Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vermietung und Verpachtung einer Ferienwohnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vermietung und Verpachtung einer Ferienwohnung

    Das Datum der Anschaffung der Ferienwohnung wird bei der Abschreibung nicht berücksichtigt. Somit wird die Abschreibung nicht zeitanteilig berechnet. Außerdem findet sich im Programm keine Umsatzsteuererklärung, die bei kurzfristiger Vermietung erstellt werden muss, auch bei der Kleinunternehmerregelung. Eine Umsatzsteuererklärung findet sich nur bei der Gewinnermittlung der betrieblichen Einnahmen.

    #2
    Einkommensteuer und Umsatzsteuer beruhen auf zwei verschiedenen deutschen Steuergesetzen.
    Folgerichtig finden Sie die Erfassung und Erklärung der Umsatzsteuer nicht im Modul Einkommenssteuer, sondern im Modul Gewinnermittlung.

    Also müssen Sie die umsatzsteuerrelevanten Tatbestände in einer Gewinnermittlung erfassen und bei Angaben zum Unternehmen den Schalter "Erstellen von Umsatzssteuererklärungen" aktivieren, auch wenn Sie Kleinunternehmer sind - hier im nächsten Dialog "Besteuerung als Kleinunternehmer" ankreuzen.

    Selbstverständlich finden Sie in der Einkommensteuererklärung unter Vermietung und Verpachtung einen Dialog, in dem Sie das Datum der Anschaffung der Immobilie erfassen können. Im Modul Einkommensteuer tragen Sie auch Ihre Einnahmen und Werbungskosten für die Ferienwohnung ein. Würden Sie Umsatzsteuer einnehmen, müssten Sie im Dialog Vereinnahmte Umsatzsteuer entsprechende Einträge machen.

    Kommentar


      #3
      Das Datum der Anschaffung der Ferienwohnung kann erfasst werden. Das Programm erkennt aber nicht, dass bei der Anschaffung im laufendem Jahr die Abschreibung nur anteilig berücksichtigt werden kann. Zum Beispiel Anschaffung am 15.10.2016, Abschreibung zeitanteilig für 3 Monate. Das Programm berechnet die Abschreibung für 12 Monate. Bei der Abschreibung einer "normalen" Wohnung, wenn es sich also nicht um eine Ferienwohnung handelt, wird die Abschreibung korrekt zeitanteilig berechnet. Somit handelt es sich um einen klaren Programmfehler.

      Die Umsatzsteuererklärung für Kleinunternehmer mit dem Programmmodul "Gewinnermittlung der betrieblichen Einnahmen" zu erstellen, habe ich vermutet, war nur etwas irritiert, weil es sich bei Vermietung und Verpachtung nicht um betriebliche Einnahmen handelt.

      Kommentar


        #4
        Wir schauen uns das an.

        Beachten Sie die Eingabehilfen. Bei einer Ferienwohnung erfolgt keine automatische Kürzung. Diese ist von Hand zu berechnen und im Steuerfall zu erfassen.
        Zuletzt geändert von Martin Jung; 15.10.2017, 13:12.
        Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
        Martin Jung

        Kommentar


          #5
          Schade, das dieser Fehler bis heute nicht korrigiert wurde. Das Programm kann offensichtlich nicht zwischen eine 100%igen Nutzung zur Einkünfteerzielung (ohne Selbstnutzung) und einer zeitanteiligen Abschreibung unterscheiden. Das Finanzamt wird die Abschreibung schon korrigieren.

          Kommentar


            #6
            Da haben wir uns auch Gedanken drüber gemacht. Haben verschiedene Informationen gefunden gehabt und sind dann auch auf verschiedene Ratschläge gestoßen.

            Ich selber habe mein Haus verkaufen wollen. Habe das Haus dann auch über eine Immobilienbörse verkauft bekommen ( haus verkaufen Bern )
            Da kam ein guter Preis zustande und auch wegen dem absetzen und steuern war alles recht.

            War aber im Endeffekt alles super !

            Kommentar

            Lädt...
            X