Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einhaltung der neuen Normen zu Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung GoBD?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Einhaltung der neuen Normen zu Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung GoBD?

    Hallo,

    mit Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 14. November 2014 wurden die sogenannten „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (kurz „GoBD“) veröffentlicht.

    Die neuen Grundsätze konkretisieren die Ordnungsmäßigkeitsanforderungen der Finanzverwaltung an den Einsatz von Informationstechnologien (kurz „IT“) bei der Buchführung und bei sonstigen Aufzeichnungen. Sie gelten für alle Veranlagungszeiträume, die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen und ersetzen die inzwischen fast 20 Jahre alten GoBS.

    Die neuen Normen zu den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung sind nicht nur auf das System der doppelten Buchführung und somit auf die buchführungspflichtigen Bilanzierer beschränkt, sondern es werden auch die steuerlichen Aufzeichnungspflichten von Einnahmenüberschussrechnern mit einbezogen!

    Gibt es hierzu Auswirkungen auf die Programme von AAV? KEnnt sich damit jemand aus?

    Viele Grüße,
    Albert Hofel

    #2
    Informationen gibt es hier:
    http://www.steuertipps.de/selbststae...echner-wichtig
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar


      #3
      Sehr geehrter Herr Jung,

      danke für die schnelle Antwort!

      Ich weiß nur nicht so richtig, ob ich die Informationen richtig verstehe:
      Das bedeutet also, dass die SSE, hier vor allem die Gewinnermittlung, gar nicht unter die Regelungen der GoBD fällt, oder?

      Wenn ich also meine Belege, Rechnungen usw. korrekt abhefte ist alles ok? Das Programm SSE und die Daten brauche ich nicht sicher ablegen?

      Viele Grüße,
      Albert Hofel

      Kommentar

      Lädt...
      X