Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwierigkeiten Übergang von Selbständigkeit in Angestelltenverhältnis zu erfassen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schwierigkeiten Übergang von Selbständigkeit in Angestelltenverhältnis zu erfassen

    Hallo,

    Kurz der Sachverhalt:
    Bis einschließlich November war ich das ganze Jahr rein selbständig tätig (Gewerbe). Dann bin ich zum 01. Dezember hin ein Angestelltenverhältnis eingegangen, das Gewerbe läuft weiter als Nebenerwerb.
    Über das ganze Jahre war (und bin) ich gesetzlich krankenversichert.

    Problem:
    In der SteuerSparErklärung (Modul "Einkommensteuer 2016") kann ich in der Kategorie "Nichtselbständige Einnahmen" zwar meine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit eintragen, es wird allerdings überhaupt nicht abgefragt wie lange diese bestand (bei mir ja effektiv nur einen Monat des Jahres 2016).
    In der Kategorie "Sonderausgaben" wird nun bzgl der Krankenversicherung automatisch von einem Höchstbetrag von nur 1.900€ (statt 2.800€) ausgegangen, mit der Begründung, dass mein Arbeitgeber ja meine Krankenversicherung bezuschusst. Diese Auswahl kann ich nicht korrigieren, noch finde ich eine Möglichkeit meine all die Monate zuvor komplett selbst gezahlten Krankenversicherungsbeiträge überhaupt einzutragen.
    Das Programm scheint, mit der bloßen Angabe, dass ich (nun!) sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer bin, total darauf festgelegt zu sein meine Krankenversicherungsbeiträge komplett aus den Angaben aus der Lohnsteuerbescheinigung zu beziehen.
    Damit fallen die Tausende von €uros gänzlich selbst bezahlter Krankenversicherungsbeiträge von Januar bis November 2016 völlig weg!

    Frage:
    Gibt es doch irgendwie eine Möglichkeit einzutragen, dass ich erst ab 01.12.2016 abhängig beschäftigt bin und bis dahin alle Krankenversicherungsbeiträge komplett selbst gezahlt habe?
    Oder geht das mit der SteuerSparErklärung schlichtweg nicht?
    Außerdem: Ist es tatsächlich geltendes Steuerrecht, dass ich wegen einem Monat Angestelltenverhältnis für das ganze Jahr auf den (kleineren) Arbeitnehmer-Höchstbetrag festgelegt bin?

    #2
    Okay, es gibt die Möglichkeit über die Option "Selbstzahler" weitere Beiträge (zusammengezählt als Gesamtbetrag) zu vermerken. Vielleicht (hoffentlich) ist es damit schon getan! Tut mir leid, dass ich das nicht früher gesehen habe.

    Was ich mich aber weiter frage ist, ob es wirklich richtig ist, dass das Programm für mich den anrechenbaren (Arbeitnehmer-)Höchstbetrag von nur 1.900€ (statt 2.800€) annimmt, nur weil ich einen einzigen Monat sozialversicherungspflichtig beschäftigt war?
    Weiß jemand etwas darüber?

    Kommentar


      #3
      Auch bei nur einem Monat sozialversichert wird nur der kleine Höchstbetrag von 1900€ gewährt. Bei der Basiskranken u--Pflegeversicherung gibt es diese Beschränkung(1900€) nicht.
      Zuletzt geändert von Adi; 05.01.2017, 15:42.

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antwort, Adi.

        Das fände ich ja ziemlich gemein, aber ließe sich wohl nicht ändern. Allerdings in der fertigen Steuerberechnung der Software werden meine GESAMTEN Vorsorgeaufwendungen (also auch alle Krankenversicherungsbeiträge) von meinem zu versteuernden Einkommen abgezogen. Insgesamt über 4.000€ . Daher frage ich mich auf was sich dieser Höchstbetrag von 1.900€ (oder 2.800€) überhaupt bezog?

        PS: Okay, mit Deiner Ergänzung verstehe ich jetzt was da passiert ist. Das ist ja super, dass es da keine Beschränkung gibt . Vielen Dank für die Aufklärung!
        Zuletzt geändert von Reign_Of_Light; 05.01.2017, 15:49.

        Kommentar


          #5
          Ein Beispiel: Haben Sie Basis-u.Pflegeversicherung von 1000€, dann ist bei 1900€ Schluss, also man kann dann noch mit weiteren Versicherung auffüllen bis 1900€.

          Kommentar


            #6
            Beachten Sie die Hilfen und nutzen Sie die Informationen in unseren Anlagen.
            Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
            Martin Jung

            Kommentar

            Lädt...
            X