Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berücksichtigung des BFH Urteils bezgl. der Kürzung des Vorwegabzugs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Berücksichtigung des BFH Urteils bezgl. der Kürzung des Vorwegabzugs

    Hallo,

    Gem. BFH Urteil vom 14.12.2005, XI R 25/04 (irgendwann mal auf der Steuertippsseite gefunden) wird für Beamte, Soldaten und richter im Ruhestand, die einer nichtselbstsändigen Tätigkeit nachgehen der Vorwegabzug bei der Berechnungsmethode 2004 nicht gekürzt

    ...Diese Berechnung Berücksichtigt nicht die Regelung, dass eine Kürzung des Vorwegabzuges für Zusatzjobs bei Beamtenpensionen (Soldaten?!) nicht erfolgt, Zwar erbringt der AG ggf. steuerfreie Zukunftssicherungsleistungen (hier: steuerfreie Beiträge zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung). Er erbringt sie aber nicht f ü r die Zukunftssicherung, da Pensionären aus den Beiträgen zur AL- und RV keine Ansprüche entstehen....


    Diese Regelung scheint die Software nicht zu berücksichtigen?! bei der Berechnung der Versorgungsbezüge wird eine Kürzung nach meinen Nebeneinkommen berechnet.

    Wo habe ich vergessen einen Haken zu setzen?!


    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Maaß
    michael maass<br />--knowledge is what you gain, talking to PEOPLE--

    #2
    Welche Art der Bescheinigung und Tätigkeit haben Sie gewählt?
    Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
    Martin Jung

    Kommentar

    Lädt...
    X