Posts by wpa1160

    Hier mal die Email, die ich am 15.11.2020 an den Kundenservice geschrieben habe und noch weitere technische Einschränkungen erläutert:


    "Update: Installation hat funktioniert, nachdem ich im Forum einen entsprechenden Beitrag mit einem Hinweis auf ein Leerzeichen gefunden habe.


    Ist ein wenig dämlich, wenn man den Freischaltcode aus der Email wie üblich mit Copy&Paste einfügt und hierbei automatisch ein führendes Leerzeichen eingefügt wird, das beim markierten Text nicht sichtbar ist.
    Im Normalfall sollte eine solche Abfrage führende und nachfolgenden Whitespace einfach entfernen und nicht eine völlig falsche Fehlermeldung anzeigen.


    ===


    Nächster Punkt: Gegen die Beschränkung der abgegebenen Steuererklärungen habe ich keinen Einwand, wohl aber hinsichtlich der Art und Weise, wie dies realisiert wurde:


    * Steuerfälle werden jetzt in einem Ordner mit zufälligen Zeichen abgelegt, der Ordner kann nicht mehr verschoben werden und ein Doppelklick funktioniert ebenfalls nicht mehr. Ich weiss nicht, wem die Umsetzung eingefallen ist, aber logisch ist das Ganze nicht: Die Software darf auf drei Rechnern installiert werden, aber ich habe auf dem Zweit- und Drittsystem keine Möglichkeit, den Steuerfall vom ersten System einzufügen und/oder zu öffnen. Wenn ich einen Steuerfall auf meinem Hauptrechner bearbeite, will ich das auch von unterwegs auf dem Notebook tun.


    * Wenn man den Steuerfall mit USB-Sticks zwischen den Systemen bewegt, ändert sich natürlich auch der Laufwerksbuchstabe. Wie öffne ich den Fall hier?


    * Was tun bei einem Defekt der SSD/Festplatte? Wie hänge ich den Ordner wieder ein?


    (Nachträgliche Anmerkung: Das blanke Sichern und Wiederherstellen des Steuerordners funktioniert nicht, da dieser offensichtlich an die Konfiguration vom System gebunden ist. Installiert man das Ganze nämlich in einer virtuellen Maschine, setzt alles zurück und installiert danach die Steuersoftware erneut, wird der Steuerfall auch nicht mehr angezeigt, da die zufällige Buchstabenkombination vom Steuerordner für das andere System gilt)


    Man benötigt für den Versand per Elster sowieso eine Internetverbindung. Wo liegt das Problem, hier einfach eine eindeutige ID aus Freischaltcode, Systemkonfiguration und Uhrzeit zu generieren und diesen Eintrag einfach auf einem Server abzulegen? Sobald eine Elster-Übermittlung erfolgreich durchgeführt wurde, geht der Zähler einfach um 1 nach oben und bei 3/5 ist Schluss oder der Kundenservice muss aktiv werden. Ich bin selbst seit mehr als 20 Jahren in der Softwareentwicklung tätig, aber heutzutage eine solch exotische Lösung an Kunden auszuliefern, ist schon arg..."