Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Formulare zusätzlich per Post versenden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Formulare zusätzlich per Post versenden?

    Hallo zusammen,

    ich bin mir absolut unsicher welche offiziellen Formulare ich trotz Elster-Versand per Post schicken muss. In den letzten Jahren hat dies der Druck-Manager immer vorbelegt, aktuell bezieht sich die Vorbelegung nur auf Detaillierungen.

    Ich bräuchte eine Übersicht pro Steuerart/Formular, am Besten auch noch mit einem offiziellen Verweis/Übersicht bezüglich der Pflichten. Bezieht sich alles auf das Steuerjahr 2014:
    Einskommensteuererklärung
    Gewerbesteuererklärung (Kleinunternehmer)
    Umsatzsteuererklärung (Kleinunternehmer)
    Anlage EÜR

    Vielen Dank

    #2
    Empfehlenswert ist, alle Anlagen der Einkommensteuer, der EÜR sowie der Umsatzsteuererklärung und Gewerbesteuer zu schicken, die sich bei Öffnen von "Ergebnis" in den jeweiligen Anwendungen in der Symbolleiste zeigen, soweit nicht ausdrücklich draufsteht, dass sie nicht zu übersenden sind.
    Wenn Sie nicht zertifiziert per Elster einreichen, müssen Sie auch noch die unterschriebenen Übertragungsprotokolle einreichen.
    Sonstige Formulare (!) brauchen Sie nicht übersenden.
    Belege sind was anderes. Hier übersenden Sie z.B. Jahressteuerbescheinigungen KAP und Handwerkerrechnungen.

    Kommentar


      #3
      Danke für die Antwort. Ich habe das mal gemacht und bekomme in der Dokumentenliste nur von SSE selbst erstellte Dokumente wie bspw. Übersicht der Werbungskosten usw. Kein einziges offizielles Formular ist hier enthalten.

      Meine Frage bezieht sich auf die offiziellen Formulare. Welche MUSS ich per Post nachsenden. In den vergangenen Jahren musste man bspw. trotz Elster-Zertifikatsversand noch die Gewerbesteuererklärung und die Umsatzsteuererklärung per Post verschicken. In diesem Jahr werden die vom Dokumenten-Manager nicht mehr vorbelegt beim Druck. Bedeutet dies, dass ein zusätzlicher Postversand dafür nicht mehr notwendig ist?

      Kommentar


        #4
        Sie verschicken die Gewerbesteuererklärung und die Umsatzsteuererklärung auch per Elster wie die Einkommensteuererklärung! Das geht genauso auch aus diesen Anwendungen heraus. Warum wollen Sie hier Formulare ausdrucken? Die brauchen Sie dann nicht.
        Mal so, mal so ist nicht plausibel. Außerdem ist inzwischen auch die Umsatzsteuererklärung elektronisch abzugeben.
        Zuletzt geändert von Staufer; 18.05.2015, 16:40.

        Kommentar


          #5
          Ok, das war genau die Frage. Lässt sich das irgendwo nachlesen?

          Ich mache meine Steuererklärung insbesondere auch für das Kleinstgewerbe seit Jahren mittels SSE. In den vergangenen Jahren bin ich immer wieder ermahnt wurden, das entsprechenden Formular für Gewerbesteuererklärung und Umsatzsteuererklärung zu unterschreiben und per Post zu versenden.

          Kommentar


            #6
            https://www.elster.de/untern_recht.php

            Gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung ... für Umsatzsteuererklärungen für Besteuerungszeiträume, die nach dem 31.12.2010 enden ...

            Kommentar

            Lädt...
            X