Posts by eugenie

    die Wohnung ist also Eigentum - Sie alleine oder mit Ehemann? Dann könnte wegen der Zuordnung zum Betriebsvermögen steuerlich eine gesonderte Konstellation gegeben sein - mein Tipp: suchen Sie sich einen Stb für die erste Erklärung der Selbständigkeit.


    Die Finanzierung durch Kredit ist hier nicht entscheidend, aber die Zuordnung zum BV! Was ein Freund erzählt, muss nicht für Sie zutreffen!

    Anmeldung am Zweitwohnsitz? Diese Ausgaben können angesetzt werden, wenn es wahrscheinlich ist, dass Sie dort nur während der Arbeit wohnen - an welchem Ort geben Sie ESt-Erklärung ab? In der Regel muss man dort abgeben, wo man sich überwiegend aufhält - evtl. am Zweitwohnsitz - 5 Tage sind mehr als 2 Tage Wochenende!


    ggf. steuerliche Beratung...


    Mal in Anlage N die Fragen nach doppelter Haushaltsführung ansehen/beantworten...


    Lia

    Sie müssen doch wissen, wo dieses Grundstück liegt - aus Grundsteuerfestsetzung, Abrechnungen des Eigentümers...


    Sie haben doch sicher auch einen Chef, der seine Mandantenakten kennen sollte - oder mal im Vorjahr schauen!


    E.

    warum brauchen Sie eine Stb, wenn Sie die Gewinnermittlung selber erstellen? Diese muss doch nur als EÜR ans Finanzamt geschickt werden und der Gewinn erscheint in der Anlage S oder G!


    E.


    [U]Auch hier: FA überzeugen - 13km sind mE zu wenig - aber: Versuch macht klug!i[/U]

    das mit den Pauschalen sehe ich anders: es gibt Finanzämter, die gar keine anerkennen: als Azubi für den Chef erreichbar sein???
    Reinigung Berufskleidung? Was für ein Beruf, der so hohe Kosten haben sollte - die normalen Kleider müssten Sie auch reinigen und das ist privat: Tipp: lassen Sie Berufskleidung im Waschsalon reinigen und sich eine entspr. Rechnung dafür geben: dann könnte es klappen!


    Wegen der Umzugskosten anders argumentieren: Umzug berufsbedingt, da erst nach Ausbildung planbar, dass Übernahme und daher Umzug beruflich sinnvoll - Ersparnis über 1 Stunde wegen Staus, schnellere Erreichbarkeit../ kommt mE auf Art des Berufs und Einsatz durch AG an... ( wie viele km sind das? ist das realistisch?)


    Antwort: die Aussage des "renomierten Steuerverlages" kann nicht richtig sein: es handelt sich hier nicht um VORSTEUER!
    Richtig ist: es ist USt = Einnahme, die erst 2017 fließt und in der Erklärung USt 2017 versteuert wird. Da muss dann zusätzlich zu den Kleinunternehmerangaben auch noch die "normale" Erlöseinnahme erfasst werden. ES geht! Habe ich schon mehrmals gehabt!


    Man kann natürlich auch die Einnahme im Vorjahr erfassen - mit dem Risiko, dass bei späterer Prüfung des Jahres 2017 die Einnahme da ist, aber nicht in 2017 erfasst wurde. Daher sollte man auch als Erläuterung zu USt/ESt 2016 (!!) dies dem Finanzamt mitteilen, dass man aus Vereinfachungsgründen dies so gemacht hat. Mein Tipp!


    benderos: finde ich falsch und nicht zielführend Ihren Tipp!


    E.

    hier geht alles durcheinander!


    Eine Re. die erst in 2017 eingeht und mit USt geschrieben wurde für 2016, wird bei einem Istversteuerer ( USt) und EÜR ( ESt) NICHT 2016 erfasst: weder USt noch EST!


    Hier sollten nur Programm-Ratschläge gegeben werden, keine falschen steuerlichen!