Posts by h.simon

    Hallo,


    Habe mein teilweise vermietetes Haus am 01.03.2018 verkauft. Den Erhaltungsaufwand muß ich laut Software Hinweis flächenanteilig zur vermieteten Fläche angeben. Der Anteil wird von der Software dann berechnet. Wie ist das bei den Nebenkosten? Kann ich die ebenfalls so angeben oder nur zeitanteilig für 2 Monate?


    Danke für eine Antwort


    Fred

    Von den Banken werden ja die Gewinn/Verlust Rechnungen ans Finanzamt elektronisch übermittelt.
    Werden diese dann auch vom Finanzamt für den VaSt. Abruf bereit gestellt?
    Aus früheren Jahren (vor 2013) habe ich einen Verlustvortrag vom Finanzamt bescheinigt bekommen. Wie sieht´s da mit VaST. Abruf aus?

    Ich bin mit meine Frau in Deutschland gemeldet und arbeite hier, sie arbeitet aber das ganze Jahr in Polen und hat dafür eine Bescheinigung EU/EWR erhalten.
    Wo muss der bescheinigte Nettobetrag (Bruttoarbeitslohn minus Werbungskosten) im Programm eingetragen werden?
    Welcher Umrechnungskurs Zl/€ ist anzuwenden?
    Ist Sie unbeschränkt oder beschränkt in Deutschland steuerpflichtig?

    Meine Frau ist in Deutschland gemeldet, arbeitet aber das ganze Jahr in Polen und hat dafür eine Bescheinigung EU/EWR erhalten.
    Wo muss der bescheinigte Nettobetrag (Bruttoarbeitslohn minus Werbungskosten) im Programm eingetragen werden?

    Habe seit kurzem kein Outlook auf dem PC, dafür aber den Gmail Client installiert. Wenn ich jetzt die Steuererklärung per Elster aus dem Programm übertage, kommt die Fehlermeldung, dass Outlook nicht mehr als Client vorhanden ist.
    Wie kann ich feststellen ob die Übertragung trotzdem über den Gmail Client geklappt hat?

    Ich habe 2008 eine Abfindung über 10000€ vom AG erhalten. Diese Abfindung habe ich korrekt ins Programm eingegeben. Ebenso habe ich Verluste aus Wertpapiergeschäften ins Programm eingegeben.
    Das Programm hat zwar die 5tel Regelung zur Steuerberechnung für die Abfindung verwendet. Der Verlust aus Wertpapiergeschäften wurde aber nicht mit verrechnet.


    In der Wirtschaftswoche vom 13.02.2009 steht dazu folgender Artikel:


    "Weil die Abfindung als Einkunft aus nichtselbstständiger Tätigkeit gilt, lässt sie sich zudem mit Verlusten verrechnen und so die Steuerlast mindern. Darunter fallen etwa Verluste aus Gewerbebetrieben, selbstständiger Arbeit, Vermietung und Verpachtung, Kapitalvermögen , Land- und Forstwirtschaft und sonstigen Einkünften. Beschränkt ist das Abzugsglück hingegen bei Einkünften aus privaten Veräußerungsgeschäften, im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen und bei ausländischen Verlusten."


    Im Ratgeber des Programms steht folgender Hinweis:


    "Verluste aus einzelnen privaten Veräußerungsgeschäften können nur mit Gewinnen aus anderen privaten Veräußerungsgeschäften verrechnet werden, nicht aber mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten."


    Was stimmt den nun??


    mfg


    H. Simon

    Habe bei den Lohnersatzleistungen 2 Zeiträume (1. Zeile 01.01-14.03 2. Zeile 18.12-31.12) eingegeben.
    Wird aber nicht akzeptiert:
    Meldung
    Datumsangaben fehlerhaft
    Das Enddatum eines Zeitraums kann nicht vor dem Anfangsdatum liegen.


    Trifft ja wohl nicht zu. Oder verstehe ich da was falsch. in der 2010 Version hatte ich das Problem nicht. Programmfehler?? Habe heute erst ein Update durchgeführt.

    Ich möchte in einem Steuerfall den Steuerberater über den Link aufrufen. Leider funktioniert das nicht. Es kommt die Meldung "Der Steuerberater ist derzeit nicht installiert. Bitte installieren Sie den Steuerberater von der plus-CD ROM". Ich habe aber das gesamte Programm Steuersoftware und Berater bereits installiert. Habe auch die aktuellesten Updates gezogen. Woran liegt das??