Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Altersvorsorge?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Altersvorsorge?

    Hi Leute,

    ich brauche eure Hilfe zur Altersvorsorge, weil ich da echt nicht durchsteige und die große Firmen allerhand Arbeit leisten, um Kosten bestmöglich zu verstecken. Um es auf den Punkt zu bringen: Was ist die beste Altervorsorge (Riester-Rente, flexible Privatvorsorge, fondsgebundene Altervorsorge,...)?

    Ich war bei einer Finanzberatungsfirma (arbeitet mit Provisionen) und mir wurde eine flexible Privatvorsorge bei der Continentale empfohlen. Ich bin mir unschlüssig, ob es sich nicht mehr lohnt, sich selber bei Fonds zu beteiligen, um sich die Managementkosten zu sparen.

    Hat da jemand Erfahrung von euch und kann mir weiterhelfen, was da zu empfehlen ist?

    #2
    Da empfehle ich die Monats-Hefte und Bücher (Veröffentlichungen) von "Finanztest": anerkannte, seriöse!!, neutrale Finanz-Fachleute!!

    Kommentar


      #3
      Danke für die Antwort Cira. Tatsächlich gibt es in der Ausgabe Dezember einen Artikel zur fondsgebundenen Privatrente, welche aber laut Teaser nicht gut ausgefallen ist. Die PDF kostet zwar 2,50€ - aber so eine Vorsorge muss wohlüberlegt sein in der heutigen Zeit.

      Darf ich dich Fragen, ob du dich selber schon um deine Vorsorge gekümmert hast?

      Ich steig da nicht mehr durch. Zu unterscheiden, ob die Firmen dir wirklich was gutes tun wollen, oder ob es nur Abzocke ist, ist als Leie sehr schwer rauszufinden.

      Kommentar


        #4
        Letztendlich kann (und ist?) alles, was man in Sache Altersvorsorge macht, im Nachhinein betrachtet falsch sein. Dafür gibt es bei allem ein auf und ab und somit auch "falsche" Zeitpunkte für Ein- und Ausstieg.
        Ich denke, man sollte breit streuen, um möglichst viel ins Alter rüberzuretten.
        Also Immobilieneigentum(santeile), fondsgebundene Produkte verschiedener Risikoklassen und auch die klassische Lebensversicherung (derzeit nicht popuär wg. niedrigem Garantiezins, ich weiß).
        ... und außerdem bin ich der Meinung: Freiheit für die Gummibären! Weg mit den Tüten!

        Kommentar


          #5
          Hallo Betaletted,

          ich habe da zwecks der Inflation ein Problem. 100.-€ heute sind in 30 bis 40 Jahren vermutlich nicht mehr so viel Wert...
          Was denkst du darüber?

          Viele Grüße

          Zwegat

          Kommentar


            #6
            Zitat von Zwegat Beitrag anzeigen
            Hallo Betaletted,

            ich habe da zwecks der Inflation ein Problem. 100.-€ heute sind in 30 bis 40 Jahren vermutlich nicht mehr so viel Wert...
            Was denkst du darüber?

            Viele Grüße

            Zwegat
            Ich denke Das ist nicht real!

            Kommentar


              #7
              Ich habe vorsichthalber auch mal eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Fand den Artikel dazu auch ganz interessant: https://www.cosmosdirekt.de/berufsun...higkeitsrente/ Dort wird genau erklärt wie hoch die Berufsunfähigkeitsrente sein wird je nachdem wie früh man ausscheidet und zu welchen Konditionen die BUV abgeschlossen werden sollte

              Kommentar


                #8
                Also eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist in meinen Augen ein MUSS! Egal, wie unnötig man das findet.
                Mein Sohn steigt jetzt auch ins Berufsleben ein. Er sagt: "Ach mir passiert schon nix." Klar, das will ich hoffen, aber wenn eben doch was passiert & er berufsunfähig wird, was dann?

                Soll er dann ein leben lang von 500€ leben..? Auf jeden Fall nicht. Da würde man am falschen Ende sparen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Pau Beitrag anzeigen
                  Also eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist in meinen Augen ein MUSS! Egal, wie unnötig man das findet.
                  Mein Sohn steigt jetzt auch ins Berufsleben ein. Er sagt: "Ach mir passiert schon nix." Klar, das will ich hoffen, aber wenn eben doch was passiert & er berufsunfähig wird, was dann?

                  Soll er dann ein leben lang von 500€ leben..? Auf jeden Fall nicht. Da würde man am falschen Ende sparen.


                  Leider sehen die Notwendigkeit jener viele junge Menschen heutzutage noch nicht, ganz im Sinne von "Solang JETZT alles gut ist warum um später kümmern???"
                  Der Erfolg erfolgt durch tun.

                  Kommentar


                    #10
                    Ja, ich mein, wenn ich ehrlich bin, habe ich damals auch so gedacht. Ich dachte mir "wieso "unnötig" Geld ausgeben?"

                    Aber heutzutage ist man da schlauer. Ist wahrscheinlich auch die Lebenserfahrung
                    Man wird alt, ich merke das schon ... lach

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Pau Beitrag anzeigen
                      Also eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist in meinen Augen ein MUSS! Egal, wie unnötig man das findet.
                      Mein Sohn steigt jetzt auch ins Berufsleben ein. Er sagt: "Ach mir passiert schon nix." Klar, das will ich hoffen, aber wenn eben doch was passiert & er berufsunfähig wird, was dann?

                      Soll er dann ein leben lang von 500€ leben..? Auf jeden Fall nicht. Da würde man am falschen Ende sparen.
                      Genau mein Reden. Aber wie schon gesagt hier. Ich wollte das auch nie wahr haben. In jungen Jahren ist man eben dumm.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von nasenmann Beitrag anzeigen
                        Genau mein Reden. Aber wie schon gesagt hier. Ich wollte das auch nie wahr haben. In jungen Jahren ist man eben dumm.
                        Naja dumm würde ich es nicht nennen...
                        zu blauäugig trifft es wohl eher ^^

                        Kommentar


                          #13
                          Klar das man bei den ganzen Infos auch mal den Durchblick verliert.
                          Bei mir war es so, dass ich mir unterschiedliche Informationen gesucht habe bei diversen Seiten.
                          Anfangs war ich auch etwas baff als ich die ganzen Informationen gesehen habe aber wenn man sich dann auch regelmäßig mit beschäftigt dann bekommt man schon den Durchblick.

                          Ich habe mich auch nach einer Anlage umgeguckt und habe die crypto trading Erfahrungen gefunden.
                          Das Thema Kryptowährungen ist momentan ja total am boomen und für mich schaut es auch recht plausibel aus.

                          Kann man sich auch angucken.

                          Kommentar


                            #14
                            Direktversicherung mit hoher Arbeitgeberförderung vor Steuern. Die hat ne begünstigung im Todesfall, so dass das geld im Falle meines Ablebens nicht umsonst eingezahlt ist.

                            Plus Investition ins Eigenheim meines Partners und irgendwann meine ererbte Wohnung.

                            Kommentar


                              #15
                              Hast du schon etwas?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X