Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hälftige Aufteilung der Sonderausgaben nur bei Einzelveranlagung ???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Staufer
    antwortet
    Nutzen Sie in der SSE in Ihrem konkreten Fall die alternative Eingabe, einmal Zusammenveranlagung, dann Einzelveranlagung. Drucken Sie in > Ergebnis > Steuerberechnung die alternativen Dokumente aus.

    Überprüfen Sie dann, wo der Grund sein kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Herby1505
    antwortet
    @ Staufer

    danke für die schnelle Antwort. Sie haben natürlich Recht, bei der Zusammenveranlagung werden die Sonderausgaben sowieso gemeinsam betrachtet.

    Aber wieso ergibt sich bei der Einzelveranlagung ein Vorteil (in diesem Fall von 379€)?
    Sonst wird argumentiert, wenn ein Ehepartner Freiberufler ist, würde der Höchstbetrag nicht von 2900€ auf 1900€ gekürzt. Aber bei KSK-Versicherten wird auch auf 1900€ gekürzt. Sonst habe ich keine plausiblen Erklärungen gefunden.

    Sorry, für meine nervige Nachfrage. Ich würde aber nur sehr ungern dem „Prüfer“ vertrauen, ohne zu wissen, woher die Ersparnis kommt.
    Herby

    Einen Kommentar schreiben:


  • Staufer
    antwortet
    Bei einer Zusammenveranlagung kann es logischerweise keine ausdrückliche hälftige Aufteilung geben. Von der Logik her sind bei der Zusammenveranlagung die Sonderausgaben den Eheleuten als Gesamtes zuzurechnen.

    Welcher Vorteil sollte entstehen, wenn Sie zusammenveranlagen und dann eine Trennung vornehmen wollen?

    Folgen Sie dem Rat des Prüfers...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hälftige Aufteilung der Sonderausgaben nur bei Einzelveranlagung ???

    Guten Tag,
    ich mache für meinen Sohn und deren Frau die Steuererklärung. Ich habe soweit alles eingegeben.
    Mein Sohn ist in der KSK versichert, meine Schwiegertochter ist Angestellte. Mein Sohn zahlt nur sehr geringe Beiträge zur Rentenversicherung,KV, PV.. meine Schwiegertochter sehr hohe.

    Der "Steuerprüfer" der SSE schlägt als Details zur Optimierung vor:
    - Veranlagungsart : Einzelveranlagung statt Zusammenveranlagung
    - Antrag auf hälftige Aufteilung der Sonderausgaben , etc.

    Kann man die "hälftige Aufteilung der Sonderausgaben" nicht auch auch bei einer Zusammenveranlagung beantragen? Überall finde ich das nur als Kombination (hälftige Aufteilung und Einzelveranlagung). Das erscheint mir recht umständlich.

    Danke für Eure Hilfe - irgendwie komme ich im Moment nicht weiter.

    Herby
    .
Lädt...
X