Posts by Steuerwalli

    Hallo Steuerwalli,


    Der Arbeitstagerechner ist noch an den gleichen Stellen wie in den Vorjahren aufrufbar. Vergleichen Sie einfach einmal in Ruhe die aktuelle Version mit der Vorjahresversion.


    Hallo Herr Jung,
    Sorry, mein Fehler mit dem Arbeitstagerechner. Ich hatte ihn eine Hierarchieebene höher gesucht.


    Heute habe ich einen Steuerfall, den ich vorher umbenannt habe (damit keine 'Kachel' im Steuertipps-Center vorlag) durch Doppelklick geöffnet. Ich erhielt eine Fehlermeldung vom Steuertipps-Center und auch vom Programm selbst, bevor ich mit "erneut öffnen" erfolgreich den Steuerfall geöffnet bekam. Das Steuertipps-Center wurde nicht geöffnet. Wie erwartet hat das Programm nachträglich eine 'Kachel' angelegt, als ich danach SSE2021 geöffnet habe. Meine Frage dazu: ist es gewollt, dass bei Doppelklick das Steuertipps-Center NICHT geöffnet wird?

    Hallo Herr Jung, an den regen Aktivitäten im Forum ist zu erkennen, dass zwar "SPEICHERN UNTER" wieder da ist, ABER der Rest ist ein 'Flickenteppich' und bringt für mich kein altes, Jahrzehnte langes Vertrauen zurück. Beim ausprobieren der Testversion ist mir u.a. aufgefallen, dass am neuen Steuertipps-Center festgehalten wurde, die Kritik nicht angekommen ist! Es wird dem Nutzer aufgezwungen, seine Dateiverzeichnisse 'anzupassen' bzw. neu zu organisieren. Und das Löschen ist ein Wagnis, weil nicht klar ist, was alles 'verschwindet'? Bis heute habe ich keine Antwort, wie es SSE 2021 schafft, auf meinem iMac den Papierkorb auszuschalten? :mad:
    Auch ein lieb gewonnener Service "Arbeitstagerechner" fehlt und statt dessen wird mir ein Kalender angeboten ;( Rückschritt!


    Ich glaube, es ist noch ein Stück Weg zur alten Klasse und die Kritiken sollten sehr ernst genommen werden.

    Sehr geehrter Herr Jung, die Nachricht vom 19.01.2021 ist zwar überfällig, aber jeder sollte die FAQ's auf der Linkseite aufmerksam lesen!
    Es ist nicht ehrlich, aus meiner Sicht und läßt wichtige Datenschutzaspekte offen.
    Schon im erste Abschnitt steht: "...neuer Ansatz ... der Software die Datenverwaltung überlassen."
    Dazu fehlen mir die Worte!!! Jetzt ist also die (böse) Software schuld, dass der Datenschutz verletzt wurde und auf den Computern der Kunden administriert wurde.

    Damit gewinnt man kein Vertrauen zurück.
    Offen bleibt die Frage, wie Sie bis Ende Februar die (Lizenz) Kontrolle auf den Rechnern der Kunden "unterbringen" werden?
    Gruß eines EX

    Wegen dem ganzen Mist (2021, Speichern unter, Dateinamen etc. habe ich mein Abo (Über Web.de) gekündigt und werde auf ein anderes Steuerprogramm ausweichen. Ich lasse mich doch nicht bevormunden. Leider habe ich für diesen ganzen Scheiß auch noch Geld ausgegeben, da dei Software nicht zurückgenommen wird.
    Und tschüss


    Hallo, zu deiner Kündigung folgender Hinweis: nach Ziffer 15.2 Satz 3 AGB steht dir ein außerordentliches Kündigungsrecht zu, auch für Software. Die Funktionalität ist so weit eingeschränkt worden, dass die Nutzung des Programms SteuerSparErklärung 2021 unzumutbar ist und auch der Datenschutz verletzt wird. Das ist für mich nicht mehr vertrauenswürdig. Versuch dein Glück, auch Geld zurück.

    Beachten Sie auch diese detaillierten Informationen: https://www.steuertipps.de/lp/…steuersparerklaerung-2021


    an Herrn Jung,
    diese Informationen sind eine Zumutung und werden die Kündigungswelle noch beschleunigen! Sie sprechen von "Neueinsteigern" und schweigen zu den Jahrzehnte langen Stammkunden. Sie massen sich an, für den Nutzer "mehr Ordnung und Übersicht zu schaffen"? Es hat Sie keiner drum gebeten! Und warnen vor Datenverlust, wenn der Nutzer etwas umbenennen will. Und was soll das: "Bereits bestehende Daten werden in das neue Verzeichnis mit umgezogen." Das ist eine weitere Eigenmächtigkeit des Programms und vom Benutzer nicht mehr nachvollziehbar!
    Hinweis auf § 303a StGB
    Warum sagen Sie den Nutzern nicht klar und deutlich, dass die neue Strategie des Produktmanagements zur Kontrolle von Lizenzmissbrauch dienen soll?
    Aus meiner Sicht der falsche Weg.

    Hallo 'Mütze', seit dem Download der neuen SSE 2021 versuche ich dem Produktmanagement gegenüber höflich zu bleiben und meinen Frust nach mehr als zwei Jahrzehnten Zufriedenheit im Zaume zu halten. Du hast es in sehr viel Humor verpackt und ich habe herzlich gelacht. Hier ist doch mal die Konkurrenz der lachende Dritte ;)

    Hallo, ich will nochmal meine Erwartung an die Steuersoftware formulieren: Wichtigster Punkt: Rückkehr zum "Start-Center" mit alle bewährten Funktionen. Ein Dateimanagement braucht KEIN Abonnent. IHR Statement, dass SIE jetzt UNSERE Steuerfälle organisieren auf unseren Computern halte ich für eine Datenschutzverletzung.
    Die Reduzierung der erlaubten Steuerfälle von 5 auf 3 entspricht einer Preissteigerung von mehr als 60% und bietet damit nach Ziffer 16.3 AGB außerordentliches Kündigungsrecht.

    Guten Tag ans Produktmanagement und die fleißigen Entwickler, ich gehöre auch zu den Jahrzehnte langen Abonnenten und war im November schockiert von der SSE 2021! Das Startcenter hat sich bewährt und braucht KEIN Facelifting. Alle Beiträge hier im Forum enthalten eine berechtigte Kritik und es stellt sich mir die Frage, ob der "Vater des Gedanken": Steuertipps-Center, hier der Konkurrenz in die Hände spielen will? Bitte beantworten Sie doch mal die Frage, welcher Kunde hat sich von Ihnen ein Dateimanagement gewünscht? Erst schockieren Sie alle Nutzer mit Ihrer "Fremdsteuerung", eine quasi Entmündigung der Nutzer. Und neuerdings geben Sie sich großzügig mit den Worten "Wir möchten Ihnen auch weiterhin mehr Flexibilität in der Dateiverwaltung Ihrer Steuerfälle bieten." Das ist doch eine Zumutung! Haben Sie Ihren treuen Abonnenten schon mitgeteilt, dass beim Löschen eines Steuerfalls im Steuertipps-Center das (kryptische) Verzeichnis unterhalb "2021" VON IHNEN gelöscht wird, einschließlich aller dort abgelegten privaten Dateien?
    Und das ganze passiert zeitversetzt, nämlich genau, wenn der Kunde das Programm das nächste mal öffnet!!!