Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfassen von Kapitalerträgen ausländischer, thesaurierender Fonds

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erfassen von Kapitalerträgen ausländischer, thesaurierender Fonds

    Hallo,

    ich stehe vor einem etwas komplizierten Problem, da auf der Steuerbescheinigung meiner Depotbank einige Wertpapiere nicht berücksichtigt wurden (Für folgende Investmentfonds waren Erträge nicht bekannt: LU0321462953, 18 Stück).
    Mir ist klar, dass ich nun manuell aus dem Bundesanzeiger die richtigen Angaben für dieses Wertpapier übernehmen muss. Der Auszug sieht so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2016-04-29_13-56-42.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,8 KB
ID: 38562
    Wie muss ich das nun in der SteuerSparErklärung richtig ausfüllen? Mein Vorschlag ist
    KAP Zeile 15 18 x 17,92 € = 322,56 €
    KAP Zeile 56 18 x 0,18 € = 3,24 €

    Stimmt das?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    #2
    Es ist eigentlich eine vertragliche Nebenpflicht der Depotbank, Ihnen zu Ihren Konten eine rechtsverbindliche Jahressteuerbescheinigung auszustellen. Meist werden dazu alle Depots in einer Meldung zusammengefasst.

    Gleichzeitig werden die entsprechenden Werte den Finanzbehörden gemeldet. Ohne diese Vergleichsdaten kann das FA Ihre Angaben nicht überprüfen, und sie gehen quasi ins Leere. Wenn Sie andere Werte einreichen als die aus der Jahressteuerbescheinigung, ist die Verwirrung vorprogrammiert.

    Haken Sie doch am besten bei Ihrer Bank nach.

    Kommentar


      #3
      Ich glaube Sie haben den Kern des Problems nicht erfasst. Die Depotbank stellt die Steuerbescheinigung zu einem bestimmten Zeitpunkt aus (meist im März). Zu diesem Zeitpunkt sind aber insbesondere von ausländischen Fonds die steuerlich relevanten Informationen nicht bekannt. Dementsprechend weist die Depotbank in ihrer Steuerbescheinigung alles korrekt aus - sofern möglich - und vermerkt zusätzlich, dass für bestimmte Wertpapiere die Erträge nicht ermittelt werden konnten (hier: Für folgende Investmentfonds waren Erträge nicht bekannt: LU0321462953, 18 Stück). In so einem Fall muss ich die Beträge entsprechend aus dem Bundesanzeiger entnehmen und übertragen und genau vor dieser Fragestellung stehe ich jetzt und erhoffe mir hier Unterstützung.
      Ergänzend hier noch als Beispiel das Muster der ING-DiBa
      Zuletzt geändert von Proper; 29.04.2016, 15:04.

      Kommentar


        #4
        @ Proper

        Sie hatten geschrieben, dass "einige Wertpapiere nicht berücksichtigt wurden". Offenbar wurden sie es doch, allerdings mit offenen Werten.

        Im Muster der ING-Diba finden Sie ja die Angaben zu den relevanten Zeilen von KAP.

        Kommentar


          #5
          @Staufer: Das genügt allerdings nicht. Denn die offenen Werte müssen in der Steuererklärung angegeben werden.
          Bei ausländischen thesaurierenden Fonds ist ein Steuereinbehalt nach deutschen Vorschriften indes nicht möglich. Die entsprechenden Kapitalerträge sind daher in Zeile 15 der Anlage KAP zwingend anzugeben. Die Steuerbescheinigungen enthalten einen entsprechenden Hinweis. Es kommt jedoch regelmäßig vor, dass die notwendigen Daten noch nicht vorliegen. In diesem Fall ist der Steuerpflichtige darauf angewiesen, sich die Daten beim elektronischen Bundesanzeiger (www.ebundesanzeiger.de) oder alternativ über den WM-Datenservice zu beschaffen.

          Kommentar


            #6
            @Proper
            Ich habe seit Jahren das gleiche Problem (mit einem anderen ausl.Fond):
            Meine Bank stellt die Steuerbescheinigung zu einem bestimmten Zeitpunkt aus (Erstellung im Februar, Zusendung meist im März). Zu diesem Zeitpunkt sind aber - wie von Ihnen beschrieben - insbesondere von ausländischen Fonds die steuerlich relevanten Informationen nicht bekannt. Dementsprechend weist die Bank in ihrer Steuerbescheinigung alles korrekt aus und vermerkt zusätzlich, dass für ein bestimmtes Wertpapiere die Erträge nicht ermittelt werden konnten.Etwas später, meist Anfang April, sind diese Erträge dann dem elektr. Bundesanzeiger zu entnehmen.Ebenso wie ich kann meine Bank dann auf diese Werte zugreifen. Ich habe meine Bank (HypoVereinsbank)dann dazu gebracht, mir dann eine "Ergänzung zur Steuerbescheinigung" mit den für dieses Wertpapier entsprechend meiner Stückzahl angepassten Werten zu schicken. Mittlerweile funktioniert dies automatisch ohne zusätzliche Intervention von mir.
            Vielleicht versuchen Sie das Gleiche mit Ihrer Depotbank (oder wechseln Sie zur HypoVereinsbank).

            Kommentar

            Lädt...
            X