Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Anfängerfrage zur KAP...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eine Anfängerfrage zur KAP...

    hallo zusammen,
    bin ein neuling und habe mal eine dumme frage...
    also ich habe eine festgeldanlage bei einer ausländischen bank getätigt (über die weltsparen-plattform) und mich vom steuerabzug im ausland freistellen lassen, und muss ja nun hierfür im kommenden jahr ausnahmsweise mal die anlage kap ausfüllen um diese zinseinkünft ordnungsgemäss in deutschland zu versteueren.
    jetzt frage ich mich ob ich nun im kommenden jahr alle zinseinkünfte (also auch diejenigen die ich ganz normal in deutschland bekommen habe und die bereits mit der kapitalertrags-abschlagssteuer(25%) und soli (5.5%) versteuert wurden) offenlegen und ggf. sogar nachzahlen muss?
    danke für die hilfe

    #2
    mehr als 25% + Soli zahlt man zur zeit nicht an Steuern in D für Kapitaleinkünfte. Es heißt ja auch Abgeltungssteuer - aber, wenn man zusätzlich noch ausländische Zinseinnahmen hat,muss man diese in der ESt-Erklärung angeben. Der Freibetrag wird abgezogen und die anderen Zinsen sollten auch angegeben werden, das das FA aus der Steuerbescheinigung sehen kann, ob bereits der Sparerfreibetrag von 801,-- berücksichtigt wurde.
    E.

    Kommentar


      #3
      @eugenie: danke für deine antwort.
      da bin ich ja erstmal beruhigt...
      wenn ich dich richtig verstanden habe ist es dann also okay, wenn ich im kommenden jahr in der anlage kap nur die zinseinkünfte der besagten auslandsanlage zur besteuerung durch die finanzbehörde (die dann die besagten 25%+soli einbehält) und ggf. die zinseinkünfte
      derjenigen bank, bei der ich meinen freistellungsauftrag von 801€ gestellt habe, angebe.
      da ich bei diversen anderen deutschen banken ebenfalls kleinere zinseinkünfte haben werde, diese jedoch ohne freistellung so dass die abschlagssteuer ja gleich direkt von der jeweiligen bank an das FA abgeführt wird, kann ich mir die angabe dieser dann in der kap sparen, oder?

      Kommentar


        #4
        sorry wenn ich nochmal nachhake....
        - soll oder muss ich in der KAP dann alle zinseinkünfte (auch die bereits mit 25%+soli abgegoltenen) aufführen
        oder
        - ist es okay wenn ich nur die besagte, noch nicht versteuerte auslands-zinseinkunft aufführe um diese dann mit 25%+soli(?)
        (freibetrag bereits anderweitig vergeben) aufführe.

        merci

        Kommentar


          #5
          Sie müssen zumindestens sämtliche Kapitalerträge angeben, die nicht bereits mit 25% besteuert worden sind. Werden nicht alle Kapitalerträge erfasst sind auch Angaben zum bisher in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrag zu machen.

          Außerdem sind die bisher von der Bank einbehaltenen Steuern anzugeben und die Steuerbescheinigungen sämtlich beizufügen.
          Zuletzt geändert von Martin Jung; 08.08.2017, 09:36.

          Kommentar


            #6
            @Staufer: danke für die schnelle hilfe. (Der Beitrag von Staufer könnte missverständlich sein und ist korrigiert)
            p.s.: so ein mist...das ist dann mehr aufwand als ich gehofft habe...hätte ich das vorher gewusst dann hätte ich
            das mit der auslandsanlage sicher gelassen (hat sich eh kaum rentiert)...

            na wenigstens muss ich dann nicht auch noch erhöhte steuer auf die bereits mit 25%+soli per abschlag bereits
            besteuerten, anderen anlagen nachbezahlen (zumindest wenn du das statement von eugenie bestätigen kannst)!?

            merci
            Zuletzt geändert von Martin Jung; 08.08.2017, 09:35.

            Kommentar


              #7
              Lesen Sie mal Anlage KAP Zeile 5: Ich beantrage eine Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge.

              Deshalb kann man in der SSE folgendes eingeben: Ich erfasse nur einen Teil der Kapitalerträge. Ich möchte den Steuereinbehalt auf die Kapitalerträge überprüfen lassen.

              Lesen Sie was die Eingabehilfe der SSE dazu erklärt.

              Also für mich hört sich das so an, dass man durchaus nur einzelne Kapitalerträge eingeben kann, eine Günstigerprüfung geht dann allerdings nicht.

              Kommentar


                #8
                @adi: danke, dass wäre natürlich super wenn das ginge und würde mir viel arbeit sparen...günstigerprüfung brauche ich eh nicht.

                p.s. muss mich wohl outen dass ich die EkSt-Erkl. immer noch in papierform mache (aber was in der eingabehilfe steht sollte ja auch auf dem papierbogen zur anlage KAP irgendwo stehen)

                Kommentar


                  #9
                  Beachten Sie bitte die Hilfen im Programm.
                  Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                  Martin Jung

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X