Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abschreibung mitvermieteter Einrichtung bei teilweiser Vermietung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Abschreibung mitvermieteter Einrichtung bei teilweiser Vermietung

    Hallo!

    Ich vermiete einen Teil meiner Eigentumswohnung und möchte die gemeinsam genutzte Einrichtung abschreiben.

    Bei allen Rechnungen unter 410EUR gebe ich bei Wert-Art "Prozent" und bei Wert den Prozentsatz des vermieteten Teils der Wohnung an.
    Bei größeren Anschaffungen gebe ich dort allerdings die Jahre an wie lange ich diese abschreibe möchte. Damit habe ich keine Möglichkeit mehr den vermieteten Prozentsatz anzugeben.

    Warum macht das das Programm nicht automatisch wie an allen anderen Stellen auch? Muss ich das selbst ausrechnen oder stehe ich da steuerrechtlich nur auf dem Schlauch?

    #2
    Der ggf. einzugebende Prozentsatz ist NICHT der des vermieteten Teils der Wohnung, sondern der Abschreibungs-Prozentsatz.

    Sie rechnen zuvor bei den einzelnen Kosten den Anteil für die vermietete Fläche aus 100 Prozent Gesamtfläche heraus und setzen dann diese errechneten anteiligen Beträge voll ein. Das ist sozusagen der jeweilige "volle" Preis.

    Bei unter 410,-- Euro der ursprünglichen gesamten Anschaffungskosten (das kann anteilig nur weniger sein) setzen Sie "Prozent" und "100". Für teurere Gegenstände schreiben Sie den ausgerechneten Teil über die für den Gegenstand geltende Abschreibungszeit ab. Dann setzen Sie "Jahre" und die Zahl entsprechender Jahre. Dies gilt für Gegenstände, die auch dem Mieter zur Verfügung stehen.

    Beispiel:

    Kaufpreis: 409,-- Euro. 30 Prozent vermietet: 122,70 Euro Preis - Prozent - 100 - ergibt 122,70 Euro im Steuerjahr
    Kaufpreis: 10000,-- Euro. 30 Prozent vermietet: 3000,-- Euro Preis - Jahre - 10 (z.B. bei Möbeln, die allen zur Verfügung stehen) - ergibt 300 Euro im Steuerjahr

    Erläutern Sie dem Finanzamt, wie Sie auf den Prozentsatz für die vermietete Fläche kommen - am besten in der SSE im entsprechenden Dialog; dazu gibt es einen Button.

    Wenn Sie allerdings einen Gegenstand nur in dem abgeschlossenen vermieteten Teil der Wohnung zur Verfügung stellen, z.B. ein Bett oder ein TV-Gerät, erklären Sie dies entsprechend und gehen erst mal mit dem vollen Preis in Ihre Erklärung. Müsste m.E. erfolgversprechend sein.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
      Der ggf. einzugebende Prozentsatz ist NICHT der des vermieteten Teils der Wohnung, sondern der Abschreibungs-Prozentsatz.

      Sie rechnen zuvor bei den einzelnen Kosten den Anteil für die vermietete Fläche aus 100 Prozent Gesamtfläche heraus und setzen dann diese errechneten anteiligen Beträge voll ein. Das ist sozusagen der jeweilige "volle" Preis.

      Bei unter 410,-- Euro der ursprünglichen gesamten Anschaffungskosten (das kann anteilig nur weniger sein) setzen Sie "Prozent" und "100". Für teurere Gegenstände schreiben Sie den ausgerechneten Teil über die für den Gegenstand geltende Abschreibungszeit ab. Dann setzen Sie "Jahre" und die Zahl entsprechender Jahre. Dies gilt für Gegenstände, die auch dem Mieter zur Verfügung stehen.

      Beispiel:

      Kaufpreis: 409,-- Euro. 30 Prozent vermietet: 122,70 Euro Preis - Prozent - 100 - ergibt 122,70 Euro im Steuerjahr
      Kaufpreis: 10000,-- Euro. 30 Prozent vermietet: 3000,-- Euro Preis - Jahre - 10 (z.B. bei Möbeln, die allen zur Verfügung stehen) - ergibt 300 Euro im Steuerjahr

      Erläutern Sie dem Finanzamt, wie Sie auf den Prozentsatz für die vermietete Fläche kommen - am besten in der SSE im entsprechenden Dialog; dazu gibt es einen Button.

      Wenn Sie allerdings einen Gegenstand nur in dem abgeschlossenen vermieteten Teil der Wohnung zur Verfügung stellen, z.B. ein Bett oder ein TV-Gerät, erklären Sie dies entsprechend und gehen erst mal mit dem vollen Preis in Ihre Erklärung. Müsste m.E. erfolgversprechend sein.
      Danke für die ausführliche Erklärung!

      Kommentar

      Lädt...
      X