Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Gewerbe erhält eine Schenkung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Gewerbe erhält eine Schenkung

    Hallo,

    ich habe eine Frage: Mein Gewerbe führt gerade ein Crowdfunding durch. Nun ist es so, dass nicht jeder der Unterstützenden ein Perk 8eine Gegenleistung) auswählt, sondern einige einfach nur so Geld drauf werfen. Es ist ganz klar, dass es sich dabei nicht um private Schenkungen handelt.

    Wie erfasse ich diese Umsätze in der Gewinnerfassung 2016?

    Vielen herzlichen Dank!

    #2
    Sind Sie noch Kleinunternehmer?
    Zuletzt geändert von Staufer; 23.03.2016, 16:47.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
      Sin Sie noch Kleinunternehmer?
      Nein. (Der Text ist zu kurz und ich muss 10 Zeichen schreiben)

      Kommentar


        #4
        Unzweifelhaft sind Einnahmen im Rahmen des Crowdfounding mit einer Gegenleistung steuerbar nach Umsatzsteuergesetz.

        Zahlungen ohne eine Gegenleistung sind keine Umsätze, erfüllen deshalb grundsätzlich nicht den Tatbestand des Paragrafen 1 UStG und sind daher nicht umsatzsteuerpflichtig. Allerdings kann anhand des dargelegten Sachverhaltes nicht abschließend subsumiert werden, ob tatsächlich keine Gegenleistung erfolgt. Lassen Sie sich hier unbedingt professionell beraten. Es reicht unter Umständen nur eine gutachtliche Aussage zum Charakter der Einnahme.

        Auf jeden Fall ist der Saldo der Einahmen in der Einkommensteuererklärung zu berücksichtigen.

        Kommentar

        Lädt...
        X