Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Korrektur bei ausländisch thesaurierenden Investmentfonds

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Korrektur bei ausländisch thesaurierenden Investmentfonds

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    In meiner Jahressteuerbescheinigung gibt es einen Kommentar bzw. Posten "Ausländischer thesaurierender Investmentfonds" über 420 Euro:

    "Bei Veräußerung / Rückgabe von Anteilen Summe der als zugeflossen geltenden, noch nicht dem Steuerabzug unterworfenen Erträge aus Anteilen an ausländischen Investmentfonds in Fällen des § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG"

    "Diese Summe ist in der bescheinigten Höhe der Kapitalerträge enthalten und in der Anlage KAP von der Höhe der Kapitalerträge abzuziehen"

    Die Bescheinigung habe ich wie folgt erfasst:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screen Shot 2015-02-24 at 08.46.09.jpg
Ansichten: 1
Größe: 20,6 KB
ID: 38524

    Wenn ich nun die Zeile 7 korrigere (ist doch richtig so, oder?!) dann wäre das ja 170 EUR - 420 = - 250 EUR...

    Dieses führt zu dem folgenden Ergebnis:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screen Shot 2015-02-24 at 08.47.05.png
Ansichten: 1
Größe: 45,7 KB
ID: 38525

    Es tauch die -250 Euro also bei "Verluste ohne Aktienveräußerung" (KAP Seite 10 Feld 25) auf. Ist das richtig so? Ich wundere mich nur, weil in der Ertragnisaufstellung der Bank diese 420 Euro schon mit verrechnet wurden und im Endeffekt dann die 170 Euro Kapitalerträge herauskamen... Warum muss ich die jetzt noch einmal abziehen? Und warum tauchen die bei "Verluste ohne Aktienveräußerung" auf, wenn es sich dabei eigentlich um einen Investmentfonds handelt?

    Es gibt zu dem Thema schon einen Thread zu einer alten Version der Software - gab aber keine abschließende Lösung des Problems, so wie ich das sehe:
    https://www.steuertipps.de/forum/thr...usl-thes-Fonds

    Vielen Dank!

    #2
    Ich habe mittlerweile eine 2. Bescheinigung mit einem gleichen Text bekommen... soll ich also den Betrag von Zeile 7 abziehen und dann in Zeile 10 Feld 25 Eintragen?

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      ich habe 2 Steuerbescheinigungen von unterschiedlichen Banken vorliegen in denen folgende Positon aufgeführt ist:

      Bei Veräußerung / Rückgabe von Anteilen
      Summe der als zugeflossen geltenden, noch nicht dem
      Steuerabzug unterworfenen Erträge aus Anteilen an
      ausländischen Investmentfonds in Fällen des
      § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG

      Bei Bescheid 1 ist der dort angegeben Betrag 420 Euro und die eigentlichen Kapitalerträge aus Zeile 7 170 Euro. Wenn ich diese nur mit den 420 verrechne komme ich ja auch einen negativen Betrag von - 250 Euro. Richtig? Wenn ja, in welche Zeile trage ich diese denn zur Korrektur ein?

      Bei Bescheid 2 sind die Kapitalerträge mit den Erträgen aus den ausländischen Investmentfonds identisch. Wenn ich ich 70 Euro von 70 Euro abziehe erhalte ich 0 Euro... Die brauche ich dann doch nirgends auszuweisen, oder?

      Vielen Dank!

      Kommentar


        #4
        122 Hits und keiner kann mir helfen? :-(

        Kommentar


          #5
          Ich habe das selbe Problem (Siehe weiter unten "Steuerbescheinigung"). Auch mir kann niemand helfen.
          lapillus

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            ich schließe mich an, nur habe ich keine negativen Werte, mit denen ich mich rumschlagen muss. Ich frage mich in erster Linie: wie muss ich es erfassen?
            Einfaches fiktives Beispiel: lt. Steuerbeischeid der Bank habe ich
            Kapitalertäge (Zeile 7; kurz: KE): 400 Euro
            und die schönen Posten mit den ausländischen Investmentfonds gemäß § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG (kurz: Ausland): 80 Euro.

            Nur muß ich gestehen: ich habe keine Ahnung, was ich wo und wie eintragen soll!?!

            Mein Verständnis wäre
            -> KE - Ausland = Zeile 7, also
            -> 400 - 80 = 320
            => korrigierte Summe.

            Wenn ich nun die "korrigierte Summe" eintragen würde, meckert Steuersparerklärung rum, dass die Kapitalertragsteuer (Zeile 47) zu hoch sei und ich diese prüfen soll.

            Dann sah ich den Punkt "Ich möchte Beträge dieser Bescheinigung korrigeren". Daher bin ich nun wie folgt vorgegangen:
            Erste Seite
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Gesamt.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,0 KB
ID: 38270

            Dann die Übersicht der Korrekturen und die details dazu
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Korrektur.jpg
Ansichten: 1
Größe: 31,8 KB
ID: 38269Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Korrektur detail.jpg
Ansichten: 1
Größe: 35,7 KB
ID: 38267

            Und das Ganze würde dann auf einem Formularausdruck wie folgt aussehen

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Steuerform.jpg
Ansichten: 1
Größe: 24,4 KB
ID: 38268

            Ist das so korrekt???
            Zuletzt geändert von fischkopp; 05.05.2015, 18:18.

            Kommentar


              #7
              Hallo,
              sehr gut erläutert mit Beispiel ist es hier

              http://www.geldtipps.de/geldanlage/t...nlage-kap-2009

              Hoffe das hilft, wichtig ist auch man muss als korrigierten Betrag schon den richtigen/korrgierten Wert eintragen - den muss man also außerhalb des Programms berechnen.

              Kommentar

              Lädt...
              X