Posts by Cira2005

    sckdd: ich denke,dass Sie zum 1.Mal eine Steuererklärung für eine Vermietung erstellen, dazu noch als Gesellschafter einer GbR, richtig? Damit Ihnen hier keine gravierenden Fehler entstehen,sollten Sie fachliche Hilfe durch einen Steuerberater holen, und die Folgejahre können Sie dann ggf. mit dieser genialen Steuersoftware erstellen.

    Im "Steuertipps-Benutzerhandbuch Steuererklärung 2019" ist auf Seiten 37,38 und 39 beschrieben, wie der Import aus anderen Programmen zu erfolgen hat. Hilft das evtl. weiter??

    Ich bin seit Jahren unverändert CD-Kunde, die CD SSE2020(fürSt.erkl.2019) sollte im Nov. zugestellt werden, da habe ich bis heute leider nix erhalten. Habe nur mal aus Neugier die Download-Version installiert..


    Montag, 2.12.2019: Soeben hat mit Ihr Vertrieb/Kundenservice telef. mitgeteilt, dass die SSE 2020 in Buch-/Textform erst am 28.11.2019 versandt wurden.
    Schade, dass der "Forums-Admin-/Chef" so etwas nicht kommuniziert!

    Das zuständige Erbschaftssteuer-FA (was nicht "Ihr Einkommensteuer-FA" sein muss) meldet sich automatisch! bei den/dem Erben und sendet entsprechende Formulare zu. Und seien Sie sicher: keiner wird da vergessen! Und sehr gut zur Vorab-Information: Literatur: Steuertipps, Der Steuerberater, Kapitel 9: "Erbschaft und Schenkung optimal gestalten".

    Kaufen Sie sich "als Anfänger" die SteuerSparErklärung 2018, mit der Sie die St.erklärung für 2017 erstellen können. Dann nehmen Sie die Beleg-Unterlagen, die Sie hoffentlich vom Steuerberater erhalten haben, und erstellen im St.erklärungs-Programm im Nachhinein noch einmal die St.erklärung für 2017, praktisch eine 1:1-Kopie der abgegebenen St.erklärung. Und Sie werden da viele Abweichungen feststellen...Korrigieren Sie alles, bis zu Sie zu einem identischen Ergebnis kommen. Und dann nehmen Sie das aktuelle St.erklärungsprogramm für den Steuerfall 2018, machen Sie eine Datenübernahme aus 2017, und weiter geht es mit der St.erklärung für 2018.

    Ich würde die 1.Steuererklärung als selbständiger Klein-Unternehmer von einem prof. Steuerberater erstellen lassen; wenn dann der Bescheid da ist und evtl. Änderungen sichtbar sind, würde ich diese Steuererklärung exakt 1:1 in das SSE Programm übernehmen, um hier zu lernen, was zu tun ist. Am Ende muss das SSE-Ergebnis mit der prof. Steuererklärung und mit dem FA-Bescheid übereinstimmen. Und die folgende St.erklärung könnten Sie dann ja mit der SSE selbst erstellen.

    Die Beratung durch "deinen Bankberater" ist wohl die schlechteste Empfehlung! Er wird dir immer!! die Geldanlage in Aktien, Fonds u.ä empfehlen, damit seinen Verkaufs-Provision steigt, steigt und steigt. Mein Tipp: mache einen (evtl. kostenpflichtigen) Termin bei einer Verbraucherberatung in einer Großstadt und dort wirst Du neutral, objektiv beraten.

    Kaufen Sie sich mal das aktuelle Heft "Finanztest", da sind immer am Heftende ausführliche Listen mit aktuellen Bank- und Darlehenszinsen.
    Und das, was dort geschrieben steht, ist objektiv!!