Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sehr, sehr unzufrieden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sehr, sehr unzufrieden

    Ich benutze Steuertipps PC seit den 90iger Jahren. Ja genau, letztes Jahrhundert. Durchgängig und habe es vielen Menchen ermpfohlen. Aber das, was ich heute installiert habe, ist eine Zumutung und Unverschämtheit. Das ich nicht einmal Dateien an einem Speicherort meiner Wahl und mit einem Dateinamen nach meinem Gusto verteilen kann .... ist der Hammer. Bin extrem genervt!
    Naja, dass ich nur noch für 3 Personen eine Erklärung abgeben kann ... hatte ich ja schon heute Mittag geschluckt Patchwork-Familie mit erwachsenen Kindern ... und Eltern, die Rentner sind. Jetzt soll ich für alle zahlen.
    Aber dass ich nun auch noch mit solchen Schwierigkeiten kämpfen muss, ist irgendwie zuviel. Werde mich nach etwas anderem umsehen. Mal sehen, wie es der Wettbewerb löst oder evtl. doch gleich Online. Mal sehen.
    War selten so verärgert.
    Viele Grüße

    #2
    ich kann mir nur anschließen
    Zusammengefasst beurteile ich die neue Version mit ungenügend, aus folgenden Gründen:

    - erheblich verringerter Leistungsumfang (40% bei Einkommensteuer, kein Elsterversand mehr in der Gewinnermittlung 2020 möglich)
    - nicht existente Vorabkommunikation
    - Bugs z.T. seit über 6 Wochen bekannt aber nicht gelöst (Beispiel: nicht sichtbare Markierung bei "Datenübernahme"), konkrete Termine Fehlanzeige
    - mehrere komplett neue Workflows
    - sinnvolle Dateiablage nicht mehr möglich (Sortierung nach Geschäftsjahren unmöglich, Anforderungen an Datenschutz, Backups, Aufbewahrungsfristen etc. scheinbar nicht bis zu Ende gedacht - das sind Themen, die man "rechnerweit" bzw. "netzwerkweit" löst und nicht jede Software z.B. mit Einzelbackups aus der Software heraus für sich - hier ist z.B. auch die Hilfe herrlich unvollständig, sinngemäß: "machen sie Backups" - aber wie man die Dateien zurück spielt und was dann passiert ist nicht erklärt!)

    Bin übrigens auch Nutzer seit den 90ern (und habe normalerweise an Weihnachten meine (umfangreichere) Steuererklärung für das laufende! Jahr fertig, so dass nur noch danach eintreffende Belege eingepflegt werden müssen) - jetzt vermutlich Ex-Nutzer!

    Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben, allerdings steuert AAV momentan mit dem Kopf durch die Wand - direkt neben der seit Jahren offenen Tür!

    Kommentar


      #3
      Ich "war" auch Nutzer seit über 10 Jahren und bin total verärgert. Die Dateiablage wie bisher hätte man lassen können, das ärgert mich am meisten und die
      Anzahlbeschränkung ist im Prinzip auch unnötig.
      So verliert man nur Kunden und gewinnt keine Neuen durch Empfehlungen.

      Kommentar


        #4
        Ich bin auch ein langjähriger Nutzer von Steuertipps, und bin gerade bei Amazon auf die vielen negativen Posts gestoßen.
        Hier im Forum sieht es ja nicht anders aus.
        Die Gängelung mit dem Datenspeichern und vor allen Dingen die heimliche "Anpassung" wobei nur 3 Steuerfälle bearbeitet werden können
        ist in meinen Augen eine Frechheit.
        Zumindest sollte sowas auf dem Verpackungskarton groß aufgedruckt sein.

        Auch wenn bei mir wohl nicht mehr als 3 Steuerfälle zu erstellen sind,
        werde ich diese Verkaufsmasche nicht mittragen, und nach ca. 15 Jahren zu WISO wechseln!
        Ich hoffe, das viele Kunden es ebenso tun!

        Kommentar


          #5
          RuHe

          Wechseln Sie nicht. Warten Sie erst mal die weitere Entwicklung ab.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
            RuHe

            Wechseln Sie nicht. Warten Sie erst mal die weitere Entwicklung ab.
            Warum?

            Wie man lesen kann, bestehen die Anpassungen schon seit mind. November.
            Passiert ist nichts.
            Mit den "Füßen" abstimmen ist die einzige Möglichkeit.
            Andere Steuerprogrammanbieter haben auch gute Software!
            Schneiden bei Tests sogar besser ab, und sind dabei noch preisgünstiger!

            Kommentar


              #7
              Beachten Sie unseren neuen Beitrag zu den geplanten Änderungen im Dateimanagement.
              Hinweise zu den Neuerungen gibt es hier
              Zuletzt geändert von Martin Jung; 19.01.2021, 12:35.
              Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
              Martin Jung

              Kommentar


                #8
                Hallo Herr Jung,

                wie schaut es denn in der geplanten Änderung außerhalb des Dateimanagements aus?
                Wird dann die 3 Steuerfälle Regelung auch gekippt?

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  beim Lizenzmodell gibt es keine Änderungen.
                  Mit freundlichen Grüßen aus Mannheim
                  Martin Jung

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Martin Jung Beitrag anzeigen
                    Hallo,

                    beim Lizenzmodell gibt es keine Änderungen.
                    Vielen Dank.
                    Das ist schade, und wird sicher sehr viele Kunden zur Konkurrenz treiben.

                    Kommentar


                      #11
                      Es bleibt also bei der Beschränkung auf 3 Fälle. Gut, dann „Tschüss“ SteuerSparerklärung und Akademische Arbeitsgemeinschaft.

                      Übrigens: Mit „Mein Elster“ von der Finanzverwaltung kann ich die Steuer für mich und meine Kinder (4 Fälle) ohne Fallzahl-Beschränkung sogar kostenlos erstellen und versenden. Klappt sogar ganz gut. Das nur mal so am Rande.
                      Beste Grüße
                      Wub

                      Kommentar


                        #12
                        Das nächste Lizenzmodell ist dann, das man nur noch 1 Steuererklärung machen kann.
                        Tolles Management, das den Hals nicht voll genug bekommen kann.
                        Kann man nur hoffen, das möglichst viele mit den Füßen abstimmen werden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von RuHe Beitrag anzeigen
                          Das nächste Lizenzmodell ist dann, das man nur noch 1 Steuererklärung machen kann.
                          Tolles Management, das den Hals nicht voll genug bekommen kann.
                          Kann man nur hoffen, das möglichst viele mit den Füßen abstimmen werden.
                          Ich habe jetzt jedenfalls aus diesen Gründen mein Abo am 24.01.2021 schriftlich gekündigt und meine seit den 80er- Jahren bestehende Geschäftsbeziehung beendet. Auf eine Rückantwort/Kündigungsbestätigung warte ich noch. Sind ja auch erst 4 Tage vergangen.
                          Beste Grüße
                          Wub

                          Kommentar


                            #14
                            Kann die Aufregung nicht komplett verstehen. Man hat einen Fehler gemacht, die Community hat sie eskaliert, und man hat schließlich auf die Community gehört. Die Absichten waren nicht vorsätzlich böse, man wollte etwas verbessern und es hat nicht funktioniert. Das kommt vor. Deswegen muss man doch nicht alles hinwerfen? Wenn das nächste Update kommt, dann wird der Steuersatz wieder wie immer gespeichert und gut ist.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich habe in der kritischen Phase der letzten Wochen Wiso getestet, Tax Professionell und andere, sogar MeinElster. Ich bin froh, dass ich nicht dorthin wechseln MUSS.

                              Vor allem kann ich mir nicht vorstellen, wie jemand seine acht Steuererklärungen künftig statt mit der SSE mit MeinElster abgeben will.


                              Edit: Korrektur Tax Professionell nicht Taxman
                              Zuletzt geändert von Staufer; 28.01.2021, 21:27.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X