Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewinnermittlung - AfA für Laptop lässt sich Nutzungsdauer 3 Jahre nicht einfügrn

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gewinnermittlung - AfA für Laptop lässt sich Nutzungsdauer 3 Jahre nicht einfügrn

    Hallo Forum,

    bei der Erstellung meiner Gewinn- und Verlustrechnung für einen Gewerbebetrieb wollte ich die Anschaffung eines Laptops mittels entsprechender AfA ansetzen mit der 3-jährigen Abschreibung. Die dreihährige Abschreibung findet sich hierfür auch in den zugehörigen Infos bzw. AfA-Listen.
    Jedoch kann ich den Laptop nur über 5 Jahre abschreiben...ich finde keine Möglichkeit, die Nutzungsdauer auf 3 Jahre zu setzen o.Ä.

    Kann jemand helfen?

    Vielen lieben Dank und freundliche Grüße
    schnitzer

    #2
    In Gewinnermittlung und Gewinnerfassung: Betriebsausgaben - Abschreibung - Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens - Neues Gut erfassen - Angaben zum Wirtschaftsgut ("Laptop") - Bewegliches Wirtschaftsgut - Kaufdatum - Anschaffungskosten - Zuordnung - Auf Nutzungsdauer verteilen - Nutzungsdauer in Jahren ("3"). Bei mir geht's.
    Zuletzt geändert von Staufer; 28.02.2015, 12:18.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank schon mal! Ich kann "Auf Nutzungsdauer verteilen" nicht auswählen; evtl. da "GWG/GWG-Sammelposten" fest gewählt zu sein scheint?
      Ich habe es ansonsten so erfasst wie oben beschrieben sowie mit "bewegliches Wirtschaftsgut" und Punkt "Wirtschaftsgut ist nicht selbständig nutzbar" nicht markiert. Habe ich dabei einen Fehler gemacht?
      Würde mich über ergänzenden Hinweis freuen!

      Kommentar


        #4
        Gehen Sie im Zweig "Abschreibung" direkt auf "Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens" und nicht in "Abschreibungswahl"! Das Wirtschaftsgut ist selbstständig nutzbar.

        Ansonsten gehen Sie konsequent wie von mir oben beschrieben vor.

        Kommentar


          #5
          Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

          Ich war davon ausgegangen, dass ein Latop ein bewegliches Wirtschaftsgut ist...dabei konnte ich auch gemäß der Beschreibung von IHnen, Staufers, bei einem erneuten Versuch die Nutzungsdauer nicht wählen und bei einem Kauf am 20.12.2014 sowie Anschaffungskosten 899,- folgt nach Eingabe der Anschaffungskosten ohne Möglichkeit einer Wahl der Nutzungsdauer direkt das Ergebnis als eine Abschreibung von 20% = 179,-

          Nun habe ich immaterielles Wirtschaftsgut gewählt. Dabei kann ich mit o.g. Daten Nutzungsdauer 3 Jahre wählen und als Ergebnis erhalte ich 24,97 €. Dies entspricht wohl einer Abschreibung auf 3 Jahre und wegen Kaufzeitpunkt im Dezember 1/12 für 2014 und damit wohl korrekt 24,97.

          Aber handelt es sich bei einem Laptop um ein immaterielles Wirtschaftsgut? Vielen Dank für Hinweise

          Kommentar


            #6
            Ne, Kein immaterielles Wirtschaftsgut.

            Ich kann Ihren Weg nicht nachvollziehen. Wenn Sie konsequent nach meiner o.g. Empfehlung vorgehen und jeweils nach der Eingabe die Enter-Taste bedienen, öffnet sich am Ende auch der Dialog mit der Nutzungsdauer. Bei mir kommen mit Ihren Daten für 2014: 20,99 Euro raus.

            Checken Sie auch mal Ihr Update. Müsste jetzt Version 20.28 sein. Sie haben doch keine andere Software als ich.

            Kommentar


              #7
              sorry...das mit der immateriellen Sache war mir natürlich auch klar...hatte schon Angst, keine Antwort mehr zu bekommen ;-) ...

              ich habe nun zum Test eine neue Gewinnermittlung gestartet und komme gemäß der beschriebenen Vorgehensweise ebenfalls auf 20,99 €, wobei nach Eingabe Kaufpreis das entscheidende Fenster mit Zuordnung Nutzungsdauer sowie entsprechender Auswahlmöglichkeit aufgeht.

              Kann es sein, dass in meinem Steuerfall irgendwo die "Sammelpostenbildung" quasi als Automatismus eingestellt ist? ich hatte vor einigen Jahren einmal eine entsprechende Abschreibung. es wäre ärgerlich, wenn ich die ganze GuV nochmals neu machen müsste.

              Bin weiterhin für jeden Hinweis sehr dankbar...das ist der letzte Punkt, an dem mein Fall hängt...

              Kommentar


                #8
                Wie von mir gesagt: direkt auf Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens gehen. Löschen Sie einfach mal die Eingaben im ganzen Zweig Abschreibung in Ihrer angefangenen Gewinnermittlung. Dann brauchen Sie nicht die ganze Datei neu anlegen.

                Ansonsten. Immer guten Mutes sein. Hier im Forum gibt es viele gute Helfer und Moderatoren.
                Zuletzt geändert von Staufer; 28.02.2015, 12:41.

                Kommentar


                  #9
                  ...funzt....

                  Tausend Dank! Und mit gutem Mut ;-)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X