Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Getrennte Veranlagung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Getrennte Veranlagung?

    Guten Abend,
    das Programm gibt an, dass wir mit einer getrennten Veranlagung besser gestellt sind, bisher kam immer die Splittingtabelle zum Einsatz.
    Wenn sich herausstellen sollte, dass laut Steuerbescheid doch die Zusammenveranlagung günstiger gewesen wäre, kann ich dann einen Widerspruch einlegen? Könnte ich im nächsten Jahr wieder wechseln?
    Danke im voraus!

    #2
    Hallo,
    der Rechtsbehelf den Sie einlegen müssten heisst "Einspruch" und kann natürlich innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Steuerbescheides eingelegt werden.
    Nachzulesen ist Ihr Fall unter BFH-Urteil vom 28.08.1981, VI R 139/78, BStBl. 1982 II S. 156.

    Übrigens können Sie auch im umgekehrten Fall Einspruch einlegen, also zuerst die gemeinsamme Veranlagung beantragen und dann auf getrennte Veranlagung "umsteigen".

    Die Wahl der Veranlagungsform kann jedes Jahr neu entschieden werden, ist also nicht Gott gegeben und für immer.

    Ja, dafür ist das Programm ganz gut, um auch noch den letzten Cent vom Finanzamt rauszuholen.

    Geben Sie die getrennt Veranlagung ruhig ab, wenn das Finanzamt doch anders rechnen sollte hilft der Einspruch.

    Kommentar

    Lädt...
    X