Posts by Hafenguy

    Vielen Dank für die schnellen, freundlichen und fundierten Antworten.

    Da wir keinen Nutzen aus einem innerjährigen höheren Nettogehalt ziehen und keinen höheren temporären Cashflow nötig haben, lassen wir die Steuerklasse so wie sie sind.

    Dieser Aspekt wird viel zu selten beleuchtet, wenn die Steuerklasse erklärt werden. Hier ist das anders.

    Danke nochmal.

    Hallo Forengemeinde,

    ich habe mal eine allgemeine Frage:

    Meine Frau und ich verdienen jeder ca 3000€ brutto.

    Ich gehe im nächsten Jahr in Elternzeit und werde 15 Stunden die Woche von Zuhause weiter arbeiten.

    Gehalt bekomme ich dann anteilig weiter.

    Würde sich da für uns ein Wechsel der Steuerklasse lohnen? Also ich die stärker besteuerte und meine Frau die weniger stark besteuerte Klasse?

    Wenn sich ein Wechsel lohnen würde, wäre es nicht so, dass wir am Ende des Jahres in der Steuererklärung die dadurch einbehalten Steuer zurückzahlen müssen.

    Anders gefragt:

    Ist es am Ende des Jahres egal in welcher Steuerklasse wir sind.

    Wir hätten nur temporär innerhalb des Jahres mehr Geld gehabt?

    Wenn dem so ist, können wir uns die Wechselei nämlich sparen.

    Ich wollte es elektronisch abgeben aber da irgendwelche Sicherheits plugins nicht aktualisiert wurden (das Problem hatten einige) habe ich die Steuer Erklärung ausgedruckt. Im Anschreiben habe ich sie ausgedruckt aber anscheinend hätte ich sie nochmal unterschreiben müssen.

    Naja ging um 50€... nicht die Welt.

    Hallo ich habe meine Steuererklarung für 2017 Ende Dezember abgegeben. Jetzt habe ich ein Schreiben erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde, dass der Antrag nicht unterschrieben wurde und ihm deshakb nicht stattgegeben werden kann. Die Frist ist ja mittlerweile abgelaufen. Kann ich trotzdem noch irgendwas machen?

    Hallo liebe Forengemeinde,


    Ich habe eine Frage zu meiner aktuellen Steuererklärung für das Jahr 2020 :
    Ich hatte folgende Kapitaleinkünfte :
    - 40€ Dividende meiner Wohnungs Genossenschaft (durch Später pauschbetrag abgedeckt)
    -60€ Ausschüttung aus Anteilen meiner Bank. (durch sparer pauschbetrag abgedeckt)
    - 1700€ aus gewinnen aus Aktien Verkäufen (600€ durch Später pauschbetrag abgedeckt)

    Auf die nicht ab gedeckten 1100€ muss ich folglich Steuern zahlen.
    Ich habe die 1700€ und die 600€ Später pauschbetrag in der steuererklärung angegeben.
    Muss ich nun auch die 40€ Dividende und 60€ Ausschüttung angeben? Und wenn ja, wo gebe ich es am besten an. Ich habe da kein (wie ich finde) wirklich passendes Formular gefunden.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

    Viele Grüße

    Hafenguy