Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sonderausgaben: Beamter in GKV - Wo Zuschüsse des Dienstherren angeben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sonderausgaben: Beamter in GKV - Wo Zuschüsse des Dienstherren angeben?

    Guten Morgen,

    ich bin als Beamter in der gesetzlichen Krankenversicherung geblieben. Seit Januar 2020 übernimmt mein Dienstherr die Hälfte der Beiträge für meine Krankenversicherung (pauschale Beihilfe). Ich bin mir da nicht ganz sicher, wo ich diese Zuschüsse in der Software (SteuerSparErklärung für Lehrer) eingeben muss.

    Folgende Angaben habe ich unter "Sonderausgaben/Versicherung und Altersfürsorge/Sonstige Vorsorgeaufwendungen/Kranken- und Pflegeversicherung" bislang gemacht:
    • Wichtige Angaben zur Krankenversicherung: "Nicht komplett selbst gezahlt..." Ich bekomme ja einen Zuschuss von meinem Dienstherrn
    • Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung: Da habe ich dann meine GKV angelegt und unter "Art der Versicherung" zunächst "Versicherung von Selbstzahlern" gewählt. Unter "16/ Beiträge zu Krankenversicherungen" habe ich dann erstmal die vollen Krankenversicherungskosten für 2020 angegeben. Ich bin mir jetzt allerdings nicht sicher, wo ich den Zuschuss meines Dienstherren eingeben muss. Muss ich den unter Punkt 19 ("Erstattung zu Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen" oder unter Punkt 21 ("Zuschuss von dritter Seite zu Beiträgen lt. Zeile 16 und/oder 18") eingeben?
    Kann mir da wer weiterhelfen?

    Mit freundlichen Grüßen


    #2
    Gibt es denn keinen Betrag in der Lohnsteuerbescheinigung Zeilen 24 a/b? Bei Arbeitnehmern die in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert sind, gibt es ja auch nicht etwa in der Lohnsteuerbescheinigung AG-Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung sondern nur den in der Zeile 25 ausgewiesenen Betrag AN-Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Weder der gesetzlich Versicherte noch der freiwillig Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung tragen ja die Beiträge die Ihr Arbeitgeber oder Dienstherr zahlt also können diese auch nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Ich gehe nicht davon aus, dass Sie hier eine Option haben, es sei denn, Sie tragen den Beitrag in vollem Umfang und der Zuschuss wird Ihnen allgemein auf das Lohnkonto überwiesen. dann hätten Sie aber Erstattungen in der Lohnsteuerbescheinigung.

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      vielen Dank für die Antwort. In meiner Lohnsteuerbescheinigung für 2020 ist unter Punkte 24a (Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse) tatsächlich die Summe der Zuschüsse vermerkt, die mir mein Dienstherr 2020 gezahlt hat.
      Bei der pauschalen Beihilfe ist es tatsächlich so, dass mir meine GKV den vollen Betrag abbucht. Mein Dienstherr überweist mir dann die Hälfte der Kosten.

      Kommentar


        #4
        Dann trag den steuerfreien AG-Zuschuss bei der Nummer 24a der Lohnsteuerbescheinigung ein, der wird dann in die richtige Zeile der

        Anlage Vorsorgeaufwand ausgegeben. Den vollen Beitrag deiner freiwilligen Versicherung in der GKV musst du ebenfalls erfassen.

        Kommentar


          #5
          Danke! Das habe ich jetzt gemacht und die angezeigte Erstattung entspricht jetzt auch ungefähr dem, was ich erwartet habe.

          Kommentar

          Lädt...
          X