Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beschränkt abziehb. Sonderausg.: zzgl. hälft. abziehb. Betr. v. Ehe-/Lebenspartner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beschränkt abziehb. Sonderausg.: zzgl. hälft. abziehb. Betr. v. Ehe-/Lebenspartner

    Hallo,

    wir sind verheiratet und haben aufgrund des Vorschlags der SteuersparErklärung eine getrennte Veranlagung bei der Abgabe der Steuererklärung ausgewählt.
    Jetzt kam der Steuerbescheid meiner Frau zurück, meiner noch nicht. Ich arbeite selbständig, meine Frau ist Angestellte.
    Das Steuerprogramm hat unter beschränkt abziehbare Sonderausgaben, siehe Screenshot, einen 4-stelligen Betrag abgezogen: "zzgl. hälftiger abziehbarer Betrag von Ihrem Ehe-/Lebenspartner"

    Was verbirgt sich denn genau dahinter?

    Das Finanzamt hat dies nicht getan (die Zeile gibt es im Steuerbescheid gar nicht) und im Vorjahr, in dem wir ebenfalls eine getrennte Veranlagung gewählt haben, finde ich im Steuerbescheid auch nichts derartiges.

    Ist das vielleicht ein Fehler des Steuerprogramms? Mir kommt das auch komisch vor, gehört der Betrag vielleicht bei einer gemeinsamen Veranlagung abgezogen, aber nicht wie hier bei einer getrennten, hälftigen? Oder sollten wir einen Einspruch einlegen und das nochmal prüfen lassen? Oder vielleicht doch eine gemeinsame Veranlagung beantragen?

    Bei den unbeschränkt abziehbaren Sonderausgaben ist es übrigens ähnlich, bloß geht's da "nur" um 100 Euro Unterschied.

    Danke für jeden Tipp!

    Viele Grüße
    Claude
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von kaiser_ff; 24.05.2021, 00:18.

    #2
    Was verbirgt sich denn genau dahinter?
    Die hlftige Aufteilung von Sonderausgaben und weiteren Aufwendungen bei der Einzelveranlagung von Ehegatten muss

    bereinstimmend beantragt werden. Wurde dieser Antrag bei beiden Erklrungen denn bermittelt ? Nachprfen lsst sich das

    anhand der bertragungsprotokolle. Die mssten im Abschnitt Anlage Sonstiges folgenden Text enthalten:

    Laut bereinstimmendem Antrag sind die Sonderausgaben, auergewhnlichen Belastungen, die Steuerermigung fr haushaltsnahe Beschftigungsverhltnisse, Dienstleistungen und Handwerkerleistungen, sowie die Steuerermigung fr energetische Manahmen bei
    zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebuden je zur Hlfte aufzuteilen.

    Kommentar


      #3
      Bei mir war der gleiche Fehler vom Finanzamt
      in den Einkomensteuerbescheiden fr das Jahr 2019
      (Einzelveranlagung von Ehegatten)!
      Das Finanzamt hat bei beiden Ehegatten vergessen
      den haelftigen abziehbarer Betrag vom Ehe-/Lebenspartner anzusetzen.

      Nach einem Antrag auf schlichte Aenderung von beiden Ehegatten
      hat das Finanzamt beide Einkomensteuerbescheide korrigiert.
      Zuletzt geändert von WMenzel; 26.05.2021, 09:00.

      Kommentar

      Lädt...
      X