Posts by mwld

    Vielen Dank für die umgehende Antwort! Das ist tatsächlich die richtige Stelle. Das Problem dennoch etwas wenig durchschaubar:


    Ich habe mehrere Posten unter "Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers (§ 13b UStG)" hinterlegt. Alle enthalten Steuersatz und Nettobetrag. Das Problem scheint die Höhe des Nettobetrags zu sein. Allerdings offenbar nur des ersten Eintrags. Dieser liegt bei mir bei 0,12 mit Steuersatz 16%. Ab einem Nettobetrag von 0,59 erhalte ich keinen Fehler mehr. Es scheint hier also ein Bug vorzuliegen.


    Ich kann nun meine Voranmeldung erst einmal ohne diese § 13b-Beträge abschicken und melde diese dann nach, wenn der Fehler behoben ist. Dafür also noch einmal vielen Dank.

    Guten Tag,


    beim Versuch die konsolidierte Umsatzsteuervoranmeldung für das Q1 2021 zu versenden, erhalte ich folgende Fehlermeldung:


    Quote


    Fehler während der Plausibilitätsprüfung, Datensatz nicht plausibel. [HR][/HR]
    Die Felder '$/Elster[1]/DatenTeil[1]/Nutzdatenblock[1]/Nutzdaten[1]/Anmeldungssteuern[1]/Steuerfall[1]/Umsatzsteuervoranmeldung[1]/Kz46[1]$' und '$/Elster[1]/DatenTeil[1]/Nutzdatenblock[1]/Nutzdaten[1]/Anmeldungssteuern[1]/Steuerfall[1]/Umsatzsteuervoranmeldung[1]/Kz47[1]$' sind gemeinsam einzugeben.
    Fehler: 110085066


    Was hat dieser Fehler zu bedeuten und wie kann ich diesen beheben?


    Mit besten Grüßen
    Martin

    Hallo,


    ich arbeite in der IT-Branche und habe viele Kollegen aus dem Ausland die hier arbeiten. Viele von Ihnen sind der deutschen Sprache nicht mächtig, würden aber gern dennoch Ihre Steuererklärung machen. Gibt es in der Software eine Option um auf englische Sprache umzuschalten?


    Grüße
    Martin

    Laut eines Urteils des BFH kann man Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten auch dann geltend machen, wenn die Reise private Anteile enthält. Dann allerdings müssen die geschäftlichen und privaten Anteile entsprechend vermerkt werden.
    Ich hätte gern gewusst, ob die Möglichkeit, diese Anteile bei den Reisekosten pro Reise anzugeben und in die Berechnung einfließen zu lassen, noch im Programm ergänzt wird?
    Mir ist bewusst, dass man die Daten der Reise auch um die entsprechenden privaten Tage kürzen könnte. Allerdings ist eine Anteilsangabe unerlässlich, wenn diese privaten Anteil auf verschiedene Tage inmitten der Reise entfallen.

    Hallo zusammen,


    laut dem im letzten Jahr beschlossenen Konjunkturprogramm haben Unternehmer ja ab dem 1.1.2010 die Wahl, ob Sie weiterhin die in den vergangenen zwei Jahren geforderte Bildung eines jährlichen Sammelpostens mit einer GWG-Grenze von 150,- € benutzen oder ob Sie zu der für 2010 wieder möglichen Methode greifen, mit der geringwertige Witschaftsgüter bis 410,- € noch im selben Jahr abgeschrieben werden können.


    In der SSE 2010 Business gibt es leider bisher nur die Möglichkeit Sammelposten zu bilden. Oder irre ich mich?
    Wenn nicht, wird es ein entsprechendes Update für die Software geben, so dass man die Abschreibungsart für 2010 selbst bestimmen kann?

    Hallo zusammen,


    ich stehe gerade vor folgendem Problem:


    Ein Netbook (~200€) soll in den diesjährigen Sammelposten übernommen werden. Nun sind aber nachträgliche Anschaffungskosten angefallen (Maus, Arbeitsspeicher, externes Laufwerk etc.), die teilweise neu und teilweise gebraucht gekauft wurden.


    Ich frage mich nun, wie ich dies in die SSE2009 einpflege, da es ja eigentlich nur eine laufende Liste der GWGs gibt und ich aufgrund der unterschiedlichen Mehrwertbesteuerung der Einzelteile nicht einen Posten "Netbook" inklusive aller Anschaffungskosten daraus machen kann.


    Ist es legitim die Anschaffungskosten für einen Sammelposten als gesonderte GWGs (bis 150€) zu führen?


    Anmerkung: ich bin vorsteuerabzugsberechtigt.


    Vielen Dank für Antworten!