Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GEZ-Gebühr als Mitbewohner?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GEZ-Gebühr als Mitbewohner?

    Guten Tag,

    wer zahlt denn von euch die GEZ-Gebühr?

    Habe von vielen gehört, dass sie nichts zahlen und damit seit ein paar Jahren durchkommen.

    Ich fange jetzt wieder zu studieren an und ziehe dafür zu nem Kumpel nach Köln. Temporär versteht sich. Er bekommt Bafög und muss daher keine Gebühr zahlen. Wie ist da jetzt, wenn ich dort einziehe? Die Gebühr wird ja nur pro Haushalt bezahlt, muss ich dann automatisch nichts zahlen? Blick da nicht ganz durch...

    #2
    Hello,

    ja ich zahle die GEZ-Gebühr und es sind fast 20 Euro pro Monat. Aber was soll man machen, ohne Fernsehr geht es dann auch nicht. Denn selbst Netflix und Co. will ich auf einem größeren Bildschirm genießen. Ein Tablet reicht mir hier nicht.

    Auch wenn dein Freund befreit ist, heißt das nicht, dass du es auch bist. Bist du denn dort gemeldet? Aber du kannst einen Antrag stellen, dass du noch studierst und dann sollte auch Ruhe sein. Wohnt sonst noch eine Person in der Wohnung? Wenn nämlich für diese kein Grund zur Befreiung besteht, muss trotzdem der Haushalt bezahlen, da die Gebühren nicht pro Person, sondern Haushalt gelten. Hier eine Liste, wann man davon befreit ist.

    Da du dich als Student noch in der Ausbildung befindest, kannst du einfach einen Antrag ausfüllen, der normalerweise zur Befreiung führt.


    Grüße

    Kommentar

    Lädt...
    X