithilfe.

    #2
    Zitat von CCB Beitrag anzeigen
    Wie ist die Vorgehensweise bei dieser Konstellation ? Sollte der Auftrag über meinen Namen laufen oder über den Arbeitgeber ? Ob der Restbetrag, der von mir getragen wird den Pauschalbetrag (verheiratet + 2 Kinder) übersteigt, ist noch nicht klar.
    Ich möchte natürlich den maximal möglichen Betrag in der Erklärung ausschöpfen, bin mir aber aufgrund der Konstellation nicht sicher wie der Ablauf sein sollte und wo die Angaben relevant aufgeführt werden müssen..
    Der Auftraggeber bekommt die Rechnung und der zahlt auch. Die Erstattung vom AG muss auf jeden Fall angegeben werden.
    Das Steuerrecht ist kein Wunschkonzert. Es sind wahrheitsgemäße Angaben zu machen.
    Zuletzt geändert von Adi; 18.08.2017, 06:47.

    Kommentar


      #3
      Der Fall wurde teilweise schon ausführlich behandelt:

      https://www.steuertipps.de/forum/thr...sfuehrung-EILT

      Zuvorderst ist also wichtig, was seitens des Arbeitgebers im Hinblick auf die Erstattung in der Jahreslohnsteuerbescheinigung eingetragen ist.
      Zuletzt geändert von Staufer; 18.08.2017, 12:57.

      Kommentar


        #4
        Guten Tag,

        Vielen Dank für die Informationen.

        Warum allerdings Äußerungen mit dem Vermerk "Wunschkonzert" kommen, kann ich nicht nachvollziehen. Ebenso sollten angedeutete Unterstellungen, das keine wahrheitsgemäßen Angaben gemacht werden könnten unterlassen werden. Meine Fragestellung ergibt sich einzig aus der Tatsache, das in meiner bisherigen Situation solche Angaben noch nicht notwendig waren, da sich bis dato noch kein Arbeitgeber an den Kosten eine s Umzuges beteiligt hatte.

        Es wird sich sicherlich noch die ein oder andere Frage ergeben und ich würde mich dann sehr über eure Hilfestellung und Fachkenntnisse freuen.

        Mfg

        Kommentar


          #5
          "Sollte der Auftrag über mich oder den Arbeitgeber laufen? " Ich dachte Sie ziehen um. Alles was Sie vom Arbeitgeber bekommen ist Arbeitslohn und muss versteuert werden.

          Kaufen Sie die SteuerSparerklärung der akademischen Arbeitsgemeinschaft. Die ist gespickt mit Grundwissen rund ums Steuerrecht. Da bekommen Sie, auch für Ihr Problem, reichlich Hilfe. Erreichen Sie bei den Werbungskosten die Werbungskostenpauschale von 1000 € ?

          Ansonsten ist in Deutschland Steuerberatung nur Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereinen gestattet. Ein bekanntes Forum stand kurz vor der Schließung wegen unerlaubter Steuerhilfe. Gruß
          Zuletzt geändert von Adi; 19.08.2017, 09:17.

          Kommentar


            #6
            Hinweis zur Eingabe in der SteuerSparErklärung:

            In Zeile 21 der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung sind Angaben u.a. zu Umzugskosten zu machen, die vom Arbeitgeber im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung steuerfrei ersetzt werden, es sei denn, das Betriebsstättenfinanzamt hat eine andere Aufzeichnung der steuerfreien Arbeitgeberleistungen als im Lohnkonto zugelassen.

            Im Ergebnis übernehmen Sie die Daten aus Zeile 21 der Lohnsteuerbescheinigung in Ihren Fall in der SSE (geht auch per Vorausgefüllter Steuererklärung) und erfassen die Werbungskosten für den Umzug voll.

            Kommentar


              #7
              Moin,

              ich habe mal dein Thema ausgegraben und wollte somit meine Meinung teilen! Sicherlich hast du schon deinen Umzug hinter sich und weißt, wie die Umzugskosten gehen. Daher will ich meine Meinung für diejenigen teilen, die immer noch eine Antwort auf diese Frage suchen!

              Der Preis für einen Umzug hängt von der Entfernung, Lage und vieles mehr. Woher kommst du eigentlich? Vor 3 Monaten hatte ich auch einen Umzug nach Mönchengladbach und der Umzug wurde von der Firma DMS Umzugs & Logistik gemacht. Da habe ich zuerst eine kostenlose Beratung bekommen, um zu sehen, wie mein Umzug ablaufen wird. Der Umzug war sehr schnell und problemlos, für den Umzug habe ich auch einen Hammer Preis bekommen. Mehr Infos kannst du auf dieser Webseite bekommen!

              MfG

              Kommentar

              Lädt...
              X