Posts by Staufer

    Was sagt bei dieser Diskussion die Aussage, "Ich bin selbstständig"? (#1)


    Wenn dies jemand als unzweifelhaft schreibt und dann am Rest sich nicht sicher ist, gehe ich davon aus, dass sich die ganze Angelegenheit in der Gewinnermittlung abspielt.

    [USER="2429"]Adi[/USER]


    Ich habe mich am Eingangssatz, „Ich bin selbstständig“, orientiert und den Rest mit dem Progressionsvorbehalt als abwegig eingestuft. Er muss ja auch noch die Anlage „Corona-Hilfen“ ausfüllen.

    [USER="2429"]Adi[/USER]


    Richtig. Die Corona-Hilfe erhöht die Einnahme des Betriebes und damit dann regelgerecht die entsprechenden voll zu versteuernden Einkünfte. Sie ist lediglich nicht umsatzsteuerpflichtig.

    Wenn Sie die Anlagen oder die Dokumente aus "Ergebnis" exportieren (Symbolleiste, "Export"), öffnet sich Ihre installierte Textverarbeitung, in der Sie das Dokument nach Ihren Wünschen formatieren können.

    Ich würde dies in der Gewinnermittlung unter > Einnahmen > Kapitalerträge und sonstige Einnahmen mit einem Minuszeichen verbuchen, solange keiner einen treffenderen Vorschlag macht. Rechnerisch falsch kann dieser Eintrag nicht.

    In der SSE 2019 war es nicht anders als heute und von mir beschrieben (# 8).


    Der einzige Unterschied seit einem der letzten Updates ist, dass inzwischen Bearbeitungsmarkierungen aus Prognosen und sonstigen Vorwegerfassungen bei der Übernahme in eine folgende SSE übernommen werden; übrigens wohl auch aufgrund meiner Hinweise.


    Wenn Sie mit "Übernahme-Kennzeichnung" das Zeichen "Rotes Dreieck nach rechts mit Quadrat" meinen, dann war das schon immer verschwunden, wenn man eine neue Markierung gesetzt hat und kam auch nicht wieder zurück, wenn man die Fertig-/Unfertig-Markierung gelöscht hat.

    [USER="2058"]VSW[/USER]


    Dialoge kann man sowohl im Dialog selbst, als auch in der Navigation (Rechtsklick) markieren. Mehrere Dialoge bilden einen Zweig


    Das sicherste Ergebnis haben Sie, wenn Sie einfach die Markierungen innerhalb der Symbolleiste des Dialoges (Schalter ganz rechts; Symbol Haken / Pylon) setzen und nicht durch Rechtsklick in der Navigation; dann ändern Sie nicht versehentlich alle Markierungen.


    Wenn Sie beispielsweise einen Zweig haben, bei dem es fertige und unfertige Dialoge gibt und Sie markieren den Zweig in der Navigation durch Rechtsklick auf „unfertig“, werden die zuvor „fertigen“ Dialoge als „unfertig“ überschrieben.


    Solange Sie innerhalb eines Zweiges (mehrere Dialoge bilden einen Zweig) bei den bearbeiteten Dialogen nur eine Art von Markierung haben (unbearbeitete haben weder „fertig“ noch „unfertig“), hat der Name! des Zweiges, aber nicht jeder Dialog! in der Navigation diese Markierung. Das ist dann entweder „fertig“ oder „unfertig“. Dann kann es unterhalb des Zweiges sogar Dialoge geben, die weder die eine noch die andere Markierung haben.


    Sobald Sie innerhalb eines Zweiges zwar einige „fertige“ Dialoge, aber zumindest einen „unfertigen“ Dialog haben, geht die Markierung des Zweiges auf „unfertig“, weil sonst der unfertige Dialog übersehen würde.

    [USER="2058"]VSW[/USER]


    Meine Beobachtung: Solange Sie in einem Zweig nur einen Dialog markieren und die anderen Dialoge nicht markieren, überträgt sich das Symbol auf den ganzen Zweig. Wenn Sie im Zweig allerdings mehrere Dialoge markieren und dabei neben "fertigen" auch zumindest einen Dialog als "unfertig" markieren, übernimmt der Zweig richtigerweise "unfertig". Insofern spiegelt ein Zweig nicht fälschlicherweise vor, dass alle Dialoge "fertig" seien, obwohl es "unfertige" sind.


    Wenn es also in einem Zweig Dialoge gibt, die Sie noch nicht bearbeitet haben, die aber auf jeden Fall später noch zu bearbeiten sind, sollten Sie diese mit unfertig markieren, sonst gilt der Zweig als „fertig“.


    Das Verfahren ist schon immer so.

    ..
    Das Programm müsste deutlich flexibler bezüglich der Eingabetabellendarstellung sein.
    Es ist zwar nett, dass man den Text größer oder kleiner machen kann, aber solange man die Tabellengröße (Anzahl Zeilen und Breite) nicht anpassen kann bringt es nicht viel.
    Bei mir werden 8,5 Zeilen für die Umsatzsteuer bzw 4Zeilen für Bewirtungsbelege angeboten.


    Dieser Wunsch zu einer Verbesserung der Erfassungsmöglichkeiten durch größere Tabellenfelder ist fast so alt wie es die Software gibt.


    Leider werden die Ressourcen eher in überflüssige Features gesteckt wie der neue „Kommentar für Ihre Unterlagen“, als dass man die Software in ihrer eigentlichen Nutzbarkeit verbessert.


    Es ist zum Kopfschütteln.

    Die Gewinnermittlung führt zu Ihrer Umsatzsteuererklärung. In der Gewinnermittlung haben Sie ja nicht alle Positionen wie zum Beispiel Gebäudeabschreibung, Erhaltungsaufwand etc. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie das alles in der Gewinnermittlung erfasst haben.


    Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (das ist der Saldo Ihrer Vermietung) müssen in der Steuererklärung erfasst sein, weil dies zu Ihrem gesamten Einkommen führt. Da will das FA auch die unter # 6 aufgeführten Daten der VuV.


    Sie haben einfach falsch herum angefangen. Wenn Sie jetzt noch Fragen haben, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Gewinnermittlung stimmt. Die können Sie übrigens nachträglich korrigieren.

    Sie haben „keinen Umsatz generiert“, heißt, dass Sie keine Einnahmen hatten? Wenn dem so ist, können Sie Einspruch einlegen und erläutern, dass Sie das Gewerbe nicht aufgenommen haben. Ansonsten müssen Sie eine Gewinnermittlung erstellen.


    Ein Gewerbe ohne rudimentäre Steuerkenntnisse zu starten, ist schon fahrlässig. Wenn das FA Umsatzsteuer will, haben Sie wahrscheinlich nicht als Kleinunternehmer optiert. Aber auch der muss eine Umsatzsteuererklärung abgeben.


    Sie können auch beim betreffenden FA anrufen und Ihre Lage erläutern.