Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehlermeldung beim Versand Elster Feld: 0206401

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fehlermeldung beim Versand Elster Feld: 0206401

    Hallo,

    Beim Versuch die Steuererklärung zu versenden bekomme ich diese Fehelrmeldung:

    "Auf mindestens einer Anlage N-AUS wurden Angaben zu Werbungskosten zum steuerfreien Arbeitslohn nach DBA,
    ATE oder zwischenstaatlichen Übereinkommen getätigt.
    Bitte übertragen Sie die aufsummierten Beträge auf die Anlage N (Ehefrau/Lebenspartner(in) B).

    Feld: 0206401 - Werbungskosten zum steuerfreien Arbeitslohn nach DBA/ATE:
    Betrag (Der Wert darf nicht in den übrigen Werbungskosten enthalten sein.)"


    Für meine Frau sind (nur) ausländische Einkünfte eingetragen, aber keinerlei Werbungskosten. Das habe ich jetzt mehrmals kontrolliert....
    In die Anlage N_AUS sind auch nur BEträge mit €0,00 zu sehen.

    Woran kann das liegen?

    #2
    Erfassen Sie einmal zusätzlich normalen Lohn und prüfen Sie dann, ob bei den Werbungskosten im letzten Dialog bei der Aufteilung der Werbungskosten Angaben erfasst sind. Sollte das der Fall sein, löschen Sie die Angaben.
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar


      #3
      Konnte der Tipp weiterhelfen

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antwort.
        Leider bin ich aber noch nicht weitergekommen;
        Wenn ich bei meine Frau zusätzlich einen normalen Deutschen Lohn eintrage tauchen bei ihr zwar Werbungskosten auf, aber nur bis genau €1.000.
        Und das ist mein Verständnis nach die "Arbeitnehmerpauschale"?

        Kommentar


          #5
          Haben Sie in den Aufteilungsdialog bei den Werbungskosten geschaut?
          Könnten Sie dem Support einen Fall schicken, der diesen Fehler erzeugt.
          Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
          Martin Jung

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            Ich habe es am Ende geschafft meine Steuererklärung los zu schicken.
            Und zwar habe ich einfach eine komplett neue Steuererklärung aufgemacht ohne Datenübernahme (der alte war schon seit 3-4 Jahre jedes mal vom Vorjahr übernommen worden), und da alles copy-paste aus der alte übernommen.
            War zwar 10 Minuten Fleißarbeit, aber dann hat es sofort geklappt, mit gleichen Ergebnis der Rückerstattung...?

            Kommentar

            Lädt...
            X