Posts by Taxler

    Ich habe zwischenzeitlich versucht, die Berechnung des Betrages von 136,00 € nachzuvollziehen. Es ist zusätzlich ein Betrag in Höhe von 93,00 € für "Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung(Arbeitnehmer, nicht Selbstzahler)" erfasst gewesen. Die beiden Beträge (3.316,00 € + 93,00 €) ergeben die Summe von 3.409,00 €; 4% hiervon sind 136,36 €, gerundet (die angezeigten) 136,00 €. Somit scheint rechnerisch alles richtig zu sein. Wobei die Frage offen ist, ob die Kürzung auch den Zusatzbeitrag zu umfassen hat.

    Bei der "Aufstellung der Versicherungsbeiträge und Vorsorgeaufwendungen" wird auch die pauschale Kürzung für Krankengeld in Höhe von 4 % ermittelt.
    Es wird folgender Ausdruck erzeugt:
    "Basis-Kranken - und Pflegepflichtversicherungen laut Lohnsteuerbescheinigung
    Arbeitnehmeranteil Krankenversicherung 3.316,00 €
    Pauschale Kürzung für Krankengeld von 4% zur gesetzl. Krankenversicherung (ggfs. abzgl. ./. anteiliger Erstattungen) 136,00 €"
    Bei meinen Rechenkenntnissen ergeben 4% von 3.316.00 € einen Betrag von 132,64 €, gerundet 133,00 €. Der Betrag von 136,00 € ist nicht nachvollziehbar.

    Quote

    Zitat:Hier wäre "Ich habe der elektronischen Übermittlung der Beiträge zugestimmt" durch die korrekte Auswahl "Ich habe der Datenübermittlung nicht widersprochen" zu ersetzen, um eine wahrheitsgemäße Angabe machen zu können.
    Eine andere Alternative wäre wohl, ein Untermenü ähnlich wie bei "Gesetzliche Krankenversicherung" als "Zusatzversicherung" einzufügen, das zusätzliche Eingaben zur Zeile 35 zuläßt.

    Steuerteufel hat es auf den Punkt gebracht!

    Quote

    Zitat:Original erstellt von Martin Jung:
    Bitte schauen Sie im amtlichen Formular über der Zeile 31. Dort steht eindeutig, dass in Zeile 35 nur Angaben erfasst werden sollen, bei denen der DÜ nicht widersprochen wurde.

    Aus diesem Grund müßte der Eingabepunkt im Programm nicht heißen "Ich habe der elektronischen Übermittlung der Beträge zugestimmt", sondern "Ich habe der Datenübermittlung nicht widersprochen". Dann gibt es zu keinen Zweifeln Anlaß.

    Die Anzeige in Zeile 35 erfolgt aber nur, wenn man zusätzlich auch die andere Alternative ankreuzt ("Ich habe der elektronischen Übermittlung der Beiträge zugestimmt"). Dies ist so programmtechnisch nicht richtig.