Posts by x-ian

    Hallo,


    vielleicht kann mit jemand einen Tipp geben. Seit Jahren nutze ich diese Steuersoftware. Seit einem Ende 2012 habe ich eine PV-Anlage.
    Ich habe es immer noch nicht verstanden, wie man die unentgeltliche Wertabgabe so eingibt, dass sie für EÜR und Umsatzsteuererklärung passt. Für beide Berechnungsarten muss ja ein anderer Strompreis für den Eigenverbraucht verwendet werden.
    Für die EÜR müssten die Herstellungskosten genommen werden, für die Umsatzsteuererklärung der Haushaltsstrompreis.
    Da ich nur eine Stelle habe, wo ich das eingeben kann, weiß ich nicht, wie ich das abbilden muss.


    Außerdem verstehe ich nicht, ob es richtig ist, dass das Netto Eigenverbrauch mit in der EÜR auftauchen darf, wenn es doch nur darum geht, dass ich die Umsatzsteuer auf den Eigenverbrauch zahlen muss. Aber da kenne ich mich steuerlich nicht so aus.


    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp. Müsste doch inzwischen eine Leute mit PV-Anlage nach 01.04.2102 geben, die die SSE nutzen.

    Also ich schaue mir gerade mal die SSE 2015 an, ob es da Verbesserungen gibt.
    Ich raffe aber immer noch nicht, wie das mit dem Direktverbrauch korrekt laufen soll.
    Der Direktverbrauch muss bei der EÜR und Umsatzsteuererklärung mit einem unterschiedlichen Strompreis berechnet werden. Bei EÜR mit Herstellungskosten, bei Umsatzsteuererkl. mit Hausstrompreis (inkl. anteiligem Grundpreis).
    Wie soll man das in dem Programm eingeben, wenn das eine Feld für beide Berechnungen verwendet wird?
    Wenn ich denn Eigenverbrauch da Netto eingebe und dann 19 % USt nehme, wird mir die richtige USt. angezeigt. Aber für die EÜR wird auch der Netto-Eigenverbrauch eingezogen. Ist das nicht falsch. Der sollte doch gar nicht verwendet werden, oder?

    Quote from rss;14882

    Um es kurz zu machen, es geht um Beispiele aus dem Dokument
    [Defekter Link wurde vom Admin entfernt.]


    S.16 Umsatzsteuer
    S.26 Gewinnermittlung


    Das Problem ist das der selbstverbrauchte Strom Umsatzsteuerrechtlich anders "gerechnet" wird als Ertragsrechtlich. Was man bei der Unentgeldlichen Wertabgabe auf S.18 rechnet darf so nicht in Anlage EÜR zeile 18 auftauchen. Dieser Wert wird anders berechnet (siehe S.27). Ich habe keine Ahnung wie ich das der SSE beibringen soll.
    Vorschläge?


    Mit dem Problem schlage ich mich auch rum. Der Direktverbrauch muss bei der EÜR und Umsatzsteuererklärung mit einem unterschiedlichen Strompreis berechnet werden. Bei EÜR mit Herstellungskosten, bei Umsatzsteuererkl. mit Hausstrompreis (inkl. anteiligem Grundpreis).
    Wie soll man das in dem Programm eingeben, wenn das eine Feld für beide Berechnungen verwendet wird?