Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitszimmer - wie viel kann ich mir erlauben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Staufer
    antwortet
    Sie brauchen das Argument der unter 10prozentigen Privatnutzung gar nicht ausdrücklich und mit Beschreibungen bemühen. Dass dem so ist, ist in der Erklärung zum AZ immanent.

    Rechnen Sie jedoch mit Nachfragen des FA und sind Sie entsprechend gewappnet. Auch eine Wohnungsbesichtigung ist möglich. Die Beauftragten achten dann schon mal auf ungewöhnliche Abdrücke im Teppich oder auf dem Boden.
    Zuletzt geändert von Staufer; 31.05.2016, 17:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • CLD
    antwortet
    Vielen Dank für die kompetenten Antworten!
    Unsere Wohnung ist 80qm groß, da sollte ein 15qm Arbeitszimmer in Ordnung sein - minimum für einen 1-Personen Büroarbeitsplatz (laut Arbeitsrecht) sind 12qm. Ich denke mit "weniger als 10% Privatnutzung" kann ich auch noch argumentieren, wobei ich die Couch vielleicht besser nicht erwähne.

    Freundlichen Gruß, CLD

    Einen Kommentar schreiben:


  • Staufer
    antwortet
    Die SSE liefert alle notwendigen Unterlagen, die dem FA vorgelegt werden müssen. Dazu gehören auch die Maße von Wohnung und AZ und die Anteile des AZ. Nutzen Sie die Steuertipps bei den Dialogen.

    Es genügt die Vorlage bzw. Information beim ersten Einreichen der Steuererklärung.

    Wenn Sie gleich die Grundrisse der Wohnung beilegen, ersparen Sie sich die entsprechenden Nachlieferungen.
    Zuletzt geändert von Staufer; 27.05.2016, 14:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • errjot
    antwortet
    Hallo,
    sehr schlecht ist die Couch im Arbeitszimmer.
    Nun ist es wichtig, dass man das Arbeitszimmer beim FA quasi anmelden sollte, denn die wollen vermutlich auch die Größe der Wohnung wissen. Denn in einer (angenommenen) 40m² Wohnung passt kein Arbeitszimmer mit 15m² mehr rein, würde mit sehr hoher Warscheinlichkeit abgelehnt.

    Generell kann man alle Kosten für das AZ absetzen. Hier unterscheidet man direkt abziehbare Kosten. Beispiel, Sie müssen einen neuen Teppichboden einlegen, diese Kosten dürfen Sie vollständig absetzen.
    Sie dürfen die Kosten wie Grundsteuer, Heizung, Strom usw. nur im Verhältnis der Gesamtfläche zu der des Arbeitszimmers absetzen in Anrechnung bringen.

    Mein Vorschlag wäre (dies habe ich damals ebenfalls so abgewickelt), dass Sie eine diesbezügliche Anfrage ans Finanzamt stellen, wo Sie die Fakten der Wohnungsgröße und des darin befindlichen Arbeitszimmer angeben. Sollen diese VORHER entscheiden, was Sie als Kosten, oder auch nicht, angeben dürfen.
    Dann sind Sie auf der sicheren Seite.
    Zuletzt geändert von errjot; 27.05.2016, 14:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Staufer
    antwortet
    Sie dürfen Ihr Arbeitszimmer zu maximal 10 Prozent privat nutzen. Im besten Fall sollten Sie auf die private Nutzung verzichten, um auf der sicheren Seite zu sein.

    In Ihrem Fall sind die Werbungskosten des Arbeitzzimmers grundsätzlich nicht auf 1.250 € begrenzt. Nutzen Sie dazu die SSE, die Sie schrittweise durch den Dialog führt. Denken Sie bei Wohnungseigentum auch an die Abschreibung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • CLD
    hat ein Thema erstellt Arbeitszimmer - wie viel kann ich mir erlauben?.

    Arbeitszimmer - wie viel kann ich mir erlauben?

    Hallo allerseits!
    Ich bin mit mir am hadern, wie viel ich mir herausnehmen kann bei der Abrechnung meines Arbeitszimmers als Werbungskosten - nur die 1250 Euro oder noch mehr? Hier ist knapp die Situation:

    Pro:
    Ich bin Angestellter einer Berliner Firma und arbeite ausschließlich von zuhause in Hamburg (Arbeitsort im Vertrag ist Hamburg/Homebased). Die Firma hält auch keinen Arbeitsplatz in Berlin für mich vor. Der Raum ist mit 15qm sinnvoll groß für Büroarbeit, hier ist mein Dienstrechner, Drucker, Scanner, etc.

    Kontra:
    Im Arbeitszimmer steht noch eine Bettcouch (für Gäste), ein Bücherregal mit nicht arbeitsbezogenen Büchern und mein privater PC.

    So ist mein Arbeitszimmer eindeutig der Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung, andererseits wird er in geringerem Maße auch für private Zwecke genutzt.

    Ich bin dankbar für Ihre Ideen,
    Freundichen Gruß, CLD
Lädt...
X