Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterhaltsleistungen - Berechnungen in "Eigene Anlagen" fehlerhaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • XT-Matz
    antwortet
    Gefixt, Danke.

    betr. auch Anfrage 1606-0536

    Hallo Herr Jung,
    kurze Rückmeldung: in SSE2017 (für Erklärung 2016) ist der Bug gefixt. Die lustigen Berechnungen in der Anlage stimmen jetzt. Danke.
    Gruß
    Xt-Matz

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Jung
    antwortet
    Schicken Sie bitte eine Steuerfalldatei mit Ihren Eingaben an den Support.

    Einen Kommentar schreiben:


  • XT-Matz
    antwortet
    Sorry, offensichtlich war mein Post einfach zu lange (ich wollte gleich alle notwendigen Infos liefern).
    Ich bitte noch mal um Hilfe:
    Was mache ich falsch?
    Oder ist es doch ein Fehler in SSE?
    Ich freue mich auf eine Rückmeldung.
    Denn dann brauch ich den Fehler nicht mühsam weiter bei mir zu suchen.

    Gruß
    XT-Matz

    Einen Kommentar schreiben:


  • Unterhaltsleistungen - Berechnungen in "Eigene Anlagen" fehlerhaft

    Fall: beide gemeinsam veranlagten steuerpflichtigen Eheleute unterstützen dasselbe auswärts untergebrachte Kind (Student/Ausbildung).

    Problem: Berechnete Angaben in den "Eigenen Anlagen" sind z.T. falsch, z.B. der Prozentualen Anteil der anrechenbaren Leistung.

    Ich habe verschiedene Szenarien mühsam durchgepielt, um herauszufinden, wie ich die Eingabe verstehen und korrekt machen muss, damit die Berechnungen im "Amtlichen Formular" und in der "Eigenen Anlage" stimmen.
    Ich komme jedoch bei allen Szenarien zu dem Ergebnis, dass immer irgendwelche Berechnungen in der "Eigenen Anlage" nicht korrekt sind. Je nachdem wie man einträgt, sind andere Ergebnisse falsch.

    Bei der SSE-Eingabe muss man schon einiges beachten:
    Im Feld "Unterhaltsleitungen" sollen die Leistungen an/für die unterstützte Person eingetragen werden, jedoch OHNE den Anteil, den die unterstützte Person an KV-/PV-Beiträgen als Versicherungsnehmer schuldet.
    D.h. man muss von den geleisteten Überweisungsbeträgen vorher jeweils den KV-/PV-Beitrag abziehen.
    Letztere sollen unter der Person bei "Kranken- und Pflegeversicherung des Unterstützten" eingetragen werden.
    Wenn beide Eheleute Unterstützung geleistet haben, dann kann man es schon ziemlich komplizert anstellen, jenachdem wie und wo dann die KV-/PV-Beiträge verteilt eingetragen werden.

    Hier ein mögliches vereinfachtes Szenario, bei dem zumindest im "Amtlichen Formular" m.E. alles richtig eingetragen ist, aber der Fehler in der "Eigenen Anlage" auftritt:

    Annahme:

    Die Unterstütze Person erhält insgesamt für das ganze Jahr (ab 1.1.):




    Unterstützung vom Steuerpfl vom Ehepartner
    Gesamt(!)leistung 4000*) 1000
    Damit soll er "machen was er will", u.a. auch davon seine Krankenversicherung bezahlen.
    Der KV-/PV-Beitrag war: 500 Euro (für das ganze Jahr)

    Nun habe ich folgendes eingetragen:





    Eingabe in SSE bei Steuerpfl bei Ehepartner
    Unterhaltsleistungen 3500 *) 1000
    Leistungen anderer Personen 1000 4000
    darin enthalten KV-/PV-Beiträge 0 500
    KV und PV des Unterstützen 500 0
    *) Von den überwiesenen 4000 Euro wurden 500 Euro für die KV/PV abgezogen und dann nur die Differenz eingetragen.

    Anm.: die KV/PV Beiträge dürfen auf keinen Fall bei beiden angegeben werden, sonst ist das ERgebnis ganz kurios.

    Mit den o.g. Eingaben kommt dann Folgendes heraus:






    Ergebnis in "Eigene Anlagen" Anlage zum Steuerpfl Anlage zum Ehepartner
    Leistungen insgesamt 4500 ? 5000 OK
    Eigener Anteil 3500 ?
    ohne KV/PV?
    1000 OK
    Prozentualer Anteil 77,78% ? 20,00% OK
    Höher aller Leistugen 5000 OK 5500 ?
    Ermittelter Abzugsbetrag 4000 OK 1000 OK
    Die Berechnungen in den "Eigenen Anlagen" sind also z.T. falsch.

    Lustigerweise ist aber der ermittelte Abzugsbetrag von 4000 Euro korrekt angegeben. Das ist aber mit Sicherheit nicht 77,78% * 4500 Euro oder 77,78% * 5000.
    Die Eintragungen im "amtlichen Formular" sind zum Glück auch korrekt.

    Ich habe zahlreiche andere spannende Szenarien durchgespielt. Lustig wird es insbesondere, wenn man die "KV und PV des Unterstützen" auf beide Ehepartner verteilt und dann das jeweils bei der Angabe "Leistung anderer Personen / darin enthalten KV-/PV-Beitrgäe" beim jeweils anderen Ehepartner berücksichtigt. Aber kein Szenario führte durchgängig zur korrekten Berechnung aller Angaben in der "Eigenen Anlage".


    Zum Benutzerinterface

    Ich kämpfte schon in den vergangenen Jahren an dieser Stelle (Unterhalt) in SSE gegen das Benutzerinterface und bat schon einmal um Verbesserung. Darum bitte ich hiermit erneut.

    Der Unterstützte erhält ggf. von mehreren Unterstützern Gesamtleistungen.
    Von wessen Geld der Unterstützte seine KV/PV Schulden begleicht, spielt m.E. keine Rolle.
    Die Unterstützer können ihre Leistung (ggf. prozentual falls der Höchstbetrag überschritten wurde) geltend machen.
    Ob der Unterstützte KV/PV Beiträge als Versicherunsnehmer schuldet ist nur wichtig, um die Beträge beim Unterstützungshöchstbetrag aufzuschlagen (bei allen Unterstützern).

    Die Eingabe könnte also so einfach sein wie im "Amtlichen Formular":
    Jeder Unterstützer muss dort nur angeben:

    - Die Gesamt(!)leistung (inkl. ggf. KV/PV-Beiträge)
    - Leistung anderer Personen (egal ob der Unterstützer einen Teil davon für KV/PV Beiträge verwendet)
    - KV/PV Beiträge, die der Unterstütze als Versicherungsnehmer schuldet
    (diese Beiträge sind bei allen Unterstützern für diese Person identisch).


    Wenn so eine Umstellung der Eingabe an zuviel Aufwand (zunächst) scheitert, hier noch ein m.E. sehr einfacher Vorschlag zur Benutzerfreundlichkeit bei Unterhaltsleistungen:

    Bis jetzt dürfen in der Tabelle "Unterhaltsleistungen" nur Leistungen ohne die Anteile, die der Unterstützer als KV-/PV-Beitrag schuldet, eingetragen werden.
    Folgende simple Änderung wäre sehr hilfreich:

    - Die Tabelle wird um eine Spalte erweitert.
    - Eine Spalte ist für die Angabe des Gesamtüberweisungsbetrag
    - die neue Spalte ist für "darin enthaltene KV-/PV-Beiträge". SSE kann dann selbst die Differenz bilden.

    Wenn dann die Gesamtüberweisungbeträge auch in den "Eigenen Anlagen" in der Tabelle erscheinen, dann ließen sich die angegebenen geleisteten Gesamtbeiträge sehr einfach anhand des Kontoauszuges nachweisen.

    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

    Gruß
    XT-Matz.
Lädt...
X