Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verletztengeld und Übungsleiterpauschale

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verletztengeld und Übungsleiterpauschale

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und benötige zu den folgenden Fragen Hilfe bei meiner Einkommensteuererklärung:

    1. Letztes Jahr hatte ich einen Wegeunfall der über die Berufsgenossenschaft abgewickelt wurde. Ich war 10 Wochen krank (Bein-OP), habe also nach 6 Wochen Lohnfortzahlung Verletztengeld bezogen. Wie trage ich diesen Wert richtig in der Steuererklärung (Elster) ein?

    2. Ich habe nebenberuflich ein Fachbuch geschrieben, das unter anderem in der Lehre an Universitäten und Hochschulen zum Einsatz kommt. Das Erscheinungsdatum war zwar schon 2012, allerdings erhalte ich immer noch anteilig Einkünfte pro verkauftem Buch. Diese Einkünfte habe ich in der Anlage S angegeben. Gibt es eine Möglichkeit, die sog. Übungsleiterpauschale (2.400€) anzugeben, da es sich um ein Lehrbuch handelt? (Zum gleichen Fachthema habe ich in 2013 auch einen Lehrauftrag gehabt, der aber inzwischen beendet ist).

    Aktuell gibt mir die Steuerberechnung eine Nachzahlung von über 1.000€ an - vermutlich durch die Progression?
    Ich freue mich über jeden hilfreichen Tipp!!!
    Viele Grüße!

    #2
    Zu 1) Nichtselbständige Einnahmen ->Lohnersatzleistungen und Nichtbeschäftigung

    Kommentar


      #3
      Zu 2) Nein. Keine Lehr- oder Dozententätigkeit... Wenn es schriftstellerische Tätigkeit wäre, wäre sie sogar ausdrücklich ausgeschlossen.

      Kommentar

      Lädt...
      X