Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona Arbeitsstipendium

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Charlie24
    antwortet
    Aktuell können Sie mit unserer Software in Zeile 95 keinen beliebigen Betrag erfassen, sondern nur die Pauschale oder die tatsächlichen Kosten.
    Das stimmt doch nicht, man kann selbst gar nichts erfassen. Wenn man in der EÜR Betriebsausgaben erklärt, die nichts mit den

    steuerfreien Einnahmen in Zeile 92 zu tun haben, wird deren Summe bis zu dem in Zeile 92 eingetragenen Wert automatisch in

    die Zeile 95 eingefüllt. Das mit einem Hinweis an das Finanzamt zu korrigieren, erscheint mir nicht zielführend. Das wird erfahrungsgemäß

    nicht auf Anhieb verstanden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Jung
    antwortet
    Aktuell können Sie mit unserer Software in Zeile 95 keinen beliebigen Betrag erfassen, sondern nur die Pauschale oder die tatsächlichen Kosten. Sollten neben der Pauschale also tatsächliche Kosten absetzbar sein, können Sie dies aktuell nicht erklären bzw. nur mit einem entsprechenden Hinweis ans FA.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GHF
    antwortet
    Hallo MRB 76,

    ich habe alles ausprobiert, es funktioniert mit dieser Software nicht und die Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlagsgesellschaft mbH hat es inzwischen auch bemerkt, äußert sich allerdings nicht dazu, auch Herr Jung (s.o.) nicht.

    Ich habe am 13.9.2021 mit dem Support Kontakt aufgenommen, die erhaltenen Hinweise führten nicht zum Erfolg. Vorgestern, am späten Abend schickte ich meine momentan letzte Nachricht an den Support, darin bat ich, den nachfolgenden Sachverhalt zu kommentieren:
    Die Software trägt in Zeile 95 unabänderbar den Betrag des steuerbefreiten Arbeitsstipendiums
    aus Zeile 92 ein, wodurch das steuerbefreite Arbeitsstipendium wieder steuerwirksam wird,
    zumindest, wenn Betriebsausgaben - die unweigerlich anfallen und nicht im Zusammenhang
    mit dem Stipendium stehen - gemacht werden.


    Bisher habe ich darauf keine Antwort erhalten, obwohl die vorangegangene Kommunikation recht rasch voranging.

    Ich finde das Verhalten nicht ok und werde überdenken, ob ich in Zukunft eine andere Steuersoftware ausprobiere, hier fühle ich mich "hängengelassen". Allein dieses Problem hat mich äußerst viel Zeit gekostet, hier wäre das Hinzuziehen eines Steuerberaters - das wir ja alle hier vermeiden wollen - angezeigt gewesen.

    Grüße an alle:

    GHF

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    Ob das wirklich funktioniert ?
    https://forum.steuertipps.de/forum/s...6897#post46897

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Jung
    antwortet
    Hallo

    Bitte wählen Sie aktuell den Paragrafen 3.12 aus der Auswahlliste aus. Damit haben Sie die Möglichkeit, einen entsprechenden Freibetrag zu erfassen. Aktuell ist es aber nicht möglich, neben der Pauschale noch andere Werbungskosten anzusetzen. Das erfassen Sie in der Gewinnermittlung.

    In der Steuererklärung landet das Ergebnis, ggf. also Einnahmen abzgl. Pauschale und abzgl. weiterer Werbungskosten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GHF
    antwortet
    Guten Abend.

    Ich blicke wirklich nicht mehr durch. Hier meine Fragen:

    Wo trage ich den Betrag, den ich als einkommensteuerfreies Stipendium bekommen habe:
    1. in der Gewinnermittlung ein?
    2. in der Gewinnerfassung ein?
    3. in der Einkommensteuererklärung ein?
    4. in der EÜR ein?

    Ich kriegs einfach nicht hin, der Stipendiumsbetrag ist noch immer im zu versteuernden Einkommen enthalten und ergo kommt dann auch eine zu hohe Einkommensteuer heraus.


    LG
    GHF

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRB76
    antwortet
    Hallo GHF,

    wie hast du es geschafft das Stipendium in Zeile 92 einzutragen?

    LG

    MRB

    Einen Kommentar schreiben:


  • GHF
    antwortet
    Guten Morgen,

    ich bedaure, dass meine Frage eine solche Diskussion ausgelöst hat. Ich wollte nur wissen, wie ich das Stipendium bei der EkSterklärung behandeln muss. Das hat mir Charlie24 erklärt, nochmals danke!

    Dass es nirgendwo nachzulesen ist, bezog ich auf die SteuerSparerklärung und deren Hilfe-Seiten mit der Hoffnung, dass mein Beitrag von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter gelesen wird und eine Lösung für meine Frage, die sicher nicht nur mich alleine betrifft, in den Steuer-Kompass aufgenommen wird.

    Dass mein Stipendium steuerfrei ist, ist längst mit dem Stipendiumsgeber geklärt und ich erfülle auch die entsprechenden Voraussetzungen und Bedingungen die z.B. hier: https://www.haufe.de/personal/haufe-...HI2191322.html beschrieben sind.

    Inzwischen habe ich mit einem Kollegen gesprochen, der das gleiche Stipendium bekommen hat und der die gleiche Frage wie ich hatte und sie mit seinem Steuerberater geklärt hat. Und das scheint mir so zu sein, wie Charlie24 es beschrieben hat.

    Viele Grüße
    GHF

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    In § 3 Nr. 11 EStG geht es zuallererst um Bezüge aus öffentlichen Mitteln oder aus Mitteln einer öffentlichen Stiftung,

    Zu steuerlichen Fragen sollte man sich nur äußern, wenn man das Steuerrecht wirklich kennt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GHF
    antwortet
    Guten Morgen Charlie24,

    vielen Dank für die Antwort! Es scheint also dann bei der EÜR berücksichtigt zu werden. Das werde ich wohl dann Anfang März sehen, nach dem großen Update.

    Grüße:

    GHF

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    Zahlungen aus dem nach § 3 Nr. 11 EStG steuerfreien Arbeitsstipendium sind in Zeile 15 der Anlage EÜR einzutragen. Die mit dem Stipendium
    beglichenen Betriebsausgaben sind – je nach Verwendung – in die entsprechende Betriebsausgabenzeile einzutragen.

    Das hast du bei den Einnahmen offenbar bereits gemacht

    Da die Einnahmen steuerfrei sind und die damit in Zusammenhang stehenden Ausgaben steuerlich nicht abgezogen werden dürfen,
    müssen die Einnahmen zusätzlich in Zeile 92 und die Ausgaben zusätzlich in Zeile 95 eingetragen werden. Die Gewinnermittlung
    wird dadurch für steuerliche Zwecke korrigiert.

    Wie du letzteres in der SSE umsetzen musst, kann ich dir aber nicht sagen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GHF
    hat ein Thema erstellt Corona Arbeitsstipendium.

    Corona Arbeitsstipendium

    Guten Morgen,

    ich habe von der Kulturstiftung im Oktober 2020 ein Arbeitsstipendium im Zusammenhang mit der Corona-Krise bekommen. Es ist ein nicht zu versteuerndes Einkommen (ohne Mwst.). Ich habe es in der Gewinnerfassung 2020 unter
    • Einnahmen / Eigene Positionen / Corona Arbeitsstipendium / Steuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerabzug
    gebucht.

    Wenn ich nun in der SteuerSparErklärung 2021 (Ver. 26.26) die Gewinnermittlung für 2020 aufrufe, wird der Betrag jedoch nicht vom Gewinn abgezogen.

    Die Gewinnermittlung möchte ich wegen des bevorstehenden Updates (Ende Februar 2021) momentan noch nicht bis zum Ende durchführen, ich befürchte ein Chaos.

    Nirgendwo ist über die Verbuchung von Stipendien - aktuell natürlich Corona-Stipendien - etwas nachzulesen, das wundert mich sehr. Ich dürfte wohl nicht der einzige sein, den dies betrifft. Über Stipendien im Allgemeinen sind Hinweise im Steuer-Kompass vorhanden, aber über deren Verbuchung gibt es keine Angaben.

    Freundliche Grüße:

    GHF
Lädt...
X